Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Mut_zum_Hund

Hundehaftpflicht - ab wann? Günstige Anbieter?

Empfohlene Beiträge

wir haben unsere für 54 € im Jahr abgeschlossen(bernersennen Rüden), inkl Hüterbiss (also z.B unsere "Hundenanny" geht mit dem hund wird von einem anderen hund gebissen ist versichert, oder unser hund macht mit ihr oder anderen personen einen schaden, genauso ist ein ungewollter deckakt bei einem rüden mitversichert, das heisst lohnt natürlich nur wenn man einen rüden hat ;) , der ungefragt eine hündin deckt. dann kommt die versicherung für den schaden auf.

5.000.000 deckungsumme ohne selbstbeteilung. die anmeldung kann man online oder per fax oder telefonisch machen

ich hoffe ich konnte weiterhelfen

Das mit dem ungewollten Deckakt ist sicher für uns interessant, da Bruno auch nicht kastriert wird :D

Da sollte ich wohl dann drauf achten, wenn ich eine Versicherung abschließe, dass das auf jeden Fall mit drin ist.

Ich habe jetzt erst einmal meine Versicherung angerufen, bei der wir privat Haftpflicht versichert sind, ob es dort günstiger ist, wenn wir den Hund mit aufnehmen. Sollte das nicht der Fall sein, werde ich sicher auf die IAK zurückkommen. Danke schon mal euch allen für die zahlreichen Tips. :D;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind bei der Agila und zahlen im Jahr kanpp über 40 €.

Versichert: 5 Mio. Sachschaden

5 Mio. Personenschaden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Wir sind auch bei der Agila versichert für 54 € im Jahr. Man sollte auch

das Kleingedruckte lesen.

Bei der Agila wird auch für Schäden bezahlt, wenn der Hund nicht an der

Leine war.

Es gibt auch Hundeversicherungen, bei denen im Kleingedruckten steht,

dass sie nur für Schäden aufkommen, wenn er Hund an der Leine war

(wofür brauch ich dann ne Versicherung, wenn mein Hund nie von der

Leine darf???).

Ich finde, dass man als Hundebesitzer unbedingt den Hund versichern lassen

sollte.

Bin diese Woche zwei Hundebesitzerinnen begegnet, wovon eine besonders

um ihren Hund "besorgt" war, mit der Begründung, sie habe ihren Hund

nicht versichert (zu kleine Rente ihrerseits) und da habe sie Angst, dass

etwas passieren könne.

Habe ihr geantwortet, dass der Jahresbeitrag von 54 € sehr billig ist im

Vergleich zu dem Schaden, der entstehen kann, wenn ihr Hund einen Radler

zum stürzen bringt oder einen Autounfall verursacht.

Auch wenn ich bei meinen früheren Hunden nie eine Versicherung in Anspruch nehmen musste, finde ich es wichtig, dass der Hund versichert wird.

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo!

Es gibt auch Hundeversicherungen, bei denen im Kleingedruckten steht,

dass sie nur für Schäden aufkommen, wenn er Hund an der Leine war

(wofür brauch ich dann ne Versicherung, wenn mein Hund nie von der

Leine darf???).

Cony

Hallo Cony,

zu diesem Thema hatte ich gestern eine interessante Unterhaltung mit einer Frau von meiner Privathaftpflicht. Ich hatte dort angerufen, um zu fragen, ob wir unseren Hund dort mit rein nehmen können.

Na klar, kostet 87,00 im Jahr. Ich sage zu ihr, ist ja ein bisschen teuer. Sie meint sie meldet sich noch mal wegen Prozenten.

Später hat sie dann noch mal angerufen. 61,00 pro Jahr.

Na ja, sag ich, das hört sich ja schon besser an. Ist da das Führen durch Dritte drin?

Nein!

Und der ungewollte Deckungsakt?

Nein, sagt die zu mir. So etwas gäbe es gar nicht.

Und wieso eigentlich wollte ich den Hund nicht kastrieren lassen?

HALLO ?? ?!?

Ja, das wäre dann Pech, dann müsste ich den Hund halt immer an der Leine führen :o

Übrigens, Schäden ohne Leine wären dort auch nicht versichert, wenn ich das richtig verstanden habe.

Somit hatte sich das Ganze dann erledigt. Habe dann aufgelegt, bevor ich noch was sage, was mir nachher leid tut :Oo

Habe mir jetzt den Antrag von IAK ausgedruckt und werde wohl dort auch abschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bei der IAK habe ich das Kleingedruckte gelesen... :)

und da ist kein Leinenzwang...

Versicherungsschutz im Ausland

die die testsieger ist hat

3 mio schutz bei 49,90 € im Jahr

die für 5 mio schutz(Personen) kostet 53,90 im jahr:

5 mio Sachschäden

50.000 Vermögenschäden

50.000 Mietsachschäden

keine Selbstbeteiligung

Hüten durch 3te personen

auch wenn der fremde Hüter gebissen wird

kein Leinenzwang

ungwollter Dekakt

plötzliches Betreten der Fahrbahn/Fahrradweges

Unfall durch plötzliches anbellen, anspringen oder erschrecken

Sachschäden in Gärten durch graben, scharren und buddeln...usw...

und die Abwicklung war echt gut. Wir hatten uns den Antrag mit dem Kleingedruckten ausgedruckt und dies wie schon geschrieben einem unabhängigen Versicherungsmakler gezeigt, er hat gesagt das alles OK sei...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.