Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Der Gordon Setter

Empfohlene Beiträge

Der Gordon Setter - allgemeine Beschreibung

danger_2003_1220.jpg

Der Gordon-Setter (schottischer Setter), ist ein stattlicher Hund im rabenschwarz glänzenden Haarkleid mit leuchtend kastanienroten Abzeichen an Kopf, Brust und Läufen. Er stammt aus dem schottischen Hochland. Seinen Namen erhielt er nach dem Züchter Herzog Alexander von Gordon.

Um 1850 erfolgte die Trennung der Setter in selbständige, konstante Rassen; eine Kreuzung zwischen den Rassen fand nicht mehr statt. Der Gordon-Setter, der wahrscheinlich einen „Schuss" Bloodhound- und Pointer-Blut in sich trägt, ist die substanzvollste der Setter-Rassen.

Dieser Hund, der in deutschen Jägerkreisen einen hervorragenden Ruf genießt, ist in seinem liebevollen und ausgeglichenen Wesen ein typischer Vertreter der Setter-Rassen.

Jagdlich wird der Gordon-Setter getrieben von seiner ausgeprägten Passion überwiegend als Vorstehhund eingesetzt. Seine Suche ist geprägt durch einen kraftvollen, raumgreifenden Sprung, seine Leistungen bei internationalen Prüfungen stehen denen der English-Setter und Pointer ebenbürtig gegenüber.

Die ständig steigenden Wurfzahlen der letzten Jahre zeigen seine wachsende Beliebtheit bei Jägern und Liebhabern.

Im internationalen Vergleich hat die deutsche Gordon-Setter-Zucht in den vergangenen Jahren beachtenswerte Erfolge sowohl bei den jagdlichen Prüfungen wie auch im Ausstellungsring errungen. Dies zeigt, dass das züchterische Engagement der letzten 30 Jahre ein international anerkanntes hohes Niveau erreicht hat.

Wer sich für den Erwerb eines Gordon-Setters entscheidet, muss wissen, dass diese Rasse für die Jagd gezüchtet worden ist und deshalb auch von seinem Besitzer erwartet, dass er mit ihm entsprechend seines Naturells arbeitet und ihn beschäftigt. Der Gordon-Setter verlangt - wie alle Setter - ein ausgeprägtes Bewegungspensum, eine konsequente Erziehung und von seinem Besitzer die Bereitschaft, sich auf seine Bedürfnisse einzustellen.

Wer dies gewährleisten kann, wird mit dem Gordon-Setter einen liebenswerten, freundlichen Hausgenossen erwerben; einen Jagdgebrauchshund, der allen Anforderungen des täglichen Jagdbetriebes entspricht und bei der Jagd auf Federwild hervorragende Leistungen zeigt.

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD: Eleganter Hund, mit den Konturen eines Vollblüters. Sein Körperbau ist ausgewogen und mit dem eines leistungsfähigen Jagdpferdes vergleichbar. Vollkommen harmonische Proportionen.

VERHALTEN / CHARAKTER (WESEN) : Intelligent, leistungsfähig, von vornehmer Gelassenheit. Mutig, offen, freundlich und ausgeglichen.

KOPF : Kopf eher tief als breit. Länge vom Hinterhauptbein zum Stop grösser als vom Stop bis zur Nase. Unterhalb und oberhalb der Augen trocken.

OBERKOPF: Schädel: Leicht gerundet, am breitesten zwischen den Behängen. Breiter als der Fang, mit erkennbarem Raum für das Gehirn.

Stop: Ausgeprägt.

GESICHTSSCHÄDEL: Nasenschwamm: Gross, breit und schwarz; Nasenlöcher weit geöffnet.

Fang: Lang, mit fast parallelen Linien; weder schmal noch schwach noch spitz zulaufend. Fang nicht ganz so tief wie lang.

Lefzen: Nicht überhängend, jedoch deutlich ausgeprägt.

Kiefer / Zähne: Kräftige Kiefer mit einem perfekten, regelmässigen und vollständigen Scherengebiß, wobei die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere greift und die Zähne senkrecht im Kiefer stehen.

