Jump to content
Hundeforum Der Hund
sascha annegarn

Hund hat gebissen

Empfohlene Beiträge

Ich gebe nur mal zu bedenken, dass der Hund hier nicht einen Abwehrschnapper wegen des Tritts gemacht hat sondern, wie der TE schreibt, mehrfach stark gebissen hat.

Natürlich muss man sich so eine Situation genau ansehen und es gibt sicherlich auch eine für uns nachvollziehbare Konstellation, in der man "entschuldigen" kann, dass ein Hund beisst. Das können wir hier aufgrund der wenigen Details, die wir kennen, mit Sicherheit nicht sagen. Mehrfaches Beissen sieht da nochmal anders aus. Das wäre für mich nur zu entschuldigen, wenn es zu einem regelrechten "Kampf" zwischen Mensch und Hund gekommen ist.

Iris, du hast sicherlich recht, dass ein Hund auch immer einen Rückwärtsgang haben, dennoch wird nicht jeder Hund diesen einschlagen ... deshalb ist er aber noch nicht abnormal!

Auf die direkte Frage des TE, ob ein Hund, der einmal gebissen hat, seine "Beisshemmung" bei Menschen verliert: Das kann sein, aber nicht weil er durch den ersten Biss enthemmt wurde, sondern weil er mit dem ersten Biss möglicherweise ein Erfolgserlebnis verbuchen und daraus Beissen als strategisches Mittel entwickeln kann!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte die ganze Zeit " was quatschen die von Sizilien" und dann lese ich das Er nicht aus Deutschland kommt.

Naja Olly Thema verpasst setzen 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also, so einfach ist die Rechtssprechung jetzt auch nicht. Eine Teilschuld bekommt der Nachbar ganz sicherlich. Sein Verhalten war ja provokant! Der Hundehalter müsste sicherlich den Nachweis erbringen, das sein Hund bis dato im Verhalten unauffällig war.

Ich lass mich aber gerne belehren.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46914&goto=901806

genau, man sagte mir hier, dass der nachbar eine teilschuld bekommt, wegen hundesmisshandlung, wenn ich gegenanzeige erstatte, aber so wie es ausschaut, wird es keine anzeige weder von mir naoch von ihm geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich gebe nur mal zu bedenken, dass der Hund hier nicht einen Abwehrschnapper wegen des Tritts gemacht hat sondern, wie der TE schreibt, mehrfach stark gebissen hat.

Natürlich muss man sich so eine Situation genau ansehen und es gibt sicherlich auch eine für uns nachvollziehbare Konstellation, in der man "entschuldigen" kann, dass ein Hund beisst. Das können wir hier aufgrund der wenigen Details, die wir kennen, mit Sicherheit nicht sagen. Mehrfaches Beissen sieht da nochmal anders aus. Das wäre für mich nur zu entschuldigen, wenn es zu einem regelrechten "Kampf" zwischen Mensch und Hund gekommen ist.

Iris, du hast sicherlich recht, dass ein Hund auch immer einen Rückwärtsgang haben, dennoch wird nicht jeder Hund diesen einschlagen ... deshalb ist er aber noch nicht abnormal!

Auf die direkte Frage des TE, ob ein Hund, der einmal gebissen hat, seine "Beisshemmung" bei Menschen verliert: Das kann sein, aber nicht weil er durch den ersten Biss enthemmt wurde, sondern weil er mit dem ersten Biss möglicherweise ein Erfolgserlebnis verbuchen und daraus Beissen als strategisches Mittel entwickeln kann!!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46914&goto=902075

vielen lieben dank fuer diesen beitrag. wir haben sofort eine hundepsycholgin angerufen und sie hat uns besucht. sie sagte, der hund sei nicht agressiv in sich, er hat losgebissen als meine frau auf den nachbarn zugelaufen ist und ihn umarmt hat um ihn zu schuetzen, es wurde da nur noch schlimmer. ausserdem sagte sie, dass er mit 18 monaten im maennlichen alter sei und jetzt austestet wie weit er geht. sie hat allerdings klar bestaetigt, dass er sehr sehr nevoes ist, nicht agressiv, welches ein grosser unterschied ist. wir haben ein trainingsplan aufgestellt und hoffen er funktioniert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo sascha annegarn!

Na, also. Geht doch!

Da hast Du gut erkannt, dass da ein Problem ist und, dass dagegen gearbeitet werden muss.

Gut, dass der Nachbar so einsichtig ist.

Vielleicht lädst Du ihn mal zu einem Bierchen ein. Deinen Hund tust Du dann aber bitte weg.

Liebe Grüsse

Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

er hat losgebissen als meine frau auf den nachbarn zugelaufen ist und ihn umarmt hat um ihn zu schuetzen, es wurde da nur noch schlimmer.

Ich versteh diesen Satz nicht, kannst du den nochmal erläutern?!

ausserdem sagte sie, dass er mit 18 monaten im maennlichen alter sei und jetzt austestet wie weit er geht.

Und dies halte ich für Unsinn, denn ein Hund testet seine Grenzen sicher nicht, indem er mal ordentlich zubeißt!

