Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Hund aus Mitleid gekauft!

Empfohlene Beiträge

Huhu, heute beim letzten Einkauf für dieses Jahr habe ich dieses arme Wesen in einem Schaufenster gesehen und konnte dem fürchterlich traurigen Blick nicht wiederstehen!!

Man soll so was ja nicht machen, um solche Dinge nicht zu unterstützen, aber........ich konnte nicht anders! Ich denke, Ihr könnt mich verstehen....... :D :D

bffdy6kkn0ovcvoiv.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ute ..... Du bist echt zu gut für diese Welt .... Was für ein Foto :klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Joey lebt nach dem Motto: Je enger, je lieber...... :Oo Hinlegen ging allerdings dann doch nicht! :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ehrlich Ute, wie soll das weitergehen???

Sooo lang ist es nicht her, dass du den letzten verantwortungslosen Kauf getätigt hast! Hast du das arme Geschöpf überhaupt noch oder war es irgendwann nicht mehr süß und mitleiderregend genug?

Wenn ich bitte mal hieran erinnern dürfte!

Der Hund da sieht übrigens verdächtig nach dem neuen Kauf aus... hast du ihn zwischendurch verkauft oder nur verantwortungslos weiterverrmehrt?

Kopfschüttelnde Grüße

:D :D

Macht das Spaaaaaaaaaaaß :megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ein superüßes Foto :megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hätte ich auch nicht widerstehen können. :D:megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:klatsch:

Was ich nicht so dolle finde ist, dass sie Dir den Hund nicht vernünftig eingepackt haben. Da hättest Du ruhig mal ein Auge drauf haben können :motz:

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also den süßen mit dem traurigen Gesicht hätte ich auch mitgenommen, gut gemacht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ähhhhrrrlisch! :D :D

Und Joey macht den Spaß auch immer noch so cool mit. :knutsch

Einen tollen Pockethund hast du da erworben. :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was habt ihr als letztes für eure Fellnasen gekauft?

      Der Titel sagt alles: Einen Essensvorrat ? , Leckerlie ? , neues Spielzeug ? , ein Bettchen    Was war es ?   Ich fange an: - 6 Milch Knochen mit Kalzium -zum kauen und heiß begehrt - eine packung Zahnreinigungssnacks mit Milch und Kalzium - eine Packung mit zwei "Spike bones" zum kauen - TubiDog Geflügelcreme  - 2 kilo "Insect dog" Trockenfutter  - 1x puppia Geschirr  - ein Katzenangel Spielzeug für meinen grauen katzen-maus-hund 

      in Plauderecke

    • Ist das Trofu das ich gekauft habe schlecht (mit Foto)?

      Hallo!

      Ich kaufe seit ca. 3 Monaten das Trovet Insekten für meinen Hund, weil er viele Futtermittelallergien hat und das, dass einzige Trofu ist, das er gut verträgt. Bisher war ich immer sehr zufrieden, allerdings sieht das Trofu in letzter Zeit anders, irgendwie nicht mehr frisch, aus. Ich habe ein Foto gemacht und mich direkt an Trovet gewandt. Dort sagte man mir, dass es sich wohl um ein 100% natürliches Trofu handelt, ohne Konservierungsstoffe, und deshalb wäre eine Veränderung der Konsistenz und Farbe normal. Ich finde aber, dass das Futter irgendwie "alt" aussieht. Laut Verfallsdatum, ist es noch ein Jahr haltbar und es riecht auch nicht ranzig, aber wenn Ihr Euch mal das Foto https://ibb.co/f4HFYd anschaut (UNTEN auf dem Bild sieht man, wie das Futter bisher aussah und OBEN das Futter wie es jetzt aussieht), könnt Ihr eindeutig sehen, dass da irgendwas nicht stimmt.    Kann das normal sein? Was kann da passiert sein? Bitte teil mir Eure Meinung mit.

      Vielen Dank
      Jens

      in Hundefutter

    • Neues Fressen gekauft danach Beißerei

      Hallo alle zusammen Ich bin neu hier im Forum und leider nicht Passendes gefunden was meine Fragen irgendwie beantworten könnte des wegen habe ich mal dieses Thema eröffnet. Erstmal zu meinen Hunden ich habe zwei Rüder (American Bullys) aus dem selben Wurf also Geschwister. Sie sind nun zwei Jahre und drei Monate.Die beidn verstehen sich sehr gut und ich habe wenige Stressige Situationen gehabt.Streit giebt es halt überall mal.Nun ist es so seit ca.einem halben Jahr das wenn das Futter(Trockenfutter)zur neige geht und ich neues Futter kaufen muss es Streit giebt zwichen den Beiden. Zur Situation. ..ich kaufe das Futter fülle es in eine Lagerbox die außerhalb des Hauses steht und fertig.Komme ich dann in das Haus richen das die Beiden und laufen um mich herum.Dann dauert es keine Minute dann geht die Beiserei los.Um es kurz zu machen es ist kein Kommunikations Kampf sondern bitterer Ernst den es giebt immer derbe Verletzungen.Einige male bin ich oder meine Freundin mit dem Stuhl dazwichen und sie haben sofort aufgehört nun war es wieder so und mir blieb nur sie zu trennen.Den Tag gibt es dann auch erstmal kein Futter um noch mehr Stress zu vermeiden.Jeder geht in eine Ecke und es ist Ruhe.Zwei Stunden später liegen sie zusammen im Korb wie als ob nichts gewesen ist.Am folgenden Tag sind morgens Spannungen da aber keine Beiserei. Bevor wir uns jetzt von einem Trennen wollte ich hier erstmal mein Glück versuchen.Vieleicht hat jemand ein ähnliches Problem und Erfahrungen gesammel.Ich bin für jede Hilfe und Anregungen sehr Dankbar

