Jump to content
Hundeforum Der Hund
sascha annegarn

Hund hat gebissen

Empfohlene Beiträge

paige@, also wir sind durch zwei Gerichtsinstanzen durch und immer wieder kam diese Erklärung, der Hund darf nicht zubeissen! Der Meinung bin ich heute auch noch, deswegen haben wir alles durchgekämpft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

eine Bekannte würde am Pegnitzgrund überfallen und stranguliert. Ihr Hund hat den Täter gebissen und in die Flucht geschlagen. Woanders wurde er dann ziemlich zerbissen aufgegriffen. Er hat dann behauptet der Hund hätte ihn grundlos angegriffen, aber die Strangulierungsmale am Hals waren eindeutig und der Täter einschlägig bekannt. Er wurde verurteilt. Sie hatte danach keine Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, also uns wurde es so erklärt, steht auch so im letzten Urteil, auf dem Grundstück hat der Halter die Aufsichtspflicht so zu wahren, dass der Hund selbst ungebetene Besucher nicht beissen kann... so ähnlich....wir haben ewig herumargumentiert, sind mit anderen Fällen beigekommen, alles mögliche versucht, es lief dann auf den Vergleich hinaus....uns wurde sogar mit Wegnahme des Hundes gedroht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

stimmt. Der Hund darf das Grundstück/Haus nicht verteidigen, dich aber sehr wohl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn mich auf der Straße einfach so ein Hund stellen würde, würde ich auch nicht viel anders als der man reagieren.

Mensch muss sich nämlich auch nicht alles von nem Hund gefallen lassen.

Grüsse Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Dumme ist, dass die meisten Leute ja keine Ahnung von Hunden haben und somit nicht wissen, ob ein Hund gerade nur heiße Luft von sich gibt oder wirklich Beißabsichten hat. Die geraten dann in Panik und schlagen oder treten nach dem Hund und dann kann es natürlich sein, dass der Hund dann eben doch zubeißt.

Josie hatte es im Flegelalter auf Jogger abgesehen, aber nicht grundsätzlich, sondern nur dann und wann mal. Sprich, drei Jogger kamen problemlos an uns vorbei und dem vierten ist sie hinterher gelaufen und hat gebellt, jedoch nie nach demjenigen geschnappt. Und da hat man auch den Unterschied zwischen hundeerfahrenen und "ahnungslosen" Leuten gesehen. Erstere verhielten sich ruhig und Josie hörte relativ schnell mit dem Theater auf, aber letzere pöbelten wild gestikulierend rum und Josie freute sich wie blöd, dass die Leute so toll "mitspielten".

Könnte mir vorstellen, dass die Situation anders ausgegangen wäre, wenn der Nachbar Deinen Hund schlichtweg ignoriert hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zur Verteidigung von Haus und Hof zählen andere Grundsätze. Wird er vom Hund erwischt und direkt gebissen, ist er selber schuld. Hetzt Du ihm den Hund auf den Hals ohne das er Dich bedroht bist Du schuld, bedroht er Dich ist er schuld unabhängig ob Du jetzt fass gesagt hast oder nicht. (Verhältnismäßigkeit der Mittel).
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=46914&goto=902056

Vor einigen Jahren war das aber noch anders.. also ist schon lange her.. aber:

bei meiner Oma hat damals jemand eingebrochen, der Hund hat ihn in den Rücken gebissen, der Einbrecher hat meine Großeltern wegen Körperverletzung angezeigt (!) und der Hund wurde ihnen abgenommen und war seitdem als Polizeihund tätig. Sie durften den Hund nie wieder sehen, nicht mal besuchen.. Ich glaube das war vor 15 Jahren.

Hoffentlich hat sich das inzwischen geändert? Denn bescheuerter gehts ja nun wirklich nicht..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sascha

Wenn dein Hund den Nachbarn einmal gebissen hat, kann es gut sein, das er es beim nächsten Mal

wieder versuchen wird, vieleicht sogar ohne besonderen Grund, denn er hat sich sehr wohl gemerkt, was der Nachbar mit ihm gemacht hat. Du solltest dir nun auch Gedanken machen über die Rechtlichen Schritte, denn dein Nachbar kann deinen Hund offensichtlich nicht leiden, und nach dem Vorfall erst recht nicht,so denke ich kann es dir passieren, das er eine Anzeige macht.

Wie war die Situation denn genau?? der Hund war auf eurem eigenen grundstück?? Und der Nachbar auch?? Oder war es auf einem öffentlichen Platz. Also weder Euers noch das des Nachbarn??? Es kann gut sein, das du eine Geldstrafe bekommen wirst, wenn es zur Anzeige kommt und das das Ordnungsamt dich im Auge behalten wird,ob so etwas noch mal vorkommt.

Leider sieht es im Gesetz so aus, das dein Hund in dieser Situation gar kein Recht hat, solange der Nachbar nicht in EUREM EINGEZÄUNTEN! Bereich gewesen ist. Nur in dem Fall hast du die Chance eine Strafe abzuwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.