Jump to content
Hundeforum Der Hund
sally1993

Snoopy hasst Labbis

Empfohlene Beiträge

Hi.

Mir ist bei Snoopy< was ganz komisches afgefallen.

Er Liebt Hunde, mit anderen hunden zu spielen ist für ihn das grösste.

Aber wenn wir einem Labbi begegnen ( auch ein paar meter distanz, an der leine) wird er total aggressiv und springt in die leine Knurrt und Kläfft :??? auch bei einem Neufundländer macht er so, von dem wurde eraber schon 1 mal angeknurrt.

Wie kann sowas sein? Ein Hund kann doch nicht Rassen unterscheiden???

Achja, er macht es vorallem bei Beigen Labbis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Natürlich kann ein Hund Rassen unterscheiden....vor allem an der Körpersprache!

Mein Retriever ist umgekehrt ziemlich "rassistisch" und liebt alle Retriever und Setter, die sind ihr in ihrer Sprache am ähnlichsten.

Vielleicht hat er etwas Negatives mit einem hellen Labrador verknüpft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich können Hunde bestimmte Typen unterscheiden. Besonders wenn sie mal besonders gute oder schlechte Erfahrungen mit einem gemacht haben.

Möglicherweise ähneln sich aber die Typen auf die dein Hund so allergisch reagiert, eher in ihrem Verhalten: Guckig, distanzlos, überdreht/übermütig. So was muss ausgebremst werden!!

Leider entspricht diese Verhaltensbeschreibung eben dem Verhalten des Durchschnittslabbis :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Pancho hasst Berner und Huskys-Golden Retriever und Labbis sind auch nicht sein Dind-er liebt alle DSH und die Windigen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Verhalten kenne ich von meiner früheren Hündin auch: Sie hasste Golden Retriever und auch die meisten Labis. Sie hat nie negative Erfahrungen mit ihnen gemacht, aber ich glaube, sie mochte einfach ihre etwas distanzlose Art nicht.

Bei Juma ist es nicht so extrem, aber auch er scheint gewisse rassespezifische Vorlieben und Abneigungen zu haben: Er mag z.B. die meisten Boxer nicht, spielt sich bei Schäferrüden gerne ein bisschen als der King auf und liebt die meisten Flat-Hündinnen ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Sicher kann ein Hund Rassen unterscheiden.

Ich denke, dass viele Schwierigkeiten gerade auf der Unterschiedlichkeit basieren, weil Mimik und Körpersprache durch die verschiedenen Formen ja recht unterschiedlich ist und teils schwer oder kaum noch zu lesen sind.

Adita ist auch so ein Rassist :D

Helle Labbis gehen bei ihr gar nicht, da flippt sie regelrecht aus, obwohl sie, seit sie bei mir ist, mit denen noch nie Stress hatte, eigentlich nichtmal groß was zu tun.

Außerdem sind Huskys ganz rote Tücher für sie und breite, stämmige Hunde, gern auch dunkle. Golden Retriever würde sie meistens gern mobben, da passt ihr auch was nicht.

Sie wirkt allerdings fast verzaubert, wenn ein kleiner, wuscheliger Hund, da aber lieber Rüden, unseren Weg kreuzt. Auf die steht sie total :D

Obwohl sie ja generell eher wenigen, vor allem fremden Hunde was abgewinnen kann.

Mein Rüde ist total ausgerastet, wenn wir auf Rottweiler trafen.

Ansonsten waren es eher gewisse Typen, auch stämmige, breite Hunde, die er gar nicht mochte.

Er war super verträglich, aber bei Rottweilern sah er rot.

Warum, das weiß ich nicht.

Irgendwann wurde dann von einem angegriffen, das hat es dann zwar nicht mehr schlimmer gemacht, aber ihn wohl in seiner Abneigung weiter bestätigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Angel pickt sich ihre "Freunde" raus aber womit Sie fast immer spielt sind Hütehunde, man sagt die Rassen unter sich spielen anders miteinander.

Aber Sie spielt auch gerne mit anderen Rassen, gerne auch mit Kleinen z.B. Französicher Bulldogge oder der Zwergpinscher der Nachbarin :) !!!

Mit extrem wilden Hunden spielt Sie nicht, nimmt lieber reiss aus...oder wenn der Hund nicht aufgibt, dann verwarnt Sie !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tango ist das völlig wurscht, der spielt mit allem was vier Pfoten hat, Rasseunterschiede macht er nicht. Wird er jedoch von dem einen oder anderen angemacht guckt er ihn mit dem *ups* nicht mehr an und ist diesbezüglich auch ziemlich nachtragend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne viele Hunde die speziell die Labbies doof finden.

Ich denke auch, es liegt an der doch zum Teil etwas distanzlosen, wilden, wenn auch meist freundlichen Art. Da können viele Hunde nicht drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner findet besonders DSH ziemlich bekloppt.

Genau wie alles was groß und schwarz is (wie er noch beklopptererweise).

Ohne Leine und nach einem kurzen Kennenlernen isses okay. Aber an der Leine findet er nur kleine und besonders weiße Hunde okay.

Mit Schäferhunden kam er wohl schon beim Vorbesitzer sehr oft in die Quere was wohl auch oft blutig geendet hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.