AUGEN:

Dunkelbraun, ausdrucksvoll. Weder zu tief liegend noch hervortretend, genügend tief unter den Brauen, ihr Ausdruck ist entschlossen, intelligent.

GEBISS:

Kräftige Kiefer mit einem perfekten, regelmäßigen und vollständigen Scherengebiss, wobei die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere greift und die Zähne senkrecht im Kiefer stehen

BEHANG:

Mittelgroß und dünn. Tief angesetzt und dicht am Kopf anliegend.

HALS :

Lang, trocken, gebogen, ohne lose Kehlhaut.

GEBÄUDE :

Mäßig lang, Sternum tief, Rippen gut gewölbt. Gut aufgerippt, Lendenpartie breit und leicht geschwungen. Brust nicht zu breit.

RUTE :

Gerade oder leicht säbelförmig, nicht über die Sprunggelenke hinabreichend. Waagerecht oder unterhalb der Rückenlinie getragen. Am Ansatz kräftig, zu einer feinen Spitze auslaufend. Die Befederung bzw. die Fahne beginnt In der Nähe des Rutenansatzes, ist lang und gerade und nimmt zur Spitze hin gleichmäßig ab.

VORDERHAND:

Lange Schulterblätter, die gut und schräg zurückliegen. Schulterblattknochen breit und flach, am Widerrist geschlossen. Schultern nicht überladen. Ellenbogen gut unterstellt und dicht am Rumpf anliegend. Vorderläufe mit flachen Knochen, gerade und kräftig. Aufrechter Vordermittelfuß.

HINTERHAND:

Zwischen Hüfte und Sprunggelenk lang, breit und muskulös. Abstand vom Sprunggelenk bis zu den Ballen kurz und gerade. Kräftiger Hintermittelfuß. Kniegelenke gut gewinkelt. Lage des Beckenknochens tendiert zur Waagerechten.

PFOTEN:

Oval, geschlossen, mit gut aufgeknöchelten Zehen; zwischen den Zehen üppig behaart. Gut gepolsterte Zehen und Ballen.

GANGART / BEWEGUNG :

Gleichmäßiger, freier und korrekter Bewegungsablauf mit sehr viel Schub.

HAARKLEID:

Am Kopf, an den Vorderseiten der Läufe und an den Spitzen des Behangs kurz und fein, mäßig lang; glatt, ohne Locken oder Wellung an allen anderen Körperteilen. Die Befederung am oberen Bereich des Behangs ist lang und seidig, an den Rückenseiten der Läufe lang, fein, glatt und gerade, die Fransen am Bauch können sich bis zur Brust und zum Hals hin fortsetzen und dabei so wenig wie möglich gelockt oder gewellt.

.

FARBE:

Tiefglänzendes Kohlschwarz, ohne Rostschimmer, mit kastanienrotem, d.h. leuchtendem Brand. Schwarze Strichelung (pencil markings) auf den Zehen und ein schwarzer Strich unter dem Unterkiefer erlaubt.

"BRAND" : zwei deutlich erkennbare Punkte über den Augen, die nicht größer als knapp 2 cm im Durchmesser sein dürfen. An den Seiten des Fanges nicht über den Nasenansatz hinausreichend, ähnlich einem Streifen von einer Seite zur anderen um das klar abgegrenzte Fangende. Ebenfalls an der Kehle und als zwei große, deutlich abgegrenzte Flecken an der Brust. An den Innenseiten der Hinterläufe, Oberschenkel, an der Vorderseite des Kniegelenks hinablaufend und sich von den Sprunggelenken zu den Zehen nach außen verbreiternd. Hinten an den Vorderläufen bis zum Ellenbogen auf der Vorderseite bis zum Vorderfußwurzelgelenk oder etwas darüber; rund um das Waidloch. Ein sehr kleiner weißer Brustfleck ist gestattet. Keine andere Farbe ist erlaubt.

GRÖSSE:

Schulterhöhe :

Rüden 66 cm

Hündinnen 62 cm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind auch schöne Hunde finde ich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nanny

Stimmt, aber SEHR anspruchsvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das stimmt auch unser Pfarrer hatte mal so einen daher kenne ich diese Rasse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • HARLOCK, Setter, geboren 2011, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

      Harlock ist 7 Jahre alt und ein kleinerer Italiener.

