Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mairi

Wir haben's ausprobiert: DNA-Test für Mischlinge

Empfohlene Beiträge

muss man sich registrieren :( mag nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Paige,

keine Angst, kostet nix!;-) Sind auch andere interessante Artikel dort zu finden, schau mal:

http://www.sciencemag.org/cgi/content/full/304/5674/1160 (Genetic Structure of the Purebred Domestic Dog) die is übrigens megacool!;-)

Soviel ich gelesen hab hat man mit einer kostenlosen Registrierung Zugriff auf alle Studien zwischen 1998-2008 !!! Nagel mich jetzt aber bitte nicht auf die Jahreszahlen fest, ich habs gelesen und mir nicht gemerkt weils eh egal is, sind jedenfalls Unmengen an Material für Recherchen!;-)

Noch nen ruhigen Abend!

Joachim

EDIT: hab nochwas nettes gefunden: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/genome/guide/dog/ (Dog Genome Resources)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hab mir die Seite zumindest mal abgespeichert. Ist auf jeden Fall interessant. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben von unserem Bardino-Mix auch einen DNA Test machen lassen (bei padvital). Das Testergebniss wurde in vier (Rasse)-Kategorien eingeteilt. Die erste Kategorie blieb bei unserem Frodo unbesetzt (nichts gefunden) dann kam Pudel, Dogge und Schäferhund.

Bei Padvital sind zwar "nur" 46 überwiegend Deutsche-Hunderassen-DNA hinterlegt, aber so konnte ich wenigstens Rottweiler und Dobermann ausschließen, da er deren Fellfarbe besitzt. Ansonsten hat er alles, was man einem Bardino so nachsagt. Er kommt auch original von den kanarischen Inseln (Lanzarote), seine Geschwister wiesen rudimentär die typischen Streifen auf.

P.S. nichts gegen Rottweiler und Dobermänner, aber da ich meist ohne Leine gehe, entstand immer Arger mit Passanten "nehmen Sie gefälligst Ihren Rottweiler an die Leine" :motz:

Hier nun unser Bardino-Mix (der Ur-bardino soll ja tiefschwarz gewesen sein ;) )

post-12810-1406415091,39_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

ich denke, man diese Tests (je nach dem wo man sie macht) durchaus ernst nehmen.

Grade die Amis sind in ihrem "Zuchtwahn" und der Kreation neuer Rassen total penibel.

Vermutlich umfassen die Datenbanken der Amis Hunderassen, die die meisten Menschen nicht mal kennen. Ich finde sicher nicht alles toll, was die da drüben machen, aber unter´m Strich muss man zugeben, dass es viele europäische Rassen nicht mehr, oder nicht mehr in der Form gäbe, wenn sich nicht Amerikaner/Kanadier auf die Fahnen geschrieben hätten, für die Hunde was zu tun.

Und da wurden, damit Blutlinien nicht "überkreuzt" werden, eine Menge Daten gesammelt!

Und eins muss man dazu sicher noch festhalten. Es wäre viel genetisches Material verlohren gegangen, wenn nicht Amerikaner nach den Kriegen aussterbende Rassen nach Amerika geholt und bewahrt hätten, die dann wieder nach Europa zurückgekommen sind. Dann wär nix mehr mit "Rassevielfalt"!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Moin,

ich denke, man diese Tests (je nach dem wo man sie macht) durchaus ernst nehmen.

Klar kann man diese tests ernst nehmen, dazu gehört aber auch zu wissen dass es KEINE "Rassegene" gibt und dass das ganze nur errechnet wird, das sind alles nur "Rechenübungen" - sozusagen.

Grade die Amis sind in ihrem "Zuchtwahn" und der Kreation neuer Rassen total penibel.

Penibel heisst nicht verantwortungsvoll - bei den Amis sogar: im Gegenteil!;-(

Und eins muss man dazu sicher noch festhalten. Es wäre viel genetisches Material verlohren gegangen, wenn nicht Amerikaner nach den Kriegen aussterbende Rassen nach Amerika geholt und bewahrt hätten, die dann wieder nach Europa zurückgekommen sind. Dann wär nix mehr mit "Rassevielfalt"!

Ermmm, nein! Die "Erhaltung" einiger weniger ausgesuchter "Hunderassen" kann aber nicht über die unglaubliche Rücksichtslosigkeit gegenüber allen anderen Tieren hinwegtäuschen. Ausserdem: "Hunderassen" sind kein "gutes genetisches Material" betreffend der oftgerühmten Biodiversität, da wäre es klüger gewesen weniger Wildtierarten auszurotten! Mit den paar "geretteten" Genen werden auch keine grossen Sprünge gemacht.

