Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
jenny12345

Hundesportart: Gewichte ziehen (Weight Pull)?!?

Empfohlene Beiträge

Ich habe nun schon des öfteren von der Sportart Weight Pull gehört und mir einige Videos dazu angeschaut.

Dabei kam mir immer wieder der Gedanke: Ist das nicht extrem schädlich für die Gelenke etc. der Hunde(auch wenn sie darauf trainiert wurden)?

Ich weiß nicht was ich davon halten soll :???:no: .

Weightpull Club Deutschland

Noch mehr Videos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Schlittenhundesport geht es doch auch um Gewicht ziehen. Man kann jeden Hund bis zu einer Grenze die natürlich nicht überschritten werden soll, ziehen lassen. Es gab einen Malamute der ein Gewicht von 800kg bewegt hat. Das ist nicht die regel aber man sollte wenn man seinen Hund ziehen lässt, immer darauf achten das die Bedingungen und das Geschirr dafür ausgelegt und auch passend sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Olly, das stimmt natürlich, aber im Schlittenhundesport ziehen doch in der Regel mehrere Hunde ein Gewicht, so dass es sich ganz anders verteilt.

800 Kg für einen Malamute ist ja von der Relation was anderes als 2000 Kg für einen JRT.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sieh Dir den Wagen an wenn man das sehen könnte dann ist der so aufgebaut das auch ein Kind die 2000kg ziehen könnte mit Speziallager und Rollen und absolut ebenem Boden usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wirklich!?!

Ich dachte so ein großes Gewicht kann ein "normaler" Mensch nicht in Bewegung setzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Doch ich weiss das es geht denn da gibt es auch solche Aktionen wo ein Mann im Geschirr einen 12 Tonnen Bierlaster zieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unglaublich!!!

...und ich ächze schon, wenn ich eine Kasten Wasser tragen muß :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich finde Schlittehundport schon nochmal ne ganz andere Nummer als das Wheightpulling.

Bis zu einer gewissen Grenze finde ich den Sport in Ordnung, aber wenn ich dann sehe, wie sehr sich die Hunde aufbäumen müssen, wie überstreckt die Gelenke sind... ne, da sagt mir mein Verstand, dass es nicht mehr gesund sein kann...

Schlittenhunde sind für Gewöhnlich immer in Bewegung und die sollte möglichst fließend sein, ob Trab oder Galopp. Ne, das ist schon eine ganz andere körperliche Belastung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ziehen ist ja glücklicherweise nicht gleich heben (ausser, man hat eine Steigung senkrecht in die Luft!). :D

Jeder Mensch kann fast jedes Gewicht "ins Rollen" bringen, auch wenn es aktuell stationär steht - wichtig ist vor allem, dass die Reibungskräfte gering gehalten werden (z.B. wie genannt spezielle Lager, spezieller Untergrund) und wenn man "Glück" hat und der Boden leicht abwärts geht, aber das Gewicht dank der Reibungskräfte stillsteht, bekommt man es ins Rollen - aber nicht mehr zum Anhalten. :D

Was das "Gewichte Ziehen" angeht - ich denke, manche Hunde ziehen ja eh' schon Herrchen/Frauchen, Schlitten, Rollerskates, Fahrrad usw. - Gewichte sind da eher sinnlos?!

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
..... aber wenn ich dann sehe, wie sehr sich die Hunde aufbäumen müssen, wie überstreckt die Gelenke sind... ne, da sagt mir mein Verstand, dass es nicht mehr gesund sein kann...

......
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=47046&goto=905423

Die gleichen Verrenkungen machen täglich etliche Hunde auf ihren Spaziergängen. Allerdings tragen sie dabei kein Geschirr, sondern ein Halsband (nicht selten ´nen Stachelhalsband) und ziehen keinen Wagen, sondern ein hilfloses Herrchen/Frauchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.