      Seine Betreuer beschreiben ihn als ganz tollen Hund. Sehr sympathisch und höflich zu allen Menschen. Der hübsche Setter wäre auch für Familien mit Kindern geeignet. 

      Mit Artgenossen versteht sich Harlock ausgezeichnet.   Harlock wurde zwar positiv auf Leishmaniose getestet, ist aber sehr gut eingestellt und erfreut sich bester Gesundheit.   Wer möchte mit ihm das Leben verbringen?

      https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/harlock/

       

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Respektiere e.V.: Cucumiao, Englischer Setter

      Steckbrief    Geboren: 12.03.2010  Geschlecht: männlich  Rasse: Englischer Setter  Schulterhöhe: 52 cm  Kastriert: nein  Geimpft: ja  Gechippt: ja  Mittelmeercheck: nein  Krankheiten: keine bekannt  Katzenverträglich: denkbar  Hundeverträglich: ja  Kinder: denkbar  Handicap: nein  Aufenthaltsort: Rifugio Arca Sarda     Cucumiao - verletzt, triefend nass, mitleiderregend

      Manchmal sind die Wege, die wir fahren, kein Zufall. An dem kalten und verregneten Tag nahm unsere sardische Kollegin eine Straße nach Arzachena, auf der sie Cucumiao treffen sollte. Ein älterer, englischer Setter, der im strömenden Regen auf drei Beinen an der Straße entlang humpelte. Cucumiao, der seinen melodisch klingenden Namen einem nahen gelegenen Restaurant zu verdanken hat, wurde zur Rettung ins Rifugio gebracht. Dort wurde er getrocknet und erstversorgt.

      Sicher ist Cucumiao für die Jagd angeschafft worden. Nun da er in die Jahre gekommen ist und aufgrund eines alten Bruchs hinkte, hat der Besitzer, den wir ausfindig machen konnten, kein Interesse mehr an Cucumiao. Er hat seinen Hund einfach nicht abgeholt und sich auch nicht mehr bei uns gemeldet.

      Aber das ist Cucumiaos Chance auf ein glückliches und umsorgtes Leben. Cucumiao hat seine offene, verträgliche und menschenbezogene Art über all die Jahre nicht verloren und ist sehr lieb zu Menschen, Hunden und Katzen. Er freut sich über jede streichelnde Hand und ist sehr fürsorglich und geduldig zu den beiden Welpen, mit denen er das Gehege teilt. Unsere Kollegen beschreiben ihn als einen sehr anhänglichen und süßen Hund. Cucumiao ist ganz Setter-typisch: sanft, freundlich, aufmerksam, gutmütig und liebevoll, ein wahrer Gentleman. Wie ausgeprägt seine Leidenschaft für die Jagd ist, wissen wir leider nicht. Wir nehmen jedoch an, dass eine gewisse jagdliche Ambition sicher auch bei ihm vorhanden ist.

      Cucumiao hat an seinem Hinterbein einen alten verheilten Bruch, der ab und an wohl Schmerzen verursacht. Dies kann, wenn nötig, mit Schmerzmitteln behandelt werden. Ansonsten ist Cucumioa fit und freut sich über abwechslungsreiche Spaziergänge.

      Sollte ihr Herz für diesen lieben Setter-Rüden schlagen, dann melden Sie sich bei seiner Vermittlerin, damit Cucumiao so schnell wie möglich zu Ihnen ausreisen kann und Sie ab sofort einen treuen Wegbegleiter an ihrer Seite haben.   Wir freuen uns auch sehr über ein Pflegestellenangebot. Falls Sie Cucumiao ein Zuhause auf Zeit bieten können, melden Sie sich bei uns unter pflegeplatz@respektiere.com              
       
      Wir vermitteln bundesweit.  
      Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
      respekTiere e.V.
      Eva Wolf
      Tel.-Nr.: 08122-85362 oder 0177-6498587
      E-Mail: eva.wolf@respektiere.com

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • respekTiere e.V.: Lina, wunderschöne Englisch-Setter-Hündin

