Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
kuhhund

Cattlepack mit Gastcattle und Zuhause-such-Welpen-Cattle

Empfohlene Beiträge

Heute war der letzte Tag mit einem großen Rudel, eben ist Sugar wieder nach Hause gegangen.

Nun sind es nur noch 6 Hunde, die mir die Langeweile vertreiben.

( Wobei :think: Langeweile ? :think: ...So genau weiß ich gar nicht, was das ist ... :D )

Wir haben einige Bilder gemacht, damit ich nie vergesse, wie sich so ein großes Rudel anfühlt.

Nämlich stressig. :zunge:

Frl. Sugar hat uns nämlich mit überraschender Läufigkeit beglückt. Was außer Yuma nun keinen so wirklich begeistert hat. :so

Tyler & Sugar

bfbgyddzekvctxw5h.jpg

Tyler & Sugar und das Prinzesschen :D

bfbgzk47cq27h32th.jpg

Tyler - ein Hund, der keinen Hundekorb braucht. :zunge:

bfbh0l72kxvh1twcl.jpg

:zunge:

bfbh1gv0q1k4fbxmt.jpg

Zonk, Nika und Emely ... süß, gelle ?? :D

bfbh2t2sda08vjhfp.jpg

Der kleine Tyler möchte aus dem Hundeparadies abgeholt werden ...

bfbh3uaxf9oyofyth.jpg

Leckerchen suchen

bfbh5f2ztw24yb4lh.jpg

Sugar-Maus - das Bambi unter den Cattles ...

bfbh6fruxacv8uozp.jpg

Rückenansicht..

bfbh7gby8zrlfm0at.jpg

Finde das rote Tier dazwischen einfach entzückend ..

bfbh8ew203e7m737p.jpg

Sucht Zuhause, bei dem es auch Trockenpansen gibt. :D

bfbh9o403i58ksrgl.jpg

Und zum Schluß nochmal :

Ihre Hoheit, Prinzessin A-Nika Naomi of Lucky Station

bfbhheiou3i8rxq85.jpg

:winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man denen nicht Namenschildchen ans Fell pappen oder Punkte aufs Fell sprühen?

Außer bei Emely und Nika komm ich imer durcheinander :think::zunge:

Ich glaub wenn die Cattle-Leute mal Privat-Cattle-Zoo gucken wollen, dann kannste Eintritt verlangen Martina :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow wunderschöne Bilder!

Irgendwie gefallen mir die Hunde immer besser....am Anfang war ich nicht so der Cattle-Fan aber jetzt muss ich sagen bin ich echt beeindruckt von ihnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sehr sehr schöne Bilder...... :respekt:

da muss ich gleich an den Kleinen Rico denken.... :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dat Emely Tier ist aber ganz schön groß :klatsch:

Und Tylor auf dem Stuhl - ich schrei mich weg.... :D

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie Tyler den Hintern auf der Stufe hat :klatsch: ZU GEIL! :D

Dann wird es ja jetzt richtig ruhig bei Euch, was?! :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

alsssooooo, Lieber Tyler

du armer Hund , erst wirst du in Wäschekörbe gesteckt, dann gibts keine Hundekörbe für dich UND das Kuhhund schleppt andauernd immer irgendwelche Nervensägen an.

also wenn du ein neues Zuhause suchst ohne Nervpack und mit Hundekorb, bitte melde dich :D:D

schöne Bilder, entzückende Hunde :zunge::D:kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Tyler ist einfach die Krönung :klatsch::klatsch:

Man ist bei Euch was los :D

Das Bambi finde ich super schön :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gott ist das Emily ein Brocken.. staune immer wieder ;)

Kann dir Arwen vorbei schicken wenns zu ruhig wird Martina :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D Nein wie klasse. Super Fotos und Tyler auf dem Stuhl ist ja wohl der Brüller :klatsch:

Dann hast Du ja jetzt so was wie ein Cattle-Sanatorium, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Das Cattlepack - nett - aber gut erzogen ist was anderes ....

