Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
MagMag

Vier Hunde und ein Baby ...

Empfohlene Beiträge

.... oder: Dana zieht ein

Am 12.September war es so weit - unsere Tochter Dana erblickte das Licht der Welt :ura: .

Was waren wir froh, daß die Kleine endlich da war. Die Geburt verlief Bestens, für Mutter und Kind ohne größere Strapazen :hands1: .

Bereits vier Tage später kamen die Beiden nach Hause. Schon im Vorfeld hatten wir uns viele Gedanken gemacht, wie die Hunde das Baby akzeptieren würden .

Ich hatte bereits aus dem Krankenhaus eine volle Windel mit nach Hause gebracht, damit sich die Hunde schon mal an den Geruch der Kleinen gewöhnen konnten. Alle schnupperten neugierig. Maggy schnappte sich die Windel und trug sie stolz durch die Wohnung (...hatten wir uns fast so gedacht :D

Als die Kleine dann da war, sperrten wir Willi und Maggy erst mal weg. Auch Battista durfte nicht sofort zu Frauchen, daß Sie soooo sehr vermißt hatte.

Weimi-Rüde Dante durfte den Anfang machen. Dante liebt Welpen und Babys, er war total von der Rolle und völlig fasziniert von der Kleinen. Er wich Ihr keinen Zentimeter von der Seite.....

dante_01_500.jpg

bis dann Weimi-Hündin Battista hinzukam. Auch Sie war sofort total verschossen in die Kleine, durfte Sie ausführlich beschnuppern und verzog sich dann anschließend unter den Tisch - mit genauem Blick auf das Neue Rudelmitglied.

hunde_02_500.jpg

Damit es nicht zu viel wurde und keine Rangelei unter den Hunden entstehen konnte, sperrten wir jetzt Dante weg und holten Vizsla Maggy und Weimi Willi. Maggy freute sich total, ähnlich wie Dante konnte Sie nicht genug von der Kleinen bekommen. Ein Brummen unter dem Tisch hielt Sie jedoch davon ab, klein Dana zu nah auf die Pelle zu rücken.

mag_01_500.jpgmag_02_500.jpg

"Senior" Willi, der von Kindern eher genervt ist und mit diesen kleinen Schreiern nicht so viel zu tun haben möchte, schnupperte kurz und verzog sich dann recht zügig in Sein Ridgi-Pad. Die Aufregung und das ganze drumherum waren Ihm sichtlich zu viel pennen .

Dann kam die Kleine in Ihr Bettchen, daß wir für die ersten Wochen zu uns ins Schlafzimmer gestellt haben. Die Hunde durften mit, um zu sehen, was da nun passiert.

Wie die Orgelpfeifen saßen sie gespannt vor dem Bettchen und lauschten jedem Geräusch. Vor allem die Hündinnen fanden das ganz toll.

Das war dann auch genug und das Schlafzimmer wurde geräumt. Außer Willi darf dort kein Hund mit rein. Er legt sich jede Nacht in Sein Körbchen neben unserem Bett pennen .

Die anderen akzeptieren dies, schlafen vorerst im Keller. Jeder neue Tag beginnt mit viel Spannung, was es da wieder Neues gibt.

Wir wollen die Hunde natürlich so viel wie möglich an diesem Großartigen Ereignis teilhaben lassen, aber zu viel Nähe wird nicht geduldet. Das haben alle Vier schnell begriffen, aber wir lassen unsere Kleine natürlich keine Sekunde aus den Augen.

Zu groß ist das Risiko, daß doch Eifersucht entsteht oder daß die Kleine ungewollt verletzt wird. Wenn Sie tagsüber schläft, wird die Tür verschlossen und alle Hunde bleiben draußen.

So lieb die Hunde sind, hier trauen wir keinem. Daher ist vor allem in den ersten Lebensmonaten allerhöchste Vorsicht geboten.

Wie es jedoch scheint, ist "Unser Welpe" als ranghöheres Rudelmitglied akzeptiert und auch die Hunde untereinander haben damit keine Probleme.

Natürlich werden wir sehr darauf achten, daß gerade in nächster Zeit auch keiner der Hunde vernachlässigt wird und sich nicht benachteiligt fühlt.

Die erste "Feuerprobe" hat die kleine Dana bestanden, weitere werden aber sicher folgen.. ;) .

Ich denke, wir haben bisher alles richtig gemacht und werden auch zukünftig keine Probleme zwischen Baby und Hund bekommen.

Wir legen Wert darauf, die Hunde so weit es geht auch bei sämtlichen Abläufen "Rund ums Baby" zu integrieren. Wo das Baby ist, dort ist mindestens auch immer ein Hund.

hunde_03_500.jpg

Rührend sind vor allem die beiden Hündinnen, die fast immer bei der Kleinen sind. Sei es beim Stillen wo Sie ganz gespannt zusehen oder in der Nähe des Kinderwagens -

hunde_01_500.jpg

"Big Brother ist Watching You ...." :so

Was habt Ihr eigentlich für Erfahrungen mit "Hund und Baby" ?

