Jump to content
Hundeforum Der Hund
Steffi & Danu

Belohnung aus dem Mund

Empfohlene Beiträge

...was für eine blöde Überschrift :heul:

Aber erstmal Hallo an Euch alle :D

Will mal kurz erklären, warum ich dieses Thema eröffnet habe.

Also, für das "schöne Fuß gehen" übe ich mit Leckerlis und Clicker. Mein Ziel ist, das mich Danu anschaut und korrekt Fuß geht.

Da Danu keine Spielmaus ist, sondern eher über Stimme und Futter zu motivieren ist übe ich das halt auch so.

Die Leckerlis habe ich dabei nicht in der Hand, sondern mal hier mal da...mal in der Jackentasche, mal hinten am Gürtel in einer Tasche...und mal im Mund...rechts oder links in die Backentasche gestopft :D

Das tu ich, weil ich nicht will das Danu sich auf die Leckerlehand konzentriert, sondern zu mir schaut...was auch prima klappt. Die Konzentration liegt dabei immer auf meinem Gesicht.

Jetzt habe ich in einem anderen Hundefoum gelesen, das man das Leckerle NICHT in den Mund nehmen soll, aufgegriffen wurde dieses Thema, weil ein Hund das Leckerli nicht mehr nimmt wenn es mal in Frauchens "Maul" war.

Es folgte eine Erklärung, warum der Hund dies nicht tut und warum man es überhaupt nicht tun soll

...es ist unter Hunden nicht üblich das man jemanden anderem was aus

Maul nimmt

Was sicher duchaus richtig sein kann...aber Danu nimmt es mir nicht aus dem Maul, sondern ich gebe es ihr...

Mal ganz abgesehen davon ob man es selbst "lecker" findet die Leckerle im Mund zu haben...aber was haltet ihr davon bzw...ist es wirklich so verkehrt?

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Steffi,

also ich spucke es manchmal Nelly in den Mund.... und sie isst es :Oo:Oo:Oo

Ich habe nicht den Eindruck, dass es ihr nicht schmeckt .... :D ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=) Hallo Steffi, genau das Thema hatten wir gestern abend im Chat!

Ich arbeite ja auch an der Aufmerksamkeit von Shelly, und seit einigen Tagen gibt es Leckerlies nur noch aus meinem Mund!

MIR hilft es sehr viel, weil Shelly sich öfter nach mir umguckt, ob da vielleicht was aus meinem *Maul* geflogen kommt!

Hinzu kommt, dass ich mittags ja noch Boomer dabei habe, und wenn Shelly nicht laufend guckt, bekommt halt Boomer die Wienerle! ;)

Vielleicht ist es wirklich untypisch, dass eín Hund was aus dem Maul eines anderen nimmt, aber 1. spucke ich es ja aus, sie *nimmt* es mir also nicht ab und 2. komme ich meinem Ziel der Aufmerksamkeit etwas näher! ;)

Da ich die Frolic irgendwie *bäh* finde, hab ich gestern abend selbst Leckerlies gebacken, die hier im Moment der grosse Renner bei meinen Beiden sind! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das mit dem leckerlie auch schon mal bei Joys versucht aber sie hat irgendwie nie so richtig geschnallt das ich das im Mund habe.

femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Steffi,

auch ich "spucke" manchmal Shelly Leckerli zu. Und habe damit auch kein Problem mehr. Sicherlich ist es anfangs eine Überwindung (außer bei Wienern), aber das ist schlimmer als man denkt. ;)

Ich wüßte auch nicht, warum der Hund es nicht nehmen sollte. Ob ich ihm das Ding zuwerfe oder spucke... ich sehe da keinen großen Unterschied.

Hunden ist es, denke ich, egal. Die haben sich da normalerweise nicht so "ekelig" wie wir Menschen.

Ich denke, wenn der Hund weiß, worum es geht (wenn ich gucke, kommt Leckerli geflogen) und auf Leckerli abfährt, fängt und frißt er es eh gleich. Die denken da doch nicht drüber nach... (die, die ich kenne jedenfalls nicht!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es ist eine gute Möglichkeit das der Hund dir aufmerksam ins Gesicht schaut. Mir selber ist es leider etwas ekelig aber wem es nichts ausmacht, für den ist es toll. Habe nicht verstanden warum es nicht gut sein soll???? Wolfsmütter füttern ihre Welpen ab einem bestimmten Alter so und die Jungen haben gelernt die Schnauze zu lecken und zu stupsen , also aufmerksam auf das Gesicht zu sein um das Gute zu bekommen. Deshalb verstehe ich die Kritik vom anderen Forum nicht.

Viel Spaß also weiterhin mit den vollen Backen.

LG Dagmar :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, das ist eine gute Möglichkeit und will es auch mal ausprobieren. Laky achtet beim Fußgehen nämlich mehr auf meine Hand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=) Komme gerade vom Hundeplatz, und hatte heute einen sehr aufmerksamen Hund neben mir laufen! :P

Anschliessend haben die Hunde zusammen gespielt und Shelly hielt Blickkontakt zu mir und kam auch mal, mitten aus dem Spiel, freiwillig zu mir! =)

Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass heute mal Wienerle aus meinem Mund *gepurzelt* kamen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

diese Diskussion kenne ich auch.

Aber eigentlich geht es darum, daß die meisten Hunde nichts direkt aus dem Mund (Lippen) des Besitzers nehmen. Was natürlich ist, da ich es vom Hund als respektlos mir Gegenüber werten würde und es auch nicht gut finde, Hunden so etwas beizubringen. Wie schnell kann es gehen und der Hund macht dies auch ohne Aufforderung. Da wäre das Geschrei dann groß (dazu muß man schließlich auf Augenhöhe mit dem Hund sein).

Ihr spuckt den Hunden es zu, da ist es wurscht. Und dem Hund sowieso (wenn man an manche Dinge denkt, die er Unterwegs gern frisst :D ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Aber eigentlich geht es darum, daß die meisten Hunde nichts direkt aus dem Mund (Lippen) des Besitzers nehmen.

Ihr spuckt den Hunden es zu, da ist es wurscht. Und dem Hund sowieso (wenn man an manche Dinge denkt, die er Unterwegs gern frisst :D ).

So wie Du oben beschrieben hast, habe ich die Diskussion garnicht verstanden :Oo

Wohl auch deshalb nicht, weil es für mich ganz klar war das Danu sich das Leckerle nicht selbst aus dem Mund nimmt...würde ja auch bedeuten, das sie hochspringen muss um dran zu kommen...was meiner Meinung auch wieder total kontraproduktiv wäre...

Für mich hatte sich das alles so angehört das der Hund durch das Leckerle im Mund deshalb nicht motivierbar ist, weil es gegen die (wie es da stand) Moral des Hundes ist anderen etwas aus dem Mund zu nehmen...also unnatürlich.

Da ich aber nichts aus dem Mund nehmen lasse, sondern gebe oder besser spucke sehe ich da keine Gegensätze, deshalb habe ich die Argumente nicht verstanden :D

Seit ich Danu aus dem Mund belohne - schönes Fuß - Clicken - Spucken ;)

funktioniert es mit der Aufmerksamkeit sehr viel besser...

Und für mich bleibt dann auch nochwas über - ich nehme halt meist Käsestücke oder Wienerle :D

Also...ich spucke weiter :prost:

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.