Jump to content
Hundeforum Der Hund
puschel1985

Sechs Zehen an beiden Hinterfüßen. Entfernen lassen?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben

Ronja hat ein beiden Hinterfüßen eine komplett ausgeprägte sechste Kralle. Also inklusive Ballen und allem. Allerdings ist kein leben in der Kralle.

Nun hatten wir unsere Tierärztin vor einiger Zeit schon wegen einer Entferung angesprochen. Sie sagte ohne triftigen Grund dürfte sie die Kralle nicht entfernen, da es eine Amputation wäre. Erst wenn Ronja wirklich damit hängenbleibt.

Nun ist mir allerdings immer etwas mulmig beim Spielen mit den doofen Dingern.

Im Januar wird Ronja aufgrund einer Augenop in Narkose gelegt. Also eigentlich die perfekte Gelegenheit um die Krallen mitzuentfernen. Es wären quasi nur zwei weitere Schnitte.

Dies wäre aber nur möglich, wenn wir sagen würden, das Ronja regelmäßig hängen bleibt.

Was ja nicht wirklich stimmt....

Nun weiß ich nicht wirklich was tun? Dran lassen und wenn sie dann mal richtig hängen bleibt ab oder vorbeugend ab??

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Puschel,

hat sie denn irgendwelche Beschwerden mit der Kralle/dem Ballen?

Oder sind diese so geformt, dass sie eher hängenbleiben als andere?

Ansonsten würde ich eigentlich keinen Grund sehen, wieso man dem Tier etwas "abschnibbeln" sollte, wenn es nicht stört.. Bin aber kein Fachmann. ;)

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Warum möchtest du sie denn entfernen lassen?

Bei den Beaucerons sind sie ja "normal", die doppelten Wolfskrallen, und es passiert, habe ich gehört, wirklich sehr sehr slten, dass sie mal hängen bleiben, wenn überhaupt.

Ich denke, die Hunde können sie gut mit ihnen arrangieren. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu

Ihr müsst euch das so vorstellen, als wenn an eurer Hand neben dem kleinen Finger noch ein weiterer lebloser Finger hängt. Diesen könnt ihr nicht bewegen.

Ronja bleibt schon mal schneller damit hängen. Jetzt im Winter wo das Gras kurz ist geht es. Wenn es wieder länger wird weiß ich noch nciht genau...

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu

Ronja hat aber zusätzlich zur Wolfskralle noch eine Kralle....

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Puschel,

ich habe das so verstanden, dass die Kralle selbst ohne Leben ist, der Ballen aber voll "funktionsfähig" (dürfte ja anders kaum möglich sein?!).

Wenn nur die Kralle ohne Leben ist, wäre es ja wie ein 6. Finger ohne Leben im Fingernagel - würdest du dir den wenn er nicht stört amputieren lassen?

Was die Krallen angeht, die müssen ja denke ich nicht zwangsläufig durchblutet sein um zu "funktionieren" (ich kann mir nicht vorstellen, dass die abfällt, ist ja eigentlich ein "Horngewächs"?!).

Naja, wie wäre es, die Kralle (die "Ohne Leben") einfach etwas weiter zu stutzen, wenn sie eh nur aus "Horn" besteht? Dann dürfte sie ja nicht mehr hängenbleiben.

Amputation finde ich persönlich, wenn es nicht stört, genauso wie Kastration ohne medizinischen Grund (in unseren Landen zumindest) doof.

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß, entschuldige, ich habs editiert... :redface

Ich meinte die doppelten Wolfkrallen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

auch der Ballen ist komplett ohne Leben. Von unserer Tierärztin mit Nadel getestet....

Sie bleibt regelmäßig damit hängen, aber bis jetzt halt noch nicht so schlimm, das sie die Kralle abgerissen hätte.

Einen Finger ohne Leben im Nagel wäre ja nicht das Problem, hier wäre aber nichtmal Gefühl im Finger.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Kannst du mal Fotos davon machen???

So einfach sind so OPs auch nicht, da geht ganz schön Zeit bei drauf, je nach dem Ob die Kralle auch einen Knochen hat, oder nur ein Knorpelgelenk ist die OP einfacher oder nicht.

OPs sind auch nur dann OK wenn der Hund einen Schaden (hängen bleiben) hat, hat was mit dem Tierschutz zu tun

Man darf ja die Wolfskrallen auch nicht weg machen lassen ohne Ersichtlichen Grund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier etwa in der Mitte steht etwas zu den Krallen bei den Beaucerons... Und eben dass keine erhöhte Verletzungsgefahr besteht.

Am besten warten wir mal, was Bergers/Manuela dazu sagen kann. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.