Liebe Grüße

Sven & Angi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sven,

ein sehr guter Bericht mit tollen Bildern von dir,einfach klasse =)=)=)

Ich finde ihr macht alles genau richtig,auch das erste Kennenlernen habt ihr prima gemeistert :klatsch:

Wart man ab bis Dana krabbeln kann :o ,ich schätze dann gehts richtig ab bei dir zu Hause :D

Leider kam Kenay erst vor 2 Jahren zu uns,da waren unsere Kinder schon 7 und 5 Jahre,aber ich bekome deswegen jetzt kein Baby mehr um es auszuprobieren,nene ;):P:D

Wünsch euch mit eurer Tochter alles Liebe und Gute rollbaby.gif,und das sie Mama und Papa immer im Griff hat baby1.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sven, ein wirklich super toller *Bildbericht*! :respekt:

Ihr habt euch ja ne Menge Arbeit gemacht, alle aufeinander einzustimmen! :respekt:

Leider kam Kenay erst vor 2 Jahren zu uns,da waren unsere Kinder schon 7 und 5 Jahre,aber ich bekome deswegen jetzt kein Baby mehr um es auszuprobieren,nene ;):P:D

Oooooch Birgit, du willst uns nur tolle Babybilder mit Kenay vorenthalten. :D

Nach zwei Mädels wäre doch nun mal ein *Stammhalter* an der Reihe, oder? :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tolle Fotos und eine reizende Geschichte. Ich wünsche Euch viel Glück. Habe leider keine Erfahrung mit dieser Situation. LG Kraska.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Klasse Sven und danke für diesen tollen Bericht! :klatsch:

Vor allem auch so viele schöne Fotos! :respekt:

Am besten gefällt mir das vorletzte, wo der Weimi so in den Kinderwagen starrt. :D Total süüüüß!

aber ich bekome deswegen jetzt kein Baby mehr um es auszuprobieren,nene

Och mennoooo, Muddi. Stell dich doch nicht so an!? Vielleicht hörst du dann wenigstens endlich auf, uns (Carmen und mich) zu nerven. :P;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für ein süsses Baby holdemaid.gif

Mit Erfahrungswerten kann ich leider nicht dienen, unser Sohn ist übrigens auch am 12. September geboren und mit 26 schon ziemlich alt aetsch025.gif !

Ich finde aber, dass Ihr die Situation hervorragend händelt yes.gif

Eure Hunde sind echte Schönheiten pawprint.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vielleicht hörst du dann wenigstens endlich auf, uns (Carmen und mich) zu nerven. smilie_23.gif smilie_24.gif

Und ich habe gerade noch gedacht das wäre DIE Gelegenheit für euch zwei 456.gif!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde hatte ich vor den Kindern...und hab es ungefähr so gehandhabt , wie ihr beschrieben habt...Schlafzimmer mit Babybett war hundefreie Zone , und vor die Tür kam ein Kindergitter...war ich drin mit dem Baby , konnten die Hunde uns sehen und fühlten sich nicht ausgesperrt....

Und als die kids im Krabbelalter waren , hab ich die Gitter entsprechend verwendet , wenn ich gemerkt habe , eben reicht es den Tieren , bzw. wenn ich dann ein frisch angezogenes Kleinkind ohne Fell haben wollte .. ;)

Hunde und Kinderaktivitäten hab ich immer kombiniert...alle meine Kinder sind (zwangsweise :D ) sehr viel an der frischen Luft gewesen

Ich finde es immer ganz toll ,wenn Kinder mit Tieren aufwachsen und es hat weder meinen Kindern (4) noch den beiden Hunden geschadet, von klein auf aufeinander Rücksicht zu nehmen.

Manche Dinge hätte ich nicht gebraucht...die Erfahrung , dass man besser keinen Windeleimer besitzt , weil die Hunde den Inhalt echt lecker fanden, ?!? zum Beispiel ;)

Ansonsten war das wirklich wunderschön..Als die kids alleine essen lernten , fiel nie etwas bis auf den Boden...Hochstühle wurden sofort blitzblank geschlabbert...Bei uns gab es keine Bananenreste oder Matschkekse im Sofa..

Hygienefetischisten hätten allerdings die Krise gekriegt , wegen gemeinschaftlichem Butterkeks-essen :o

Ich denke , es liegt immer in der Hand des Hundebesitzers , wie das mit den kids und den Tieren klappt...und das, was die Hunde den Kindern gegeben haben , hätte ich ihnen nie und nimmer , für kein Geld der Welt , kaufen können!!

Alles Gute für Euch ..ihr macht das prima :respekt:

Martina mit Cleo und Tyler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

:so Tschuldigung :so

Herzlichen Glückwunsch

hab ich ganz vergessen :so:so:so

Martina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tolle Bilder von superschönen Hunden und einem total hübschem Baby :respekt:

Kannst gerne wöchentlich eine Foto/Homestory hier einstellen ..... :Oo:Oo:Oo

Ich finde es klasse.... :klatsch::klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.