      Steckbrief    Geboren: 11.09.2013  Geschlecht: weiblich  Rasse: Mischling  Schulterhöhe: ca. 53 cm  Kastriert: ja  Geimpft: ja  Gechippt: ja  Mittelmeercheck: ja  Krankheiten: Leishmaniose  Katzenverträglich: denkbar  Hundeverträglich: ja  Kinder: denkbar  Handicap: nein  Aufenthaltsort Münster     Entsorgt bei Mülldeponie: Junge Setter Hündin trächtig ausgesetzt ...  jetzt in Sicherheit samt ihren 5 Welpen 

      Die junge  Setter Hündin Lina  wurde von einer Mitarbeiterin vor Ort entdeckt, als sie die Katzenkolonie an der Mülldeponie auf La Maddalena abends versorgte. Im Halbdunkeln tauchte sie dort auf, wie ein Schatten huschte sie ängstlich dort herum, total abgemagert und ausgelaugt. Sofort war klar, dass Lina ausgesetzt war und verzweifelt nach Futter im Müll suchte. Sie hat dann wohl spitz bekommen, dass es die Katzenkolonie dort gibt und dort zumindest Wasser und etwas Futter gefunden.
      Sie wurde vermutlich ausgesetzt weil sie trächtig war. Von einem Jäger von La Maddalena stammt sie jedenfalls sicher nicht. Auch die Tierärzte dort kannten sie nicht. Es wurde beobachtet, dass Italiener vom Festland, die auf dem Camping Platz Urlaub machten, sie Anfang  August immer gefüttert hatten. Sobald das Auto mit den Leuten kam, ist Lina freudig hingelaufen und hat sich streicheln lassen und ist gefüttert worden. Von ein auf den anderen Tag kamen sie nicht mehr, Lina wurde zurückgelassen.
      Wir haben sie dann in einer aufwendigen Fangaktion einfangen können und bemerkt, dass ihre Milchzitzen voll Milch waren. So begann auch sofort die Suche nach den Welpen, die wir zum Glück alle fünf finden konnten – alle wohlgenährt und fit. Sie waren in einer mit Pflanzen zugewucherten Tonne gut versteckt in einem Mauergraben, aber ihr hungriges Weinen führte uns zu ihnen. 

      Die ca. dreijährige Hündin haben wir Lina genannt, ihre Welpen Lenox, Lara, Leonie, Lucie und  Lena.

      Lina ist eine sehr gutmütige, ganz liebe Hündin, aber noch sehr scheu und vorsichtig. Ihre Welpen haben ihr die letzten Reserven abverlangt, so dass sie sehr abgemagert ist, ein richtiges Rippengestell -  doch nun geht es aufwärts. 

      Lina wird bestimmt eine wunderschöne Hündin werden. Wir suchen für sie ein ruhiges, geduldiges, liebevolles Zuhause mit entsprechendem Feingefühl für die sensible Setterhündin. Gerne darf sich auch ein souveräner Zweithund im Haushalt befinden, der ihr etwas Sicherheit geben kann.

      Setter sind von Natur aus etwas sensibel, haben ein sanftes Wesen und einen liebevollen Charakter. Sie gehören zu den sportlichen und kinderfreundlichen Rassen und möchten viel bewegt werden. Sie lieben lange Ausflüge in der Natur genauso, wie das ausgiebige Schmusen mit ihren Menschen.   Update Juni 2017:

      Lina ist seit 05.05.2017  auf ihrer Pflegestelle in Münster und lebt sich dort gut ein. Mit den vorhandenen Hunden versteht sie sich sehr gut , sie liebt es mit ihrer kleinen Tochter Lucie (jetzt Suri) durch den Garten zu toben und kuschelt gerne mit allen anderen . Die erwachsenen Hunde geben ihr Halt und Sicherheit. 

      Lina ist leider immer noch sehr scheu und vorsichtig . Typisch Setter ist sie sehr sensibel und schreckhaft. Durch ihre Erfahrungen als ausgesetzter Hund, der sich selbst durchschlagen musste und nicht geduldet war, wo sie sich aufhielt, ist sie besonders Männern gegenüber anfangs sehr misstrauisch und verfügt über kein gutes Nervenkostüm. In ihrer gewohnten Umgebung fühlt sie sich jedoch sicher . Bei Spaziergängen ist sie noch recht nervös und der starke Jagdtrieb kommt noch dazu .Sie braucht also immer grosse Aufmerksamkeit und eine ruhige Person die ihr Sicherheit gibt . 

