Jump to content

Die große Hunde Community!
Über 36.000 Mitglieder

 

Du kannst in weniger als 30 Sekunden ein Benutzerkonto erstellen oder noch einfacher Dich direkt mit Deinem Facebook oder Google account einloggen.

 

✔️  Registrieren oder Einloggen

Hundeforum Der Hund
schnubbelhase

Empfehlung für Welpenfutter für Berner Sennenhund Welpe hinsichtlich Anfälligkeit für HD?

Empfohlene Beiträge

hey alle zusammen :klatsch:

wir bekommen im januar einen berner sennen welpen und freuen uns schon auf dieses abenteuer :)

da das unser erster hund ist,haben wir folgende fragen an euch :winken:

was ist als welpenfutter empfehlenswert und wie oft füttert man den welpen?

wir haben von dieser HD krankheit erfahren,die ja wohl alle grossen hunde leider haben.

ab wann kann man den welpen darauf röntgen? und wie geht man gegen HD vor?

im übrigen finden wir eure seite supi,da man als laie viele infos erhält =)

lg bianca und thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen! :winken:

Wo kommt euer Welpe denn her? Von einem Züchter wo die Hunde auch Papiere bekommen?

Falls ja, dann würde ich dort fragen was es mit der HD auf sich hat und wann man die Hunde sinnvollerweise darauf untersucht.

Ihr solltet auch von eurem Züchter einen Plan oder eine Anleitung bekommen wie oft der Kleine sein Futter zu bekommen hat und ganz am Anfang solltet ihr ihm auch das Futter weiter geben was er dort bekommen hat. Wechseln kann man das immernoch wenn der Hund angekommen ist, z.B. nach einer Woche wenn man möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bianca,

darf ich fragen, von wo Ihr Euren Berner bekommt?

Das sind alles Fragen, über die Euch ein seriöser Züchter beraten sollte und die ihm auch am Herzen liegen sollten, wenn ihm etwas daran liegt, daß sein Welpe in gute Hände kommt...

Du solltest das Welpenfutter welches vom Züchter gefüttert wird erst einmal bei behalten, nach und nach kannst Du umstellen.

Futter ist eine eigene Religion, da teilen sich die Geister.

Wichtig ist, daß große Rassen nicht zu schnell wachsen, daß ist schlecht für die Gelenke (z.B. HD und ED).

Ich füttere meine Hunde roh (BARF), da kann ich Dir Swanie Simon empfehlen, die Broschüre über BARF bekommst Du bei AMAZON für 5 €, es gibt auch eine extra Broschüre für Welpen!

Ich habe meine Hunde nach einer Futterallergie auf BARF umgestellt vor ca. 1 Jahr im Alter von 1,5 und 4 Jahren, hätte ich einen Welpen würde ich von Anfang an Barfen, da ich dem Fertigfutter größtenteils abgeschworen habe, aber das ist ansichtssache.

Der Welpe sollte möglichst noch 4 x täglich gefüttert werden, ab 16 Wochen kannst Du so langsam auf 3 x täglich umstellen und mit einem Jahr auf 2 x täglich, das solltest Du beibehalten.

HD und ED Röntgen macht man i.d.R. mit 18 Monaten und die Ergebnisse sollten dann auch dem Zuchtverband mitgeteilt werden.

Was für Eltern hat Dein Welpe, sind sie HD und ED frei? Zum Teil sind diese Krankheiten auch vererbbar, aber viel kann man auch erreichen in dem man den Welpen und Junghund nicht überlastet und nicht zu viel zumutet. (Keine Treppen steigen bis zum 1. Lebensjahr, nicht ins Auto springen, nicht herausspringen, keine Fahrradtouren etc.).

HD und ED haben keineswegs alle Berner. Ich habe zwei Berner Sennenhunde und beide sind HD und ED frei - GsD.

Du kannst Deinen Welpen schon mit ca. 6 Monaten auf Erwachsenenfutter umstellen, so vermeidest Du ein zu schnelles Wachstum, da Welpenfutter sehr reichhaltig ist.

Such Dir auch schon mal einen Tierarzt Deines Vertrauens und lass Dich dort vielleicht auch noch mal beraten.

Hast Du Dir schon eine Welpenschule gesucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.