Jump to content
Hundeforum Der Hund
Waldelfe

Sturkopf macht beim Freilauf was er will!

Empfohlene Beiträge

Leinentraining klappt sehr gut. Damit der kleine Wirbelwind sich mal austoben kann ging s heute mit der Schlepp los in Tiefschnee:

post-12534-1406415274,24_thumb.jpg

post-12534-1406415274,3_thumb.jpg

post-12534-1406415274,33_thumb.jpg

post-12534-1406415274,35_thumb.jpg

post-12534-1406415274,38_thumb.jpg

post-12534-1406415274,4_thumb.jpg

post-12534-1406415274,46_thumb.jpg

post-12534-1406415274,49_thumb.jpg

post-12534-1406415274,54_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider tut sich durch die Leine grade s naechste Problem auf. Probleme mit andren Rueden... Cielo wird jetzt die Tage zwei Jahre alt..... =(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gestern war wieder Hundetraining. Weil Cielo an der Leine seit neustem Theater macht mit andren Hunden und weil er zwar super an der lockeren Leine geht aber von Aufmerksamkeit mir gegenueber keine Spur.. :Oo

Die Trainerin hat ihren Rueden in ihrem Garten auf Cielo "losgelassen". Ihr Buddy ist nicht besonders Ruedenfreundlich, laesst die andren aber in Ruhe.. Nach 5 Minuten haben die beiden zusammen gespielt und getobt ^^ Sie meinte Cielo sei super vertraeglich und hat es sogar geschafft ihren Buddy einzuwickelnmit seinem Hundecharme.

Und dass das Gestaenker an der Leine-wenn einer zu nah kommt-daran liegt dass ihn die Beschraenkung der Leine annervt und er nicht kann wie er will (zB ggf wegrennen usw). Bin erst mal erleichtert dass Cielo nicht ploetzlich unvertraeglich geworden ist...

Beim folgenden Spaziergang in den Wald mit der Schlepp und Buddy als Ablenkung wurde der Trainerin klar warum ich wieder angerufen hatte. Cielo interessiert sich NULL fuer mich oder sie-alles ist wichtiger und toller-der Blick geht immer nach vorn, Ohren aufgestellt... :motz:

Es wird wohl noch Monate dauern bis er vielleicht mal begreift dass er nicht nur machen kann was er will draußen und auf mich achten soll... =((

Unterstuetzend wird er jetzt ein Tag nach seinem zweiten Geburtstag kastriert. Auch wenn das mir weder den Stress noch die Arbeit mit ihm abnimmt, es kann sein dass es sein Verhalten positiv beeinflusst. Ich hoff s mal weil grade bin ich recht verzweifelt mit dem kleinen Sturkopf.

Muss ihn jetzt noch mehr beschraenken,alle paar Minuten abrufen an der Leine,zuhause komplett ignorieren-Zuwendung nur draußen wenn er brav kommt, Futter nur noch draußen wenn er von selbst schaut oder kommt,.... :(

Wenigstens weiß ich jetzt von der HT dass nicht ich so dumm bin sondern dass Cielo extrem stur, eigensinnig und selbstbewußt ist. Immerhin^^

:Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Freilauf bei neuen/fremden Hunden

      Ich möchte noch mal etwas zum Freilauf bei einem übernommen TS-Hund sagen, weil das hier ja offenbar ankam, als traue ich Juline nichts zu und sei hier die allgemeine Spaßbremse... Zunächst einmal: ich mag Juline sehr gern und ich bin sicher, dass Juline eine hohe Kompetenz in Sachen Hund besitzt. Warum ich gegen ein -zu- frühes Ableinen bin, hat rationale Gründe. Ich habe zig Mal erlebt, dass Besitzer einen gerade erst übernommen Hund verloren, weil sie ihn zu früh von der Leine ließen,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wieviel darf Hund im Freilauf allein regeln?

      Hallo, ich weiß, das ist der xte Thread, aber alle anderen waren so alt und leider sind einige User nicht mehr im Forum, sodass es viele "Gast"-Beiträge gibt, was ich dann schwierig finde, wenn man sich darauf beziehen will... Ich finde auch nicht wirklich einen guten Threadtitel. Aber ihr kennt ja grundsätzlich unser Problem: Ich ärgere mich ja regelmäßig über Tutnixe, die in uns reinrennen, wenn Femo an der Leine ist und ich irgendwie das Kind dabei habe. Da Femo dann wirklich böse w

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Freilauf + Gassi (beim Junghund)

      Hallo,    Ich habe eine jetzt schon sechs Monate alte Pinscher-Bulldoggen Dame. Als sie zu mir kam, war ich erst einmal überrascht wie aufmerksam die Kleine war.    Sie war so aufmerksam, dass ich sie mit 13 Wochen schon von der Leine lassen konnte. Sie war auch immer, mit einem Enthusiasmus beim ersten Hier da, dass ich der Zukunft sehr entspannt entgegen blickte.    Jetzt ist sie ein halbes Jahr alt, ich kann sie momentan nur mit der Schleppleine frei laufen lasse

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wieviel Freilauf?

      Mich beschäftigt zur Zeit die Frage nach der Länge von Mottes Freilauf.    Auf Grund einer gesundheitlichen Zwangspause von 3 Tagen war Motte beim Gassi gehen wieder in alte Verhaltensweisen verfallen. Sprich sie ist wieder an uns hoch gesprungen, hat in die Leine gebissen und wie wild dran rum gezerrt und geschüttelt. Dank unserer Erfahrung in so einer Situation sind wir recht schnell wieder da raus gekommen und wissen das ganze mittlerweile deutlich besser einzuschätzen.   

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Von der Schleppleine zum Freilauf ...

      Hallo ,    amgeregt durch unseren "Hundekumpelthread" & die angesprochene Schleppleinenfalle versuche ich Johnny gerade von der Schleppleine zu entwöhnen .     Er läuft wenn wir mit anderen Hunden unterwegs sind gut ohne Leine ( hält einen für mich angemessenen Radius & ist abrufbar )  . Sind wir alleine unterwegs war er bisher immer an der schleifenden Schlepp & das lief gut .   Nunja ich habe es jetzt 3 mal ohne Schleppleine in ganz einsamen Gebieten v

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.