Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Brigitte

Briard im Kleinformat?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

es gibt Sachen, die gibt es gar nicht....

Jetzt haben wir erst vor ein paar Wochen einen Schäferhund auf unserer Gassistrecke gefunden und was passiert mir heute...

Schon wieder ein herrenloser Hund auf dem gleichen Weg. Ein kniehoher Rüde. Süßer Kerl. Zutraulich.

Also ich meine Zwei an einer Leine festgemacht und den Findling an die andere Leine. Er ist schön brav mitgegangen. Ich zum Tierarzt. Nicht bekannt, nicht gechipt. Aber eine Nummer im Ohr. Leider nicht mehr zu entziffern.

Ab zur Polizei. Die hat dann alles weitere geregelt und so ist der Hund jetzt bei einer Tierfreundin, ein paar Kilometer von uns entfernt. Dort bleibt er erstmal, bis sich jemand meldet oder er dann doch ins Tierheim muß.

Jetzt meine eigentliche Frage. Als wir beim Tierarzt waren, meinte dieser der Hund wäre ein Rassehund. Er könne nur im Moment nicht sagen, wie sich die Rasse nennt.

Der Süße sah aus wie ein Briard in klein. Also er war so ungefähr kniehoch. Sein Schwanz war etwas dünner behaart. Farbe hellbraun. Aber ansonsten wie ein Briard.

Auch eine Frau, die mit uns bei der Polizei wartete, meinte er sähe wie ein Mini-Briard aus.

Mir ist die Rasse nur von Fotos bekannt. Gibt es die auch in kleiner? :???

Vielleicht könnt Ihr mir helfen.

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu, meinst du vielleicht einen Pyrenäen-Schäferhund ? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die gibt es auch in heller und bräunlicher: :)

klick und klick . :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Luisa,

genau wie der Hund auf dem dritten Foto hat er ausgesehen.

Die Rasse hab ich noch gar nicht gekannt.

Danke nochmal

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kein Problem. :)

Ich finde die total niedlich, als ich mal einen live gesehen habe, war ich echt baff über das kleine fellige Energiebündel. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ja. Wir haben dem Kleinen gleich einen Namen gegeben. Wir haben ihn Benni genannt. Er hat einfach wie ein Benni ausgesehen. Anscheinend hatte er auch einen Namen der sich so ähnlich angehört hat. Er hat bei "Benni" immer seine Ohren gespitzt.

Wär schon ein Hund gewesen, der mir gefallen hätte. Trotzdem hoffe ich, daß er schon wieder zuhause ist.

Danke nochmal

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Briard gegen Bearded Collie :-) Video

      Hier einmal ein Video von meine Beardie-Maus und ihrer besten Freundin Asit (Briard)

      in Hundefotos & Videos

    • Nach Tod unseres Briards achteinhalbjährigen Briard aus Tierschutz übernommen

      Hallo, unser Balou ist nach 13,5 Jahren glücklichen Briardleben eingeschläfert worden. Er war der dritte im Bunde neben Neufundländer und Briarmischling. Nun wollen wir dem Alter der beiden 7 und 8 Jahre einem weniger glücklichen Hund eine Chance geben. Über Briard in Not haben wir ihn kennengelernt. Kurz seine Geschichte. Geholt Anfang des Jahres aus der Tötungsstation in Spanien, nach Deutschland, auf Pflegestelle, zu neuen Besitzern - Scheidung - der Hund 8-9 Stunden alleine, neue Pflegestelle - Probleme: beißen - der Hund hat außerdem wie wir jetzt erfahren Leishmaniose. Nun haben wir den "Kleinen" einen sehr großen etwas übergewichtigen Briard jetzt bei uns. Wir wurden gewarnt, dass er Angstbeißer ist (kein Wunder bei der Vorgeschichte) Er hat es auch schon bewiesen - er hat geschnappt - sowohl meine rechte als auch linke Hand hat zwei Löcher in der Haut - es ist nicht richtig gebissen, sondern eben geschnappt und die Fangzähne waren eben zu lang. Entgegen der Ankündigung stieg er direkt aus dem Auto und am ersten Tag ging er auch mit spazieren, wir haben natürlich Halsband und Leine abgemacht, was sich im nachhinein als dumm erwiesen hat. Am dritten Tag haben wir ihn dann aufgrund der Schnapperei ignoriert, Handschuhe gekauft und er bekommt nur Streicheleinheiten, wenn er kommt. Er scheint sich so langsam etwas wohler zu fühlen, geht rein und raus, erkundet den Garten und traut sich an unseren beiden anderen Hunden vorbei und schläft entspannt auf seinem Kissen. Wir haben die Option, Ihn zurückzugeben, falls es nicht klappt. Nur das möchten wir dem armen Kerl nicht antun, ihn wieder zu enttäuschen, zumal er auch noch diese Leishmaniose hat. Hat irgendjeman irgendwelche Tips, denn ich muss zugeben, so angenehm ist das mit meinen Händen nicht und ein wenig Respekt habe ich doch jetzt vor den 50 Kg in Fellform - zumal ich solches Verhalten bei all meinen Hunden nie kennengelernt habe. Im voraus - danke! Angelika

