Jump to content
Hundeforum Der Hund
River

Spielverhalten - wie weit ist erlaubt?

Empfohlene Beiträge

Anknurren ist ein Kommunikationsmittel- was ich beim Spiel jederzeit zulassen würde.

Wenn dein Wuff das ignoriert gibst halt eins auf die Mütze- wenn er verstanden hat dann ist doch die Welt in ordnung.

Ich würde ein Spiel immer so weit gehen lassen, wie es beiden Hunden Spaß macht.

Arwen spielt auch gerne grob- aber das auch mit dementsprechenden Spielpartnern.

Bei anderen Spielpartnern ist sie sehr vorsichtig und wenn sie sich mal nicht kontrollieren kann und ich dem anderen Hund ansehen das er sich unwohl fühlt- dann schreite ich ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Arwen spielt auch gerne grob- aber das auch mit dementsprechenden Spielpartnern.

Bei anderen Spielpartnern ist sie sehr vorsichtig und wenn sie sich mal nicht kontrollieren kann und ich dem anderen Hund ansehen das er sich unwohl fühlt- dann schreite ich ein.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46886&goto=904986

Genau so möchte ich es auch machen, war mir nur nicht sicher, wie ich einschreiten soll...und wollte nichts falsch machen, deswegen direkt zur Hundeschule, da bin ich mir sicherer dass ich das richtige mache...

Leider hat River nur einen ebenbürtige Partnerin...mit anderen spielt er aber auch gerne, die sagen ihm aber nicht deutlich dass es ihnen zuviel wird, sondern laufen zu ihrem Besitzer und versuchen sich hinter dem zu verstecken. Für mich ein klares Zeichen. Ich arbeite jetzt mal daran und halte euch am Laufenden..morgen gehe ich noch mal zur Hundeschule, diesmal auch mit dem Hund, mit dem wir jede Woche spazieren gehen und wo er immer noch Schwierigkeiten hat, den in Ruhe zu lassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, war heute morgen wieder in der Hundeschule....River hat sich sofort auf den anderen Hund gestürzt um mit ihm zu spielen, fand ich gut, denn so hat die Trainerin sofort sehen können, von was die Rede ist. Da die Hündin sofort zu seiner Besitzerin läuft wenn es ihr zuviel wird, war es einfach mit ihnen zu arbeiten...wenn River also mit "beissen" und "knurren" angefangen hat, haben wir ihm die Hand vorgehalten (als Stopp-Zeichen) und Ssscccchhh...gesagt. Hat er nicht darauf reagiert, kam ein "Schade" und wir haben ihn am Geschirr festgehalten...nur für ein paar Sekunden, dann durfte er wieder laufen....River natürlich wieder sofort auf die Hündin....alles von vorne...nach 5-6 Wiederholungen, kam er dann beim nächtsen "Schade" für 30Sekunden an die Leine. Dann wieder frei, da ist er mal von selbst von der Hündin fern geblieben...wir waren im ganzen eine Stunde mit den Hunden unterwegs...wir mussten, abgesehen vom Anfang, River nur noch ein paar mal mit SSSccchhh... bremsen, aufgehört hat er dann von selbst...ansonsten lief alles super, er hat sich sogar von der Hündin verfolgen lassen, für uns eine noch nie gesehene Situation....war zwar nur für ein paar Sekunden, aber immerhin...wir sind ganz stolz und werden so weiterarbeiten (mit Schhh.... Schade und für den Notfall dann die Pfeife), werden noch 3-4 mal mit dieser Hündin spazieren gehen, und dann noch einen anderen Hund dazunehmen....wenn wir das 2-3 mal gemacht haben und es gut läuft, werden wir ihn wieder auf unseren Sonntagsspaziergängen integrieren (wo wir so um die 10 Hunde sind), da sind zwar direkt viele Hunde, aber "nerven", tut er da nur 2....hoffentlich klappts...

Die trainerin sagte auch, dass man Hunde durchaus ein bisschen grob spielen lassen darf, man muss nur den Unterschied machen können, zwischen zusammen spielen, oder einseitiges Spiel....allzu doll soll es aber nicht sein, sonst steigern sie sich zuviel da hinein und werden es beim nächsten Hund (der das vielleicht nicht möchte) auch so machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenn River also mit "beissen" und "knurren" angefangen hat, haben wir ihm die Hand vorgehalten (als Stopp-Zeichen) und Ssscccchhh...gesagt. Hat er nicht darauf reagiert, kam ein "Schade" und wir haben ihn am Geschirr festgehalten...nur für ein paar Sekunden, dann durfte er wieder laufen....River natürlich wieder sofort auf die Hündin....alles von vorne...nach 5-6 Wiederholungen, kam er dann beim nächtsen "Schade" für 30Sekunden an die Leine.