      Hauptdarsteller : 1. Ich - meine Hobbys sind lesen, faulenzen und in der Sauna herumhängen. Glaube ich. Wenn ich denn mal dazu käme, könnte ich das sicher genauer erklären. 2. Der Australian Cattle Dog - ein besonders empfehlenswerter Familienhund, ursprünglich eingesetzt als Treibhund in den Weiten Australiens. Hierzulande erfreut er sich immer größerer Beliebtheit, was mich dazu bringt, einen Tag aus meinem Leben zu dokumentieren. Ach was, einen halben Tag .. das reicht völlig .... Es ist früh am Morgen, und vermutlich schläft noch ganz Deutschland. Meine Kinder sind aus dem Haus, alle Hunde eine Runde gelüftet und nun könnten wir noch eine Runde dösen. Oder sagen wir mal, wir KÖNNTEN - wenn wir nicht Freunde, Liebhaber und Besitzer der oben genannten bis jetzt noch sehr sympathischen Hunderasse wären. Ich liege also im Bett und bin zufrieden mit mir und der Welt, als es Herrn Tyler einfällt, daß im heimischen Australien die Frühstückszeit offensichtlich längst begonnen hat. Er beginnt probeweise ein wenig zu kläffen. Anfangs immer nur einmal, danach folgt eine Pause. Gerne eine längere Pause, damit ich FAST wieder einschlummere. Nachdem gelegentliches Kläffen nicht den gewünschten Effekt erzielt, beginnt Tyler mit Dauerkläffen. Ich bin nun schon einen Ticken genervter. Und wacher. Da ich bei der ersten Morgenrunde das Frühstück der Herrschaften in der Hand hatte, weiß ich, daß es noch nicht ganz aufgetaut ist, und innen noch sehr kalt - früher aufstehen ist also gestrichen, es sei denn, ich möchte einem Huhn beim Auftauen zuschauen. Ich drehe mich im Bett hin und her und versuche, möglichst nicht besonders wach zu wirken. Tyler kläfft weiter, und wie die Meisten hier ja wissen, nutzt auch ein beherzter Schrei nach Ruhe nichts, denn der Herr ist stocktaub. Es heißt also, hoffen, daß es ihm langweilig wird, oder aufstehen .. Prinzessin Nika beschließt, daß sie nun auch die Nase voll hat und daß es außerdem total langweilig ist, daß Tyler da so alleine bellt, und fängt an, zu heulen. Nika kann das richtig gut, übrigens.. Yuma positioniert sich hocherfreut um, damit er mich besser beobachten kann und ahnt bereits, daß ich gleich kapituliere. Cleo wiederum ist nun von Yuma genervt und legt sich quer vor mich. Nun reicht es, ich springe aus dem Bett, jage Cleo auf ihren Platz, schicke Yuma in den Kennel und versuche, das schrille Kläffen von Haylee aus dem Trommelfell zu schütteln. Die glaubt nämlich, daß Aufstehen gleichbedeutend ist mit Sirene anschalten. Reizend. Genau so wünsche ich mir meinen Morgen. Das Heulen aus dem unteren Stockwerk verstummt augenblicklich. Dafür verkündet der Malamute nun lauthals, daß er es total ungerecht findet, daß er noch im Kennel warten muß, bis sein Napf fertig ist. Kaffeemaschine an- und Malamute auschalten erledige ich fast zeitgleich. Während ich das Huhn zerlege, schaut Haylee mal nach, was so Tolles im Mülleimer versteckt sein könnte. Ich hoffe, niemand hat gesehen, wie ich den Hund mit der Geflügelschere in der Hand verfolge. Nach dem Fressen verbringen die Hunde normalerweise einen Teil des Vormittags im Garten, kauen Knochen, spielen, und vergnügen sich alleine, während ich Näpfe spüle, Katzen füttere und hin und wieder meinen Kaffee sehnsüchtig anschaue. Bei wärmerem Wetter leiste ich ihnen dann auch Gesellschaft, bin in der Waschküche, hänge Wäsche im Garten auf, trinke Kaffee in der Sonne, werkele im Garten herum .. Bei den Temperaturen wollen sie bald wieder rein und bei mir sein. Das rührt natürlich das sensible Frauenherz. Dem Realisten wird dabei Angst und Bange. Obwohl wir unter Null Grad haben, kommen danach alle Hunde mit dreckigen Schlammpfoten ins Haus, was ich als absolutes Phänomen betrachte. Während ich den letzten Hunden im Keller noch die Pfoten reinige, höre