Jump to content

36.794 Hundefreunde !

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

 

〉Registrieren Ι Anmelden

Hundeforum Der Hund
nina1

Ein Welpe soll einziehen

Empfohlene Beiträge

Ich bin neu hier und habe vergessen mich vorzustellen. Ich heiße Nina, bin 45 Jahre jung und lebe jetzt mit meinem LG im 7. verflixtem Jahr...grins. Wir haben eine kleine verwöhnte Yorki-Dame, sie ist 14 Jahre und Papas ganzer Stolz. Wir kommen aus dem schönen Thüringen. Wir möchten uns im neuen Jahr einen Welpen dazunehmen. Leider ist unsere Babsy seht eifersüchtig und akzeptiert keinen anderen Hund in ihrem Revier. Wie könnten wir es anstellen das die beiden sich vertragen ? Für die Eingewöhnungszeit haben wir vor unseren Jahresurlaub versetzt eingereicht. So wären die beiden im Schnitt ersteimal 5 Wochen unter Aufsicht. Hat jemand Erfahrungen gemacht ? Kann man einen Welpen auf Probe nehmen. Bitte nicht falsch verstehen, aber Babsys Wohlergehen steht dabei im Vordergrund. Oder sollten wir unser Vorhaben ersteinmal auf Eis legen. Für Tipps und Anregungen wäre ich sehr dankbar. Viele Grüße.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:winken:

post-4880-1406414927,9_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich weiß nicht so recht.

Du schreibst Dein jetziger Hund wird nicht begeistert sein und er ist auch schon recht alt.

Warum willst Du ihm den Stress antun? Sicher es kann gut gehen aber es ist sicherlich nicht einfach für ihn so ein kleines Wesen anzunehmen und zu akzeptieren...

Warum willst Du einen zweiten? Warum ausgerechnet jetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

keine gute Idee. Laßt eure Babsy in Ruhe ihren Lebensabend genießen und holt euch später einen Welpen, wenn sie nicht mehr da ist.

Einem so alten Hund, der Probleme mit anderen Hunden in seinem Revier hat und eifersüchtig ist, würde ich beim besten Willen keinen Welpen vor die Nase setzen.

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde das einem alten und eifersüchtigem Hund nicht antun. Im Übrigen ist der Altersunterschied viel zu groß. Der kleine Welpe sprüht vor Temperament und braucht längere Gassigänge und die alte Dame möchte doch ihre Ruhe. Alleine zu hause bleiben will sie sicherlich auch nicht. Gönne Ihr einen ruhigen Lebensabend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nina,

herzlich Willkommen hier bei uns im Forum.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und Mitschreiben.

Fühl dich wohl bei uns. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nina,

herzlich willkommen bei uns!

Was Deine frage bezüglich des Welpen angeht, kann ich mich meinen Vorrednern nur anschießen, überlege es Dir wirklich gut.

Liebe Grüße, Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich Willkommen! :winken: Ich würde Deinem Hund den Stress auch ersparen und die letzte Zeit mit dem Hund genießen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ups, das ging aber schnell. Vielen Dank für die vielen Antworten. Ehrlich gesagt haben wir auch bedenken. Aber ein junger Hund kann auch ein echter Jungbrunnen für einen alten Hund sein. Das waren unsere Überlegungen....grübel. Außerdem wäre Babsy dann nicht mehr den ganzen Tag allein. Hat denn jemand auf diesem Gebiet eigene Erfahrungen gemacht ? Viele Grüße Nina.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nina,

herzlich willkommen!

Wie reagiert deine Hündin denn unterwegs auf andere Hunde, vor allem auf junges, spielfreudiges Gemüse?

Wenn sie lieber ihre Ruhe hat, täte ich ihr das nicht an. Sie war 14 Jahre lang verwöhnte Prinzessin und dann soll ihr ein anstrengender Jungspund vor die Nase gesetzt werden - da wird sie sich bedanken!

Ich glaube, dass ihr den Hund eher für euch wollt ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.