Dann sei froh, dass es zu keinen Anzeigen kommt.

Wie wäre denn die Rechtssprechung bei euch?

Jedenfalls solltest du den Hund besser von diesem Nachbarn fernhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Freundin hatte einen ähnlichen Fall mit ihrem Hund. Hund vor Laden angebunden. Zwei Jugendliche sehen den Hund gehen so dicht vorbei und treten dem Hund absichtlich auf die Rute. Der Hund ist hochgesprungen und hat gebellt. Die nach dem Hund getreten. Kein Biss, kein Kratzer. Polizei gerufen. meine Freundin hat ne Anzeige bekommen und 50 € Strafe und die Jugendlichen nur den Hinweiß, das man nicht zu nah an Hunde geht. Obwohl es Zeugen gab, die bestätigten das der Hund sich nur verteidigt hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
meine Freundin hat ne Anzeige bekommen und 50 € Strafe und die Jugendlichen nur den Hinweiß, das man nicht zu nah an Hunde geht. Obwohl es Zeugen gab, die bestätigten das der Hund sich nur verteidigt hatte.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46914&goto=906380

mit welcher Begründung denn?

Jedes Lebewesen hat das Recht, sich zu verteidigen. Ich hätte dieses Urteil nicht akzeptiert. Notfalls hätten diese Idioten von mir "eine Privatrechnung bekommen" n030.gif , denn mein Gerechtigkeitssinn ließe so etwas einfach nicht so stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Derselbe Fall, Nachbar auf das Grundstück, wurde aggressiv, Hund zugeschnappt....Ordnungsamt im Haus, Polizei ganze Prozedere, 1,5 Jahre Rechtsstreit vor Gericht gab es einen Vergleich!

Es kann also auch anders ausgehen...Du hast Glück gehabt, rechtlich wurden wir belehrt, nicht einmal wenn man mich schlägt, darf der Hund zubeissen oder wie in unserem Fall schnappen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
nicht einmal wenn man mich schlägt, darf der Hund zubeissen oder wie in unserem Fall schnappen!


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46914&goto=906909

das ist einfach nicht richtig!!

Gut, Gesetze sind meist sehr uneindeutig und Richter entscheiden nach Gutdünken, so sie keine Vorgaben haben. Aber der Hund darf dich definitiv verteidigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ängstliche werden öfter gebissen

      https://news.liverpool.ac.uk/2018/02/02/anxious-personality-may-linked-heightened-dog-bite-risk/   Das ist ja nicht neu und habe das schon selber erlebt- bin selber bisher nur einmal "gebissen" worden, als ich wegen etwas sehr aufgewühlt, verunsichert, verheult und fertig war- in dem Moment hatte mich der Hund von hinten geschnappt, ich hatte den gar nicht bemerkt. Ich fuhr herum mit einem "Geht's noch" und  war einfach nur tierisch beleidigt , mit dem Hund war nie wieder was.  

      in Aggressionsverhalten

    • Kind vom Hund gebissen , was nun?

      ich mache diesen Thread sehr bewusst auf.   ich möchte mal reden aus der Sicht Geschädigter. Wie verkraften meine Kinder diese Hundebisse?   Können sie einfach wieder normal auf Hundebegegnungen reagieren?       ist es einfach eine Zumutung, Hund so auf Kinder zu laufen zu lassen? Siehe, ich lasse lieber meinen Hund  in der Fussggängerzone an einer 5m Leine selbst entscheiden???   Bitte,bitte, versteht mich nicht falsch, ich will nicht

      in Plauderecke

    • Hund hat gebissen.

      Hallo! Ihr könnt das Thema ja schon an der Überschrift erahnen. Heute geht es um unseren 8 Monate alten Labrador Retriver Rüden Percy. Ein (eigentlich) sehr ruhiger und gutmütiger Junge. Heute auf der Spielwiese, wir spielten mit dem üblichen Rudel, stieß ein neuer 6 Monate alter Hund dazu. Dessen Besitzer versuchte alle Hunde mit einem quietschenden Ball zu animieren. Percy, der alles was quietscht nicht mehr her gibt sobald er es hat, hat ihn sich natürlich geschappt. Der "

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Beißen und gebissen werden

      Hier geht's weiter mit der Diskussion. Ausgelagert aus “Ich klage an!“.

      in Aggressionsverhalten

    • Hund hat gebissen

      Hallo zusammen.. Mein Mann und unsere Kinder (10j/6j/10m) haben einen labbi-mix.. Die Hündin kam mit 12 Wochen zu uns und ist mittlerweile 2 Jahre. Der Alltag,  die Spaziergänge und alles was dazugehört läuft reibungslos.. mit Artgenossen haben wir auch keine Probleme. Sie ist sehr aufgeschlossen und wirklich lieb.. Unser 6 jähriger und Emma (Die Hündin) hatten von Anfang an immer das innigste Verhältnis.. jeden morgen wenn er aufsteht setzt er sich auf die Couch, Emma legt sich zu ihm

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.