Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
lullaby87

Ist sie scheinträchtig?

Empfohlene Beiträge

Hbe grad mal eine Frage bin grad ein wenig verwirrt meine Hündin ist momentan läufig und eben hab ich bemerkt das aus jeder Zitze Milch kommt ist sie jetze scheinschwanger???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

also Scheinträchtig werden die Hündinnen erst 4-6 Wochen nach der Hitze. Also kann es nicht sein, das sie Scheinträchtig ist.

Ich würde sie mal dem Tierarzt vorstellen, denn normal ist das nicht.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt muss ich mal fragen. Ist dein Rüde eigentlich kastriert? Wie händelst Du das mit einer läufigen Hündin, einer Pflegehündin und dem Rüden? Oder habe ich da was falsch verstanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähm....Silvia, was weißt Du, das ich nicht weiß? :D

Gibts da Themen zu?

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe einen chemisch kastrierten rüden...und die pflegehunde sind weibchen..

klappt alles..

Ähm....Silvia, was weißt Du, das ich nicht weiß?

Gibts da Themen zu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu :winken:

Wollte mal nachfragen, ob es hier schon was neues gibt?

Denn normal klingt das ja wirklich nicht....wie alt ist die Hündin denn?

Hat sie das erste Mal probs mit der Läufigkeit? Wie lange blutet sie schon?

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, scheinträchtig ist sie mit Sicherheit nicht, das tritt ca. 8 Wochen nach der Läufigkeit auf. Manchmal haben Hündinnen ein bräunlichgraues austretendes Sekret aus den Zitzen. Dann solltest Du auf jedem Fall mit dem Tierarzt Rücksprache nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Scheinträchtig nach Kastration??

      Hy Leute! Erstmal wünsch ich euch und euren Vierbeinern einen schönen Karfreitag !! Ich hätte da eine Frage an euch, bzw. Vielleicht kommt es einem von euch bekannt vor oder kennt jemanden!   Ich musste am Sonntag meine Westie Hündin auf Grund einer Gebärmutter Entzündung Kastrieren lassen! OP ist alles super verlaufen, Naht weder rot noch geschwollen und auch kein aufgeblähter Bauch. Bis Mittwoch hat Sie so gut wie gar nicht gegessen, man musste ihr es sozusagen vorsingen damit Sie ist. Nach Absprache mit dem TA warum Sie nicht essen will und Sie so schlapp ist war ich bisschen erleichtert er meinte dies sei Normal nach so einen Eingriff und die Blutuntersuchung war in Ordnung, ich soll es einfach weiterhin beobachten und wenn nicht sofort wieder kommen. Okay gestern war es dann besser und sie wirkte aufgeweckter,ließ sich leichter dazu zum überreden zum Essen und dann am Abend begann es , sie sucht ständig etwas ,geht von einem Zimmer zum anderen und wenn sie dann nichts findet beginnt sie leicht zu fiepen. Ist es möglich das sie nach der Kastration scheinträchtig wird?? Sie ist 9 Jahre und war vor 6 Jahren schon einmal scheinträchtig aber da zog sie ihr Spielzeug herum wie sie nur konnte, das tut sie jetzt aber nicht sie sucht immer nach was bestimmtes.    LG Jessica

      in Gesundheit

    • Nach Kastration scheinträchtig

      Hallo zusammen, bin relativ neu hier, möchte mich aber einfach erkundigen, wie so eure Erfahrungen zu meinem Problem sind. Ich habe eine 2,5 Jahre alte Hündin ( Bernersennenmischling). 28,5 kg schwer und ca 55cm Schulterhöhe. Sie war im letzten November das 3. mal läufig. Letzte Woche Di. wurde sie kastriert. Bei der OP stellte sich raus das die Gebärmutter defomiert war und stark vergrößert, sowie Zysten und eine leichte Entzündung vorlag. Also kamen die Eierstöcke und die Gebärmutter raus. Sie bekam 4 Tage Antibiotika und Schmerzmittel. Ich stellte fest das die Zitzen angeschwollen war und ging erneut zum Tierarzt. Er gab ihr eine Hormonspritze und stellte beim abdrücken einer Zitze fest, das Milch rauskommt. Er gab mir " Contralac2mg" mit das aber Nebenwirkungen hat. Sie versucht sich immer ein Nest zu bauen, kratzt auf jedem Teppich und zieht sich gerne zurück. Spielzeug wurde entfernt, Futter um ein Drittel gekürzt. Desweiteren laufe ich mehr mit ihr und verwöhne sie nicht insbesondere verhätscheln. Habe im Forum gelesen das "Retterspitz" Umschläge gut sind. desweiteren habe ich mir heute " Pulsatilla D6" geholt um die Laktion zu verringern. Kann ich das Contralac einfach absetzen? Wie oft soll ich die Umschläge mit " Retterspitz" anwenden? Wer hat da Erfahrung denn es ist schon komisch das mein Hund scheinbar scheinträchtig kastriert wurde und der Tierarzt nix gesagt hat??????.. Danke für eure Hilfe im voraus

      in Gesundheit

    • Nach der ersten Läufigkeit bereits scheinträchtig, gibt es noch Hoffnung für die zweite Läufigkeit?