Das halte ich für eine super Methode, werde ich mir merken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ansonsten lief alles super, er hat sich sogar von der Hündin verfolgen lassen, für uns eine noch nie gesehene Situation....war zwar nur für ein paar Sekunden, aber immerhin...

Na wer sagt´s denn? Weiter so! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hihi, danke...werde dann in ein paar Tagen oder Wochen weiterberichten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo! :winken: da ich das selbe problem mit meinem Rüden habe(siehe Hund ist Eifersüchtig und rüpelig) werde ich das mal ausprobieren mit dem ssssch und dem schade.

Super hier findet man echt viel was einem bekannt vorkommt.....werde einige Tips mal anwenden

LG Djegosfrauchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut...sag mir Bescheid, wie es verläuft....wir üben jetzt am Samstag wieder mit der Hündin, bis dahin muss ich die Pfeife noch unbedingt 1mal üben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich muss zugeben das ich skeptisch der Methode gegenüber bin.

Bei Arwen würde das die Frustration nur vergrößern und das würde sie als Ventil am anderen Hund auslasten.

ich würde ne ganz klare Grenze setzen, dass zuviel einfach nicht erwünscht ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ich muss zugeben das ich skeptisch der Methode gegenüber bin.

Bei Arwen würde das die Frustration nur vergrößern und das würde sie als Ventil am anderen Hund auslasten.

ich würde ne ganz klare Grenze setzen, dass zuviel einfach nicht erwünscht ist
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46886&goto=912599

Ich bin da ganz bei Caro,

mit dem "kurz festhalten" würde der Frust von meinem Hund auch deutlich ansteigen.

Mir wäre das auch zu unklar, entweder oder... und auch "zu kurz" um da nen klaren Erfolg zu haben, also entweder mein Hund darf oder der wird doof und ich beende das, und zwar nicht nur ein paar Sekunden...und lass ihn dann wieder machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Seltsames Spielverhalten

      Hallo,    Meine Hündin legt ein seltsames Spielverhalten an den Tag. Und zwar rennt sie vor den anderen Hunden im großen Kreis davon. Und animiert sie manchmal auch ihr hinterher zu rennen. Was soll denn das? Inzwischen würde ich dieses Verhalten gern unterbinden. Oder will sie, wenn sie das Verhalten an den Tag legt, lieber ihre Ruhe? Dann würde sie die anderen Hunde aber nicht animieren, ihr hinterher zu laufen. Sie selbst läuft nie einem Hund hinterher. Und es ist selten, dass sie w

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Seltsames Spielverhalten

      Unsere beinahe 8 Monate alte Mischlingshündin hat ein eigenartiges Spielverhalten. Wenn Sie mit anderen Hunden spielt, egal welcher Größe, dann versucht sie permanent ihnen irgendwie "auf den Kopf zu hauen".. also sie hüpft praktisch mit den Vorderpfoten immer in Richtung Kopf/Hals, als ob sie sie mit den Pfoten kratzen möchte - oder springt auch wild über die Hunde drüber.. Ich als Laie empfinde das Verhalten als übergriffig, distanzlos und wenig höflich den anderen Hunden gegenüber - aber ich

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Wohnwagen/-Mobil - wo sind noch Hunde erlaubt???

      Boah, ich bekomme hier gerade ´ne mittlere Krise Manno, ich suche doch nix Besonderes, nur einen Anbieter der Wohnwagen oder Wohnmobile vermietet Klar, Anbieter gibt es da genügend, aber... ...bei Wohnmobilen bin ich ja schon fast umgeklappt, als ich gelesen habe, dass da 1000 Euronen als Kaution verlangt werden. ...bei fast keinem Anbieter dürfen Hunde mitgeführt werden!!! Gut, bei den Preisen bin ich dann ja schon auf Wohnwagen umgeschwängt, aber auch da - keine Hunde Ich meine, die

      in Urlaub mit Hund allgemein

    • Halsband mit (Ultraschall?)-Signal, erlaubt?

      Hi, ich habe hier wieder so ein paar Idioten in der Nachbarschaft. Ihr Malteser sitzt den halben Tag alleine im Garten und bellt alles an was am Grundstück vorbei geht. Seit ein paar Tagen trägt der Hund nun ein Halsband welches einen Ton erzeugt immer wenn der Hund bellt.   Den Ton empfinde ich schon als sehr unangenehm. Ich habe keine Ahnung was das für ein Halsband ist. Vielleicht kennt es jemand von euch? Der Ton ist schon in einer Tonlage die fast schon weh tut. Meine Hunde w

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Spielverhalten unter Hunden

      Was sind die Vorraussetzungen für echtes Spiel zwischen Hunden? Was unterscheidet Spiel von Fiddlen?  Kennt ihr Videos, die echtes Spiel zwischen 2 Hunden zeigen?  Kann man sagen, dass die Vorrausetzung für Spiel Entspannung ist? Spielen erwachsene Hunde überhaupt? Spielen Welpen?       

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.