Jump to content
Hundeforum Der Hund
Rhodium

Beagle oder Beaglemix, das ist hier die Frage ...

Empfohlene Beiträge

Hallo,

nachdem wir heute wieder mal einem reinrassigem Beagle begegnet sind kam ich wieder ins Wanken. Meiner sah ihm - wieder mal - kaum ähnlich.

Wenn wir unterwegs sind rufen hundelose Menschen verzückt "Oh ein Beeeagle", Hundemenschen dagegen fragen skeptisch ob der reinrassig ist. Ich weiss es nicht. Ich hab ihn von privat, die Eltern waren beide tricolor, das wars aber auch schon mit den Beagleähnlichkeiten. Die Mama war so um die 40 Zentimeter gross mit eeeeeeeeeeeeeeeewig langen Ohren, der Papa war bestimmt 50 bis 55 Zentimeter gross und hatte einen sehr breiten Schädel und eher kurze Schlappohren.

Meiner ist jetzt knapp 45 Zentimeter hoch. Er ist eher hochbeinig im Gegensatz zu "anderen" Beaglen, hat kürzere Ohren, eine schmalere Schnauze, überhaupt einen schmaleren Kopf, keine Blesse und ist irgendwie "windiger" geschnitten (höherer Brustkorb, schmalere Taille, längere Beine).

Die Tierärztin schätzt, dass da noch eine andere Bracke drin ist. Was meint ihr? Ich überflute euch mal mit Bildern und bin auf Meinungen gespannt, wirklich wichtig ist es mir natürlich nicht, aber vielleicht hat jemand Lust zu spekulieren.

Babylein:

Bild%20472.jpg

In seiner neuen Kulle:

Bild_058_600x450.jpg

Belegter Beagle?

belegter%20Beagle.jpg

Im Zoo:

pict0706.jpg

Da sieht man, wie "gross" er doch für einen Beagle ist:

plutowski.jpg

Beim Planschen:

bild020v.jpg

Ein schlechtes Bild von heute Abend:

bild209.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das ist total egal, denn dein Hund ist ein ganz süßer, reinrassig oder gemischt, völlig wurscht.

Es ist niedlich, das zählt. :D:klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

schwierige Frage. Wenn nicht 100% Beagle, dann 90% Beagle.

Mal sehen was die anderen sagen.

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich finde das ist total egal, denn dein Hund ist ein ganz süßer, reinrassig oder gemischt, völlig wurscht.

Es ist niedlich, das zählt. :D:klatsch::klatsch:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46885&goto=901043

Dankeschön, das find ich aber auch ;-) Er ist schon genau richtig so wie er ist.

Hallo Brigitte,

einen hohen Beagleanteil hat er auf jeden Fall, die beiden Eltern waren mindestens Halbbeagle, eher mehr. Die Mama geht vielleicht auch als untypischer Beagle durch, aber der Papa schien mir schon viel zu gross und massig für nen Beagle. Vielleicht Foxhound?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich war mal bei einer Freundin in Thüringen, die Beagle züchtet und sie hat 3 Hündinnen-zwei davon, ähnelten deinem Hund sehr-Lefzen, Ohren etc. die dritte Hündin sah ganz anders aus.

Viel mehr Lefzen, größeren, längere Ohren, die ganze "Maul-Partie" viel breiter und auch von der Figur her, klein und stämmig-und diese Hündin, war die, die zur Zucht zugelassen war.

Die anderen nicht-erklärte mir, dass das eben die Dinge wären, worauf es bei einem Beagle "ankommt".

Ich hab da keine Ahnung, aber wenn man nach dem geht, was sie mir erklärt hat und wonach gezüchtet wird, dann ist deine Nase auf jeden Fall ein Mix.

Na und? Er ist toll, auch wenn er nicht reinrassig ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

super süßer Wauwi...

Ich würde sagen 90% Beagle...

Unser Thyson ist ca 70% Schäfi und 30% Beagle... nur die Ohren und etwas klein geraten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na und? Er ist toll, auch wenn er nicht reinrassig ist!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46885&goto=901060

Das sowieso, auf sowas lege ich keinen Wert ;-) Im Gegenteil finde ich er ist ein besonders goldiger Beagle(mix), aber das macht wahrscheinlich der Besitzerstolz :D

Hallo Julika,

euer Thyson ist auf dem Bild aber auch total knuffig, gibts da irgendwo noch mehr Bilder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Allerdings gibt es beim Beagle auch kleinere und größere Arten. Meine Ex-Arbeitskollegin hat eine sogenannten Pocketbeagle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

@Stephielein: Ich bin Laie und schon gar kein Züchter, aber "Pocketbeagle" ist doch mit Sicherheit wieder irgendein erfundener "Firlefanz" von nem Vermehrer...

Hab mal in meinen alten Fotos gewühlt und noch ein paar Bilder von der "Beaglemeute" gefunden :)

Nur so zum Vergleich:

:D

post-8724-1406414885,38_thumb.jpg

post-8724-1406414885,4_thumb.jpg

post-8724-1406414885,41_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Allerdings gibt es beim Beagle auch kleinere und größere Arten. Meine Ex-Arbeitskollegin hat eine sogenannten Pocketbeagle


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46885&goto=901110

Meiner wär dann aber ein Riesenbeagle. Laut Rassestandard sollte ein Rüde maximal 40 Zentimeter Stockmaß haben, ich glaube mit drei Zentimeter Toleranz. Hat er jetzt mit acht Monaten locker ;-) Ich glaube richtige Pocketbeagle gibts auch schon seit hundert Jahren nicht mehr, die wurden damals gezüchtet, damit man sie in die Satteltaschen stecken kann vor und nach der Jagd.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.