      Lina orientiert sich sehr an den anderen Hunden , daher suchen wir für sie ein Zuhause mit einem gefestigten ruhigen Hund der ihr Halt gibt. Sie ist sehr gutmütig und liebt Streicheleinheiten . Ein herzensguter Hund, der oft will, sich aber nicht traut. Sie muss noch lernen über ihren eigenen Schatten zu springen. Dazu braucht es Geduld, Zeit und Erfahrung. Sie entwickelt sich bereits jetzt täglich weiter und ist sehr neugierig, einfach nur liebenswürdig und dankbar.

      Wir suchen für Lina nun ein Endzuhause bei angsthundeerfahrenen  Menschen mit einem ruhigen Haushalt und souveränem Zweithund.     Bei Interesse wenden Sie sich bitte an ihre Vermittlerin. 
      Wir vermitteln bundesweit.  
      Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
      respekTiere e.V.
      Nicole Herzberger
      Tel. 0172-6845186
      nicole.herzberger@respektiere.com

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • MACCHIA S - Kurzhaar-Setter :-)

      Den Setter bei seinen Ahnen kann Macchia S. nicht verleugnen. Sein Fell jedoch ist recht kurz, vermutlich hat noch ein anderer Jagdhund bei ihm mitgemischt. Hüsch ist Macchia S. auf jeden Fall!

      Umso trauriger, dass der Rüde bereits seit Welpenalter im Tierheim lebt. Während die Tierschützer aufgrund seines besonders schönen Aussehens dachten, dass er als erster vermittelt wird, zog eines seiner Geschwister nach dem anderen aus und fand eine Familie. Nur Macchia S. blieb zurück.

      Wenn er seine Menschen erst mal kennengelernt hat, lässt er sich gerne knuddeln.  Bei gemeinsamen Aktivitäten wird er seine Scheu schnell ablegen und es macht sicher unheimlich viel Spaß, mit ihm herumzutollen, zu laufen oder ihm gar beizubringen, neben dem Fahrrad zu laufen oder Schnüffelspiele zu machen.

      Mehr Infos, Bilder und ein Video gibt es auf der Homepage von MACCHIA S.: http://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/macchia-s/
       

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Canelo, 1 Jahr, Bretone/Setter-Mix mit viel Potenzial (und schick ist er auch noch!)

