Jump to content
Hundeforum Der Hund
melora

Abschied von Rosi

Empfohlene Beiträge

Mein Hund Rosi ist tot.

Sie ist gestern um ca. 13 Uhr gestorben.

Ich war mit ihr draußen vor dem Garten beim Auto (wie schon 1000mal zuvor).

Auf der anderen Straßenseite ist ein Traktor dahergekommen, gar nicht schnell oder laut. Ohne irgendeine Vorwarnung ist sie bellend auf den Traktor zugerast, zwischen die Räder gekommen, auf die Straße geschleudert worden und war gleich tot.

Ich war noch bei der Tierärztin, sicherheitshalber, die sagt, wahrscheinlich ist ihr Genick gebrochen.

Ich bin dankbar für die fünf Jahre, die ich mit ihr hatte, und dankbar, dass sie nicht gelitten hat. Aber ich bin sehr, sehr traurig.

Rosi ist am 13.10.2004 geboren, am 23.12.2004 hab ich sie aus Kärnten geholt, um am 28.12.2009 ist sie gestorben. Sie war mein erster "eigener" Hund, und ich hab sie sehr geliebt.

Sie war ein Mix, die Mutter Border Collie/Setter, der Vater Kuvasz, eine wunderschöne, ganz besonders liebe und anhängliche.

Fanni, ein serbischer Findelhund, ist unsere andere Süße. Sie ist ganz durcheinander und liegt jetzt meist im letzten Winkel. Wenn ich weine, kommt sie gerannt und versucht, meine Tränen abzuschlecken. Ich bin froh, dass ich sie habe.

Die letzte Nacht war ein einziger Alptraum - immer wenn ich die Augen geschlossen habe, hab ich Rosi durch die Luft fliegen und aufprallen gesehen. Natrlich denk ich mir "wär ich nicht rausgegangen, hätt ich sie nicht mitgenommen ..." usw. Aber es hilft nix, es ist passiert.

Ich zeige euch noch ein Foto von meinem Liebling.

Liebe Grüße

Silvia

post-12517-1406414907,3_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh du Arme!

Es muss schrecklich gewesen sein...

Wir schicken dir viele dicke Knuddler rüber :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das tut mir sehr leid.... wirklich ein wunderschöner Hund....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fühl Dich gedrückt. Es ist furchbar was passiert ist und eigentlich fehlen mir auch die Worte. :(

Liebe Grüße

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir sehr sehr leid! :(

Das muss meine Freundin morgen lesen, die mich heut so verwundert ansah und fragte,

warum ich beim Trekker denn anleine.

Gute Reise Rosi

:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja schrecklich, mein Beileid! Wir sind nur Menschen und können nicht hellsehen, das Ganze "hätte ich doch" oder "hätte ich nicht" nützt nichts! Ich hoffe Du und das andere Wauzi kommt darüber hinweg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Melora,

es ist ganz schrecklich was dir bzw. Rosi passiert ist und es tut mir unendlich leid.

Ich wünsche dir viel Kraft mit deiner Trauer umzugehen und Rosi wünsche ich eine gut Reise über die Regenbogenbrücke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Silvia,

das ist ja wirklich schrecklich. Mein herzliches Beileid und viel Kraft für die nächste Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Silvia,

fühl dich ganz fest gedrückt. :knuddel :knuddel :knuddel :knuddel

Das war gestern ganz bestimmt ganz schrecklich aber du hast Recht,

sie hat nicht lange gelitten, das ist das einzige was dir vielleicht ein bisschen Trost geben kann.

Kleine Rosi, gute Reise über die Rgenbogenbrücke.

http://www.indigo.org/rainbow/rainbow-de.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist schrecklich, fühl dich gedückt von uns :knuddel :knuddel :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Abschied vom Hund

      Angeregt von @Patlicans Post im GOT-Thread möchte ich das mal aufgreifen, weil ich es auch interessant finde:   "(Interessantes Thema eigentlich - also, solche Abschiede und ihre Bedeutung aus der Sicht des Hundes und des Menschen. Über Begrüßungen diskutiert man so viel, über Abschiede so wenig. Habe ich schon öfter drüber sinniert. Ich hoffe, wir kommen dazu, das beizeiten mal ausgiebiger zu diskutieren.)"   Also, wie läuft das bei euch? Wie verabschiedet ihr euch von eurem

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rosi - 1-jährige Mischlingshündin - sehr klein , Spanien

      Die kleine Rosi ist nun ungefähr ein Jahr jung und wurde im Alter von 2 bis 3 Monaten gefunden. Rosi fand schnell ein Zuhause, wurde aber nach einer Woche zum Tierschutzverein San Animal Santuario zurück gebracht. Grund: Rosi tat nicht das, was man ihr sagte. Da wollte wohl jemand einen schnell-erziehbaren Hund haben... Leider wurde scheinbar mit veralteten Methoden vorgegangen, denn Rosi ging als freundliche und zutrauliche Hündin ins neue Zuhause und kam als ängstliche, scheue Hündin zurü

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Abschied

      Da meiner Bitte bislang nicht nachgekommen wurde (PN an Mark), weiß nicht ob das Taktik ist, meinen account zu löschen und ich jetzt las, dass man sich zu verabschieden hat, komm ich dem nach und hoffe, dass mein Account dann gelöscht wird.   Tschüß an alle hier. Mein Abschied hat nichts mit den Löschungen anderer User zu tun. Allerdings fällt mir der Abschied nun um so leichter, da die gegangenen ohnehin die Personen waren, die ich hier am meisten geschätzt habe.   Ich hab e

      in Plauderecke

    • Diagnose Lungenkrebs-Abschied nehmen...

      Guten Abend miteinander... Ich weiss nicht warum ich überhaupt gegoogelt habe und hier drin gelesen habe... Suche nach hilfreichen Info's? Trost? Unser Äve 13 Jahre hat vor 5 Wichen ein Traubenkerkissen gefressen. Den darausresultierenden Darmverschluss liessen wir operativ entfernen, da er trotz seines hohen Alters noch sehr fit war. Während der OP rief der TA und informierte uns, dass man einen Tumor auf der Milz gefunden habe. Sonst habe sei nichts zu sehen. Da ein Hund gut ohne Milz leben k

      in Hundekrankheiten

    • Lungenkrebs - wir haben Abschied genommen?

      Hallo zusammen, Ich lese hier schon länger mit und habe öfter gesehen, dass Hundebesitzer hier Ihre Sorgen los werden können. Also probiere ich auch mal mein Glück. Unser 11 Jahre alter Belgischer Schäferhund, Groenendal um genau zu sein, hat Krebs. Besonders seine Lunge leuchtet von innen wie ein Weihnachtsbaum. Darauf gekommen sind wir durch seine ständige Schlappheit und dem Husten. Nach einer Weile hat er auch einen Tumor am Hals dazu bekommen, der wächst. Kurz und knapp, die Tierärzt

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.