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Briard: Sturm- und Drangzeit

      Hallo ich habe jetzt eine Weile nach dem entsprechenden Thema im Forum gesucht,konnte aber nichts passendes finden. Also frage ich selbst nach Es geht um meinen 2,5 jährigen Briard Rüden ,er ist Rasse-typisch sehr temperamentvoll,eigensinnig und im spiel mit anderen Hunden sehr wild aber ohne Aggression .Wir gehen seit er 10 Wochen alt ist in die Hundeschule, er ist gut sozialisiert,unkastiert aber seit 4 Wochen "chemisch gechipt" . Aber im Moment bringt er mich wirklich an meine Grenzen, nicht nur das er seit etwa 6 Wochen anfängt sich mit anderen potenten Rüden anzulegen, er ist jetzt auch noch wilder als sonst und startet immer wieder den Versuch meine Kommandos in Frage zu stellen. Da ich wirklich SEHR viel Zeit mit ihm verbringe -ca. 3 st.täglich Gassi/Beschäftigung/Hundeschule oder Treffen mit anderen Hundebesitzern- kann ich nicht glauben das er unterfordert ist. ...und nun endlich zu meiner Frage, ist sein verändertes Verhalten auf sein Alter zurück zu führen? Wann genau ist ein Briard in seiner Sturm und Drang Phase? Ich hoffe es gibt den ein oder anderen Briard erfahrenen Halter hier der mir weiterhelfen kann Danke schon mal

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Briard (Eigenschaften)

      Hallo, ist der Briard GUT VERTRÄGLICH mit anderen Hunden/Tieren/Kindern oder eher nicht?? Ich frage, weil ich unterschiedliche Beschreibungen gelesen habe: a.) kommt mit anderen Hunden nicht gut zurecht b.) bei guter Sozialisierung und verständnisvoller Erziehung gut verträglich mit anderen Tieren u. Kindern. Reserviert gegenüber fremden Menschen. Was stimmt denn nun? Danke für re. Resie

      in Hüte- & Treibhunde

    • Briard-Freunde aufgepasst: Bonny hat ein Zuhause gefunden

      [w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh] Eintrag vom: 25.01.2013 Geschlecht: Hündin Rasse: Briard-Mix Alter: 9 Kastriert: Größe: Farbe: E-Mail / Telefon: erdmann@wildtierhilfe.de [/lh]Besondere Merkmale / Wesen: Hallo, ich bin Bonny, eine 9-jährige Briard-Mischlingshündin. Ich kam in die Wildtierhilfe Lüneburger Heide e.V. weil mein Frauchen ernsthaft erkrankt ist. Ich bin gut verträglich mit Artgenossen und würde mich auch in einer Familie mit Kindern wohlfühlen. Mit Katzen habe ich bisher noch nicht zusammengelebt, aber da ich eine rundum freundliche Hündin bin ist auch das denkbar. Ich bin nach anfänglicher Scheu eine sehr anhängliche und treue Hündin, liebe Streicheleinheiten und Spaziergänge. Einzig mein Fell ist etwas pflegeaufwändiger, ansonsten bin ich eine unkomplizierte, liebe Hündin die die üblichen Kommandos befolgt. Die Mitarbeiter der Wildtierhilfe, und natürlich auch ich, wünschen mir endlich ein schönes, endgültiges Zuhause. Auf ein tolles neues 2013, eure Bonny! Ich habe die Erlaubnis, den Text und das Foto einzustellen. Kontakt über: http://www.wildtierhilfe.de/ oder http://www.facebook.com/Wildtierhilfe.de?group_id=0

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.