      Hallo Ich stelle hier mal Canelo vor, den ich Freitag persönlich kennen lernen konnte und den ich wirklich ganz große Klasse finde. Der Link zu seiner Vermittlungsseite bei facebook ist hier: https://www.facebook.com/pg/Fellnasen-aus-Albolote-1735689986643340/photos/?tab=album&album_id=1805580596320945 Dort sind auch Bilder zu sehen, vielleicht schaff ich es nächstes Mal wenn ich ihn sehe, selber welche zu machen und dann in dieses Thema einzustellen. Gruß: Lemmy/Friederike   Geschlecht: Rüde Kastriert: ja Rasse: Mischling ( Breton-Setter Mix ) Alter: geb. ca. 1/2016 Größe: ca 50 cm Farbe: braun mit weiß geimpft: ja gechipt: ja Stubenrein: ja Negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet Auf Pflegestelle in Deutschland ( 24944 Flensburg, Norddeutschland )   Vermittelt über: Asociacion Amigos de los Animales Granada  https://www.facebook.com/pg/Fellnasen-aus-Albolote-1735689986643340/photos/?tab=album&album_id=1805580596320945   Hallo, ich bin Canelo. Ich komme ursprünglich aus Spanien, und bin noch nicht sehr lange in Deutschland. Aber für die kurze Zeit habe ich schon ganz viel gelernt, und daher hat mein Pflegefrauchen ein kleines Profil über mich erstellt, damit ihr euch ein Bild von mir machen könnt! Also,aufgepasst….hier eine kleine Zusammenfassung über mich, die aber nur einen Teil meines tollen Charakters beschreibt, denn mich muss man einfach persönlich kennenlernen und erleben ( dann verliebt ihr euch bestimmt eh in mich ;-) )   Verhalten gegenüber Menschen: Canelo ist freundlich, neugierig und aufgeschlossen gegenüber großen und kleinen Menschen. Kinder in der Familie sollten jedoch schon standfest und älter als 11 Jahre sein. Außerdem müssen Kinder einsehen, dass sie Canelo momentan noch keine Bälle werfen dürfen, denn dann fährt er zu sehr hoch.   Verhalten gegenüber anderen Hunden und Tieren: Bisher war er mit allen Hunden verträglich, egal welches Alter, welches Geschlecht oder welche Größe. Er besitzt ein gutes Sozialverhalten. Wird er jedoch von einem Hund angegiftet, giftet er zurück. Er zeigt keinerlei Futteraggression oder Futterneid. Mit der Nachbarskatze kommt er gut aus. Pferde machen ihm noch Angst, da bellt er heftig. Aber er kennt diese bisher auch noch nicht weiter, daran muss man einfach arbeiten.   Ängste: Er hat noch nicht viel kennengelernt, daher ist er in vielen Situationen unsicher. Das Geräusch der Waschmaschine war beispielsweise neu für ihn. Er orientiert sich jedoch gut an anderen Hunden und an seinem Menschen. Fahrradfahrer sind z. B. auch noch sehr stressig für ihn, er lässt sich jedoch mit Leckerchen gut ablenken. (Wenn man rechtzeitig reagiert.)   Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Canelo lernt bei mir gerade die hier geltenden Regeln einzuhalten und zur Ruhe zu kommen. Inzwischen hat er schon „Sitz“ gelernt und ruhig abzuwarten, wenn es Futter/Leckerchen gibt. Er hört bereits gut auf seinen Namen. Da er ein pfiffiger Kerl ist, wird er den Rest schnell lernen. Er ist mit Leckerchen gut zu erziehen. An der Leine zieht er noch heftig, weil er überall hin will...und das ganz schnell! Hier muss man mit ihm noch viel üben. Treppen: Treppen läuft er, wenn diese geschlossen sind. Offene habe ich noch nicht probiert. Autofahren: Autofahren geht ohne Probleme, er legt sich ab und ist ganz ruhig. Freudig steigt er selbständig ein und aus. Alleine bleiben: Habe ich bisher stets nur sehr kurz probiert. Während meiner Ausflüge zum Müll und in den Keller blieb er ruhig und die Wohnungseinrichtung blieb unangetastet.   Neues Zuhause: Canelo ist ein ganz lieber, freundlicher und fröhlicher, teilweise unsicherer Junghund, aber meist ein verspielter, quirliger, neugieriger Wirbelwind. Er hat viel Energie, die er gerne durch Rennen rauslässt. Aufgrund seiner Unsicherheit sollte im neuen Zuhause bereits ein souveräner Hund vorhanden sein, an dem er sich orientieren kann. Ich wünsche mir für Canelo liebevolle, aber doch konsequente Menschen, die viel Zeit für ihn haben, ihm Sicherheit geben und ihm mit sanfter Konsequenz alles beibringen und zeigen, was er für ein unbeschwertes Hundeleben braucht. Ein ruhigerer Haushalt wäre sicher gut geeignet, damit Canelo auch zur Ruhe kommen kann. Da Canelo ein intelligenter Hund mit hohem Energielevel ist, sollte in seinem neuen Zuhause mit ihm im Bereich Hundesport gearbeitet werden. Canelo hat Spaß an Spuren. Da er sich bisher noch schnell hochfährt, ist er für Agility nicht geeignet. Jagdtrieb: Bei Hasen nicht zu verleugnen. Bisher zeigt er, je nach Stresslevel, auch Interesse an Vögeln.   So, nun konntet ihr euch ein kleines Bild machen, und wie ihr selbst lesen konntet: ich bin toll, lerne schnell...ein kleiner Rohdiamant, mit dem ihr viel Spaß haben könnt, aber auch viel arbeiten müsst! Ach ja, und ich LIEBE Wasser, da muss ich einfach rein und planschen :-) Euer Canelo

      in Hunde suchen ein Zuhause


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.