      in Aggressionsverhalten

    • Hund von privat gekauft.. Probleme

      Hallo liebe Gemeinde,   habe mich neu hier angemeldet um euch um Rat zu fragen. Letzte Woche habe ich mir von privat einen Hund gekauft. Ich war mit meinem bereits vorhandenen Hund dort um zu sehen wie es klappt und die beiden haben sich gut vertragen. Dort lebte der Hund auch harmonisch mit einem Zweithund zusammen. Wir haben einen Kaufvertrag gemacht in dem steht dass der Verkäufer keinerlei Garantie auf bestimmte Wesenseigenschaften des Hundes gibt. Nach ca. 4 Stunden Fahrt nach Hause gab es Stress mit meinen beiden Hunden. Wir waren kaum im Flur, da hat der neue Hund ohne für mich ersichtlichen Grund meinen anderen Hund angegriffen und ihm ein Loch verpasst. Es hat etwas geblutet und mein Hund war danach verunsichert bzw. verängstigt. Habe gleich dem Vorbesitzer geschrieben, der konnte es nicht fassen. Er sagte es hätte nie Probleme gegeben und das habe ich ja eigentlich auch gesehen als ich dort war. In meiner anfänglichen Aufregung habe ich gesagt ich will den Hund zurück bringen, sowas geht nicht. Er weigerte sich da er ihn nicht zurück nehmen könnte, er hätte ja nicht ohne Grund ein neues zu Hause für ihn suchen müssen. Nun habe ich viel Geld bezahlt (TWH) und werde jetzt evtl. auch noch in einen Trainer investieren müssen. Habe ich irgendeine Handhabe gegenüber dem Verkäufer den Preis zu mindern oder die Übernahme der Trainerkosten zu verlangen?   Außerdem habe ich erfahren dass er über den Abgabegrund nicht 100% ehrlich war, alle meine Fragen wurden zwar wahrheitsgemäß beantwortet aber mir wurde verschwiegen dass der vorherige Besitzer den Hund selbst erst zwei Monate hat und überfordert mit der Eigenart dieser Rasse war (was ich sogar irgendwo verstehen kann). Am Anfang hatte er wohl auch Probleme mit dem Hund wegen des Alleine bleibens. Leider habe ich selbst nicht explizit diesbezüglich nachgefragt da es sich für mich nicht so anhörte als ob der Hund nicht lange da gewesen wäre und es Probleme gegeben hätte. Als Abgabegrund wurden veränderte familiäre Verhältnisse genannt. Kann ich ihn deswegen irgendwie belangen weil er nicht alles über den Hund erzählt hat? Oder bin ich einfach - wie ich vermute - selbst Schuld weil ich nicht nachgefragt habe oder es schriftlich festgehalten habe?   Ich Danke euch für eure Meinung. Und bitte keine Erziehungstipps, dafür werde ich evtl. noch einen seperaten Thread aufmachen, hier soll es wirklich nur ums rechtliche gehen damit nichts durcheinander kommt.   Liebe Grüße

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Schäferhund Welpe wurde mit 5 Lebenswochen gekauft

      Hallo Ich will erst einmal alle beruhigen ich bin Hunderfahren hatte schon 2 welpen. Jedoch ist das eine neue Welt ich habe angerufen und mit dem züchter geredetwir haben uns im bhf getroffen dann hat sich rausgestellt das er sein pass verloren hätte und und und. Das war ein vermehrer ich bin strickt dagegen aber als ich ihn mir ansah wusste ich er hat es bei mir besser wie bei dem den vlt wird er es zur schlimmeren Menschen wie mich verkaufen mit diesem gewissenbiss konnte ich nicht und habe ihn mir gekauft. Ich habe ihn nach paravitose,gardien und würmer kontroliiert gott sei dank nix. Der TA hat mir ein brei futter gegeben. Das hat er sehr gerne genommen jetzt ekelt er sich von das kann daran liegen weil er den ganzen tag nur das gegessen hat. Ich weis nicht wie ich den brei mit etwas anderes mischen kann das es verschiedene Geschmacksorten gibt ? Oder kennt ihr euch mit so einem Fall aus wenn mann ein 5 wochen alten Schäferhund hat und nix annehmen tut. Und durchfall hat und es stinkt. Aber keine paravitose virus.

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.