ich oben in der Küche merkwürdige Geräusche. Flitze die Treppen hoch und finde Fräulein Haylee, die WIEDER mit dem Kopf im Mülleimer in der Küche steckt. Zu ihrem großen Glück kann sie schneller rennen als ich. Frl. Nika möchte noch im Keller bleiben und einem Pferdeknochen Gesellschaft leisten, so lasse ich sie. Staubsaugen gestaltet sich heute eher abenteuerlich. Haylee hat immer noch panische Angst vor dem Staubsauger und verkündet dies lauthals. Cleo findet, daß sie recht hat und beißt in den Staubsaugerfuß. Der Malamute findet alle bekloppt. Haylee entspannt sich dann im oberen Stockwerk, indem sie ein paar Zimmerpflanzen beknabbert .. der sanfte Geruch von Zitronen-Pelargonie zieht durchs Haus .. Also Pflanzenreste einsammeln und den Hund wieder runter jagen...vielleicht doch besser, sie im Auge zu haben ... Irrtum !! Während ich dann Decken aus dem Fenster ausschüttele, höre ich gierige Schlabbergeräusche eines wild trinkenden Hundes. Richtig - da war doch was - genau. Mein Kaffee hatte im Wohnzimmer auf dem Tisch gestanden. Hatte wohlgemerkt. An dieser Stelle steht nun Haylee, Hysterikerin und Kaffeejunkie. Die Tasse ist leer, mal von der Frechheit abgesehen, auf dem Tisch herumzuturnen. Inka hat sehr früh Schule aus und kommt nach Hause, begrüßt glücklich ihre Hunde - wobei HundE ?? Es ist nur Tyler präsent. Ich überlege hektisch - oh ja - da war doch was - Nika habe ich im Keller gelassen. Und dann prompt vergessen. Reiße die Kellertür auf und auf der obersten Stufe liegt das ärmste und ausgesetzteste kleine Hundemädchen, das man sich nur vorstellen kann. Anscheinend zu blöd zum Kläffen oder Heulen, sowas geht wohl nur früh am Morgen. Was Inka mir dazu sagt, muß ich wohl nicht erwähnen. Immerhin habe ich schon bald einen halben Tag geschafft. In Ruhe duschen, Gassi gehen oder ein Buch lesen liegen zwar noch in weiter Ferne, doch habe ich den Tag ohne nennenswerte Katastrophen überstanden. Denke ich. In diesem Moment erschallt ein klatschendes Geräusch aus der Küche. Da, wo eben noch eine Tupperform mit Gemüsepamps für die Hunde zum Auftauen stand, steht nun nichts mehr. Die Tupperdose mit Inhalt liegt nett verteilt auf dem Küchenboden. Liebes Forum, es gibt sicher Hunde, die nicht so gerne Gemüse mögen. Meine gehören definitiv nicht dazu, ganz offensichtlich. Nochmals Küche gewischt, dann alles andere ersatzlos gestrichen, Handtuch genommen und duschen gegangen. Danach bin ich wieder gut gelaunt, fit und voller Tatendrang. Es liegen schließlich noch diverse Stunden eines wundervollen Tages mit den wundervollen Cattles vor mir. Mein Jüngster kommt herein und schaut mich prüfend an- ob ich zufällig Heißhunger auf Bananen gehabt hätte, fragt er mich. Ich bin mir ziemlich sicher und verneine. Irgendjemand - man weiß nicht genau, wer, man ahnt es nur - hat in der Küche den unteren Obstkorb ausgeräumt und ungefähr 7 Bananen gefressen. Mit Schale. Ich schwöre, ich war es NICHT !! Nur die Stielansätze lagen noch auf dem Boden. Mal wieder Küche gewischt. Dann mit dem Mob in der Hand am Wohnzimmer vorbeigeflitzt, wo mehrere Hunde gespannt den Malamute beobachten. Kein gutes Zeichen. Ich komme mal lieber näher. Yuma ist gerade hochkonzentriert dabei, eine Kiwi zu schälen. Mein Hund ist also unglaublich gesundheitsbewußt, die Kiwi bereits angelutscht und ich beschließe, das jetzt einfach nicht gesehen zu haben. Schnell diese Ecke vom Wohnzimmer gewischt - passte ja prima, hatte den Schrubber ja noch in der Hand. Beim Haareföhnen muß ich nur 2 mal unterbrechen, um Haylee meinen Haargummi zu entreißen, den sie geklaut hat. Dabei grübele ich so vor mich hin, welch großes Glück ich habe, mit diesen wunderbaren Hunden leben zu dürfen. Also stellt Euch das doch mal vor - was ich für eine Langeweile hätte ohne den Haufen !!!