Sorry! Ich mag "die Amis" nicht...;-)

Noch nen nachdenklichen Vormittag!

Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Joachim

Ich bin auch mit vielem nicht einverstanden, was die Amerikaner so treiben, aber dennoch lässt es sich nicht von der Hand weisen, dass sie diverse "Hunderassen" und nur von denen sprach ich, zumindest zu großen Teilen vor dem Aussterben bewahrt haben! Und wir wollen ja nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!

Denn was andere Tierarten betrifft, gebe ich Dir sicher recht, aber auch da sollte sich "der Deutsche" nicht allzuweit aus dem Fenster lehnen.

Was hierzulande in den letzten 200 Jahren an Arten platt gemacht wurde, muss man erstmal schaffen! Oder kennt hier jemand den Unterschied zwischen einem amerikanischen Bison und einem europäischen Wisent?? Und für alle, die jetzt große Augen kriegen, JA wir hatten hier bis vor kurzem auch noch freilebende, große Büffelarten! :o

Und WENN es dann mal ein Wildtier über die deutsche Grenze schafft, wird es vor lauter Hilflosigkeit abgeknallt. Sei es ein Wolf oder ein Bär!

In diesem Sinne... Locker bleiben und ruhig durchatmen... ;) denn wir sprachen hier von Hunden! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

kein Problem, wollt Dich nicht angreifen.

Ja, wir sprechen hier über Hunde, okay. Nun, auch ihren Hunden gegenüber verhalten sich die Amis ja nicht gerade vorbildlich!LOL! Nach allem was ich gelesen hab und mit jedem mit dem ich geredet hab steht für mich fest: Amerika ist nicht gerade Hundefreundlich. Nix für Ungut!;-)

Und ja, auch wir Europäer haben genug Dreck am Stecken. Aber trotzdem gehen wir nicht soooo rücksichtslos mit der Natur um wie die Amerikaner es tun.

Da fällt mir grad ein, heute Abend is ne coole Sendung: "Tatort Hühnerstall": http://www.servustv.com/t3.php?ida=3638&backNav=2

Noch nen ruhigen Nachmittag!

Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

kein Problem, wollt Dich nicht angreifen.

Moin Joachim, ich hab das auch nicht als Angriff gewertet! ;)

Da ich selber gerne mal "den Hammer kreisen lasse" kann ich mit direkter Ansprache ganz gut umgehen.

Mir ging es schlicht um die Grundsätzlichkeit, dass es "einigen wenigen" engagierten zu verdanken ist, dass es in bestimmten Hundegruppen noch eine gewisse Rassevielfalt gibt.

Mir ganz persönlich liegen die Molosser sehr am Herzen und da kann man ganz klar die Aussage treffen, dass es amerikanischen Züchtern und Hundefreunden (in dem Fall ist das so!) zu verdanken ist, dass es einige WICHIGE Rassen überhaupt noch gibt!

Und man stelle sich vor, wir müssten heute (als Liebhaber dieser Hunde) z.B. ohne Mastiff und Bullmastiff auskommen. Für mich undenkbar und eine Schande, ob des Alters dieser Rassen!

Über andere "Gepflogenheiten" der Neuweltler müssen wir sicher nicht streiten, da gebe ich Dir uneingeschränkt recht!

Allerdings gilt auch hier für mich der Grundsatz: Immer erst vor der eigenen Tür kehren. Deshalb hatte ich das angesprochen. ;) Der Deutsche ist seit jeher eine Umweltsau!

Aber ich denke, grundsätzlich meinen wir das Gleiche...

Sonnige Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben auch CANIS-Mix DNA-Tests machen lassen:

1.) JOSIE (rechts auf dem Bild) ist 75% BorderCollie + 25% Parson Russel Terrier.

(Tierheim vermutete damals BorderCollie + Foxterrier)

2.) bei SHERRY (links auf dem Bild) konnte der Maremma (den uns seine Tierschutzorga nannte) leider nicht bestätigt werden, weil sie Maremma nicht in ihrer Datenbank haben.

Bei ihm wurden in Kategorien 3 bis 5 genannt: Dogge, Parson Russel Terrier, Dobermann, English Springer Spaniel, Pudel, West Highland White Terrier.

Falls einer von Euch einen anderen DNA-Anbieter kennt, der den Maremma in der Datenbank hat, sagt mir bitte Bescheid.

post-22383-1406417368,87_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...