Jump to content
Hundeforum Der Hund
FrecherHund

Eure Ernährung!?

Empfohlene Beiträge

Ich versuche mich grad umzustellen auf gesund und lactosefrei und bin etwas überfordert :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lilli entschuldige bitte aber wärst Du dann im Blumenladen nicht besser aufgehoben als im Restaurant? ;-)

Ne ich finds ok wenn Leute so leben solange Sie keine Kinder da mit reinziehen kann jeder essen was er für richtig hällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also Gut dann oute ich mich mal,

ich bin Fleischfresser und vertrage absolut kein Glutamat. Das löst bei mir Cluster aus und aus diesem Grunde koche ich eigentlich alles selber. Es kommen weder Soßen noch Suppen aus der Tüte auf den Tisch. Ich benutze keine Soßenbinder und fast immer frisches Gemüse beim essen. Ich schmecke sofort wenn jemand Tütensoße oder Bindemittel verwendet und lasse mein Essen dann auch stehen und sage warum. Man kann nicht sagen das ich verwöhnt bin denn ich habe in Afrika alles gegessen was die Einheimischen auch gegessen haben. Aber ich verstehe nicht wie man ein Kind mit zb Mac Dreck füttern kann und seinen Hund BARFEN. Ja ich bin sehr empfindlich was das Essen angeht und dazu koche ich noch leidenschaftlich gerne.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=47098&goto=906454

Du meinst Clusetrkopfschmerzen, Olly?

Hast du denn mal in Afrika gelebt? Wenn ja, wie lange und wo genau dort und was habt ihr dort so alles gegessen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Olly, das ist witzig das du das sagt mit dem Blumenladen. Meine Freunde sagen nämlich imjmer, das ich ein Blumenkind bin und im Sommer auch gerne Blumen pflücke :D

Ich denke mal, das man keine tierischen Produkte zu sich nehmen muß. Auch keine Kinder. Aber das muß natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Ich mache das so, weil es mir damit richtig gut geht und ich auch ncihts vermisse und gerade in zeiten der Massentierhaltungen und Hormone/Wachstumsbeschleuniger und Antibiotika im Fleisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also..

Ich bin seit Jahren Vegetarier, aaaaaber :D

Das heißt noch lange nicht, dass ich mich gesund ernähre :Oo

Ich versuche es, aber irgendwie...

Ich esse jetzt nicht ständig Fast-Food, Pommes und so find ich nicht ganz so lecker, so in Fett triefend :kaffee:

Aber ich liebe Süßigkeiten :D

Vorallem jetzt um die Weihnachtszeit ist es wieder schwer darauf zu verzichten.

Ansonsten muss ich sagen, dass ich auch nicht wirklich regelmäßig esse, vorallem in den Ferien.

Bis 16, 17 Uhr hab ich oft noch nichts gegessen, ich hab dann einfach keinen Hunger.

Wenn mal jemand bei uns kocht..wir kochen alle nicht gerne :D gibts Nudeln..also wir essen sehr viele Nudeln.

Die Soßen sind aber immer frisch, immerhin.

Und viel, viel Salat gibts.

Aber neues Jahr, neues Glück würd ich mal sagen ;)

Ab nächstem Jahr werden gesündere Seiten aufgezogen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel Obst , Gemüse und ausgewogen, Da ich nach einem Plan lebe bei dem man Punkte zählt ist das nicht schwer, ich mache das schon viele Jahre lang und kann es mir gar nicht mehr anders vorstellen und lästig find ich es auch nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich versuche mich grad umzustellen auf gesund und lactosefrei und bin etwas überfordert :kaffee:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=47098&goto=906748

Was genau fällt dir daran so schwer? Vielleicht kann ich Dir helfen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

/me ißt was ihm unter die nase kommt und wonach mir lust erscheint. Das einzige das mic h vermutlich noch vom explodieren abhält sind die täglichen vielen Hundegassis und zumindest der auch umgesetzte gedanke im betriebsrestaurant (wenn ich arbeiten bin) nicht das fetteste Menü zu nehmen ^^ daheim hin und wieder paar stunden hungern (leider ist es dann spätabends gleich das doppelte an essensmenge *seufz* ^^).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ui Roland, das klingt aber nicht gut. Ich will hier nicht die Ernärungsberaterin spielen und wie gesagt, es muß jeder selbst entscheiden was er isst. Aber wie wäre es denn, wenn Du fünf kleine Mahlzeiten am Tage zu Dir nimmst? Dann dürftest Du nicht mehr soo einen Hunger am Abend haben.

Ist nur eine Idee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

vielleicht etwas frustessen dabei kA ich bin kein psychologe ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruhe/Entspannung über Ernährung/Barf?

      Hallo!   Ich barfe meine Hündin seit etwa 1 ½ Jahren. Sie erhält Fleisch und Gemüse in einem Verhältnis von 75:25. Sie erhält überwiegend Rindermuskelfleisch, aber auch 1x die Woche Lachs sowie ab und zu Lamm und Wild.   In ihrer Gassigruppe wurde mir berichtet, dass sie sehr hyperaktiv ist und schnell speichelt und allgemein, sie schnell aufdreht.   Sie ist fast 4 Jahre alt und ein Cockerspaniel-Mädchen (kastriert). Bei mir ist sie auch immer etwas zappelig.  

      in BARF - Rohfütterung

    • Ernährung Labradorwelpe

      Hallo, ich habe mich zwar schon ein bisschen durchs Forum gewühlt, allerdings noch keine Antworten auf meine Fragen gefunden.   Wir bekommen nächste Woche unseren Hund. Die Kleine ist dann 8 Wochen alt und ein Labrador, wobei ich davon ausgehe, dass sie nicht reinrassig ist.   Nun zu meinen Fragen: 1. Woher weiss ich, wieviel ich ihr zu Fressen geben kann? Kann ich mich wirklich bedenkenlos an den Angaben auf den Futterpackungen orientieren oder muss ich noch mehr beacht

      in Hundewelpen

    • Einstieg Dogscooter - Wie oft, wie lang, Ernährung...

      Nachdem wir heute die erste Runde mit eigenem Dogscooter gedreht haben frag ich jetzt einfach mal nach. Geplant hätte ich für den Anfang erstmal alle 2-3 Tage 2-3km bzw. solang Madame Lust hat. Wenn die schon eher nicht mehr will natürlich kürzer. Sollte man sich an einen Plan halten wie man die Strecke verlängert? Wie häufig sollte man maximal fahren, jeden Tag wär nicht so super, geh ich von aus, von wegen Regeneration und so. Und sollte man beim Futter auf was achten, z.B. proteinreich?

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Hund hat Pankreatitis - Ernährung?!?!

      Hi,  ich hoffe hier kann mir jemand helfen.  Ich habe einen Jack Russel Terrier, der 5 Jahre alt ist. Haben vor zwei Monaten ein Blutbild gemacht, weil er neuerdings deutlich mehr Aufregung zeigte als vorher und ich da einfach mal die Werte abklären wollte. (Nachdem das Recht plötzlich kam und es sich keiner erklären könnte) Dabek kam raus dass er wohl anfällig für pankreatitis wäre und ich nichts fettiges füttern solle. (Ich hab vorher auch nicht wirklich viel Fettiges gefüttert,

      in Hundekrankheiten

    • Eine interessante Sendung zur menschlichen Ernährung

      In de Sendung wird auch erklärt, warum manche Menschen Probleme mit Brot haben, es ist eben nur selten ein Gluten-Problem    

      in Aktuelles & Wissenschaft

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.