Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

(Flug-)Urlaub mit dem Hund

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen!

Folgendes, mein Vater rief mich gestern an. Er und meine Mutter wollen uns nächstes Jahr im September oder Oktober für 2 Wochen in Urlaub einladen meine Schwester plus Freun und mich plus Freund .

Nach Formentera (Balearen, neben Ibiza) , der schönsten Insel der Welt. In unser lieblings Ferienhaus. Ich kanns kaum noch erwarten!

Nun war entweder meine Schwester oder meine Eltern Hundesitter für meine damaligen Hunde war, wenn wir in Urlaub geflogen sind, die fallen ja nun weg.

Dazu kommt es das Amba, unsere jetzige Hündin, Verlassensängste hat, erst seit einem halben Jahr bei uns ist und davor mit 16 Monaten mindestens 3 Besitzer hatte.

Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich sie nicht für zwei Wochen weg geben und ungern auch in einem 3/4 Jahr!

Nun meine eigentliche Frage: Ist schon mal jemand mit seinem Hund geflogen. Kosten, was muss man beachten, Pro/Contra, ...

Das es nicht das optimalste ist weiß ich wohl. Andererseits ist Amba dann 2,5 Jahre, Gesund kommt gut mit Hitze klar (erfahrungsgemäß ist es auf Formentera in der Jahreszeit eh nicht mehr "heiß"), wir haben da ein Haus mit Garten, ...

Soweit erstmal! Ich wünsche allen einen guten Rutsch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keiner :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich glaub ich würd sie auf jedenfall mitnehmen, jetzt wieder mal in andere Hände geben, käme doch auch nicht gut oder?

Formentera sind knapp 2 h Flug, dass ist doch ok. Ich würd mir so eine Beruhigungstablette vom Tierarzt holen - für den Flug.

Mit den Kosten kommt auf die Fluglinie an, da würd ich mal googeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Air Berlin kostet der Hund pro Strecke 30 Euros, ab 8 kg.

Eine Flugbox muss man sich selbst besorgen, darin sollte der Hund stehen können.

Ausserdem braucht der Hund einen europäischen Pass und eine "Reiseerlaubnis" vom

Tierarzt.

Beruhigungstabletten bekommt man auch beim Ta.

Wenn Du noch Fragen hast.........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schon mal für Eure Tips, darauf komme ich sicher nochmal zurück.

Ich denke auch das es ein großer Fehler wäre sie für 2 Wochen weg zu geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn es Herbst ist, denke an eine Sicherung gegen Zecken, Sandmücken etc.!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Gina :winken:

Die Fliegerei mit Hund ist leider nicht mehr ganz so einfach, da hat sich nämlich glaube im letzten Jahr einiges geändert!

Es gibt nicht mehr viele Airlines, die Hunde überhaupt mitnehmen und die Transportbox muss gewissen Anforderungen entsprechen!

Also, wenn Hundi mitsoll, dann am besten sehr früh nach den Bedingungen erkundigen ;)

Viele liebe Grüße Jessy mit Aysha und Pepples

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu

und früh genug mit dem Training mit der Box beginnen. Am besten so, das die Box ein ruhiger Rückzugsplatz für sie ist, das sie die Box kennt und gerne rein geht.

Und so früh wie möglich über die Einreisebedingungen informieren.

Ebenso an die Beruhigungstablette für den Rückflug denken, nicht das du nur eine für den Hinflug hast.

Wird ihr schlecht beim Autofahren oder ähnlichem?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, sie fährt super gerne Auto, ist gerne mit dabei!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu,

wenn Du von Hamburg aus fliegst kannst Du sicher mit Air Berlin

dahin fliegen.

Dann wäre die Beförderung auch kein Thema, mußt nur rechtzeitig anmelden.

Der Tierschutz fliegt auch ständig mit Air Berlin bis Hamburg.

Bei den Beruhigungstabletten wäre ich aber vorsichtig,

erkundige Dich da gut beim TA, wenn sollte es nur eine leichte sein

und die Angaben treffen bei der Dosierung nicht immer zu vor allem

nicht auf jeden Hund...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.