      in Plauderecke

    • Wer besucht wohl das Cattlepack???

      Natürlich ein anderer Cattle !! Wir haben bis auf Weiteres Besuch, da das Frauchen von Sugar aktuell den Weltrekord im Krankheiten-sammeln aufstellt. Da sie nun Vollzeit als Bazillen-Mutterschiff arbeitet, ist die kleine Maus nun erst mal bei uns. Jana ( Chincia_1) soll sich einfach erst mal in Ruhe auskurieren, und wenn sie wieder mehr als nur kriechen kann, beendet ihre Sugar ihren Weihnachtsbesuch auch wieder. Versehentlich mit Cleo auf dem Sofa gelandet so sieht ein Hund aus, der sich wünscht, unsichtbar zu sein ... Diese wünscht den weiteren Pickel in ihrem Leben vermutlich auf den Mond ... Mit Cleo auf dem Boden geht auch... gerade so... ...aber am ALLERBESTEN ist es natürlich woanders... Tyler wiederum ist das alles zuviel und er sucht sich eine Art Ruhebereich ..

      in Hundefotos & Videos

    • Das Cattlepack ... inclusive dem ZONK ...

      Müde, entspannt und glücklich. Gefressen, getobt, draußen gewesen... Eigentlich war Ruhezeit ... Grüsslis Martina mit Cleo & Yuma, dem ZONK und den Inkenhunden Tyler & Nika

      in Hundefotos & Videos

    • Cattlepack und Cattlepest

      So - da sind wir wieder ( ) mit neuen Photos ( jaaaaaa .. ich bin unglaublich brav !! ) ... Seit genau heute Mittag haben wir wieder internet - Mann, wie das einem fehlen kann !! Frau Kuhhund dirigiert heute - neben Tyler und Nika ist dort Lucky zu sehen, der Cattle vom Cheffe - und wenn ihr auf Bildern was quietschoranges entdeckt - das ist NICHT das Gebäude der hiesigen Müllabfuhr, sondern mein Arbeitsplatz, die neue Hundepension im Taunus. Nika und Lucky Gruppensitz mit lachendem Tyler - der hat ja durch den Umzug seine wenigen, ausgewählten Hundefreunde verloren und durch den Umzug der Pension auch Lucky und Balou ( der Hund von Chefin ... NICHT-Cattle) lange nicht gesehen. Endlich können Rinderknochen im Garten gefüttert werden !! Bei Minus 16 Grad mußte ich sie im Haus verteilen und dann ständig darauf achten, daß der entsprechende Hund mit dem Teil auf seiner Unterlage blieb, da wir hier überall geölte Holzdielen haben... *Stör mich jetzt nicht - ich bin beschäftigt !!* Das Haus im Hintergrund kann übrigens bei unserer Nachbarin erworben werden . Sie hat zufällig eines über. *Liegenbleiben .. wie öde .. will ich das ??* *Aber nur, weil Du es bist* Mädels unter sich Prinzessin.... ...und untertänigster Bespaßer ... Martina mit Cleo & Yuma ( und Tyler und Nika am Morgen )

      in Hundefotos & Videos


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.