      Hey! Weiß nicht, wie ich das Thema sonst bennenen sollte Meine Maus, Samstag 1 Jahr , war bis Mitte Mai läufig. Die Läufigkeit an sich verlief problemlos. Sie wurde danach leicht scheinschwanger. Nun sagte der Tierarzt am Freitag, dass man gegen die Scheinschwangerschaft ankämpfen sollte, da sie wohl kurz vorm Milcheinschuss stand (Verhalten bis dahin aber einigermaßen normal) Nun kriegt sie Contralac 2mg und ist ein anderer Hund geworden (unruhig, aggressiv, aufmüpfig, ständiges winseln etc etc) Ich führe das entweder auf die Tabletten zurück, die sie nicht v0erträgt, oder einfach generell auf die hormonbedingten Schwankungen während der Scheinschwangerschaft. Ursprünglich wollte ich Nala nicht kastrieren lassen......nun aber meine Frage: macht es Sinn, nach so einem Start nach der ERSTEN Läufigkeit lieber direkt zu kastrieren oder lieber die zweite Läufigkeit noch abwarten? Gibt es überhaupt ne Chance, dass es beim zweiten Mal unproblematischer abläuft? Ich hab einfach Angst, dass ich nach der Kastration einen anderen Hund wiederbekomme Unsere Hündin damals war nach der Kastration zickiger, ruhiger und inkontinent Momentan erkenne ich Nala aber auch kaum wieder und will natürlich das, was am Besten für sie ist! Edit: Werde ihr die Tabletten heute nicht geben. Werde mir heute Pulsatilla D30 besorgen, das wurde mir von mehreren empfohlen. Morgen stelle ich sie eh der TÄ noch einmal zur Kontrolle vor und hoffe, dass sie das Contralac auch nicht mehr braucht!

      in Gesundheit

    • Scheinträchtig - wie lange dauert das?

      Hallo zusammen, unsere einjährige Hündin war vor kurzem läufig und ist nun scheinträchtig, sie hat Milcheinschuss und benimmt sich, naja, etwas merkwürdig... noch anhänglicher als sonst, ziemlich diskutierfreudig bei Erziehungsthemen, fordernd bis aufdringlich gegenüber den zwei älteren Hunden. Sie hortet jedoch kein Spielzeug und ist arbeitsfreudig wie sonst auch. Wie lange kann so etwas dauern? Wie eine echte Trächtigkeit? Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht? Danke schon mal, Gruß Gaby

      in Gesundheit

    • Rüde scheinträchtig?

      Hallo und Enstschuldigung für die blöde Überschrift... Zum Problem: Seit meine Genie (10 Mon) das erste Mal läufig war und mein Cit (10 Mon.) in dieser Zeit auch seine Sexualität entdeckt hat, verhält sich unser Cit sehr merkwürdig. Kurz nach Genies Standhitze fing er an, seine kleine Kuscheldecke - die er vorher nie groß beachtet hatte - überall mit rumzuschleppen. Teilweise legt er sie dann auch vor meine Füße, so dass ich schon dachte, ich soll mit ihm und der Decke spielen (meine Hunde bekommen Spielzeug ansonsten immer nur zeitweise und kontrolliert) in Ermangelung anderem Spielzeuges. Aber nein. Sobald ich die Decke aufnehme, versucht er sie mir abzunehmen. Aber gaaanz vorsichtig, kein überschwengliches nach Schnappen oder so. Hat er sie wieder, trägt er sie wieder zu seinem Platz und legt sich damit hin. Kurze Zeit später das gleiche Spiel von vorne. Ich gebe zu, ich bin irritiert Wenn meine Genie dieses Verhalten an den Tag legen würde, würde ich denken: alles klar, hängt mit ihrer Scheinschwangerschaft zusammen. Aber mein Rüde?? Meine Frage: Hat jemand von euch auch schon ein solches Verhalten bei seinem Rüden beobachtet? Und ist es vielleicht doch nur ein Spiel, welches ich als Hundehalter einfach nicht verstehe, oder sollte ich noch mal nachsehen, ob mein Rüde vielleicht zur Hündin mutiert Bin da ehrlich gesagt, etwas ratlos.

      in Junghunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.