Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kleine

Welpe und Junghündin

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

vor einiger Zeit bin ich auf diese Seite gestoßen und habe mich registriert. Vor ein paar Tagen haben meine Familie und ich zu unserer ca 1,5 Jahre alten Labradorhündin Luna noch eine zweite 8 Wochen alte Hündin Maya dazugeholt. Luna hat den Grundgehorsam und kann auch einige Kuststückchen. Sie hat aber Trennungsängste wenn ich ( Hauptbezugsperson) sie zu Hause alleine lasse. Anfangs ist sie aufgesprungen und weggelaufen wenn Maya zu ihrem Schlafplatz kam. Mittlerweile legt sie sich sogar zu ihr.Das Problem ist, dass ich das Gefühl habe, dass Luna mir scheinbar meine Rolle als Rudelführerin nicht mehr zuzutrauen scheint. Sie versucht vor mir durch die Tür zu gehen, zieht an der Leine ( klappte vorher prima!!!), schaut nach Maya und sogar morgens und abends nach den Kindern.Sogar vom Sofa und Bett ( für sie tabu) muss ich sie holen. Nach dem Buch ,,Mit Hunden sprechen" von Jan Fennell soll ich sie ( das ist ein Aspekt ihres sogenannten Amichien Bondings) 5 Min. ignorieren wenn wir getrennt waren und sie dann zu mir rufen, um meine Führungsposition zu unterstreichen. Das versuche ich auch. Irgendwie schafft sie es trotzdem ab und an sich anzuschleichen und bevor ich mich versehe,hat sie nach mir geschaut und Blickkontakt gehabt... ( das ist gar nicht so leicht ...Sie schafft es regelrecht mich auszutricksen.

Lobe ich z.B. Maya ( nachdem ich mich aber vorher intensiv mit Luna beschäftigt habe) , so schiebt sich Luna einfach dazwischen. Selbst beim abliegen steht sie auf oder kommt angekrochen. Ich möchte nicht, dass Luna eifersüchtig ist, aber ich möchte Rudelführerin sein und auch meine Beziehung zu Maya ausbauen. Mache ich mich nur verrückt und muss Luna mehr Zeit geben? Oder heisst es wehret den Anfängen??Für Tipps wäre ich sehr dankbar!!!! :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

=) Erst einmal: Herzlich Willkommen! =)

Ich hoffe, du fühlst dich wohl hier und bekommst ganz viele Tipps zu deiner momentanen häuslichen, neuen Situation.

Da ich in deiner Lage noch nicht war, bzw. mein Rüde schon 8 Jahre alt war, als Shelly mit 9 Wochen einzog, kann ich dazu nichts sagen.

Ich bin mir sicher, dass einige User etwas zu dem Thema beitragen können! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=) Auch huhu,

lieben Dank für deinen Willkommensgruß!!! Vor lauter Aufregung hab ich nicht mal als erstes ne Vorstellung gemacht. Werde das nachher mal in Ruhe nachholen. Jetzt geh ich erst mal ne Runde toben und spielen mit meiner ,,Großen". Ich hoffe ich bin jetzt nicht ganz verpönt hier und mir wird verziehen. Ein freundliches Wuff von der Kleinen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich willkommen hier im Forum!!!

winki1.gifwinki1.gifwinki1.gifwinki1.gif

Keine Sorge, so schnell sind wir nicht eingeschnappt, und falls du noch ein paar nette Fotos von deinen beiden Hunden hast, ist die vergessene Vorstellung sofort vergessen!! :D

Bei deinem Problem kann ich dir leider nicht weiter helfen, kommen aber bestimmt noch ein paar gute Tipps von Anderen.

LG

Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöli

also meine Meinung dazu ist , es klingt , als sei Dein Hund generell total verunsichert, und würde jetzt alles Mögliche ausprobieren

....und ich stimme nicht mit Frau Fennell überein..nur weil ich vor meinen Hunde mein Essen zu mir nehme und vor ihnen durch die Tür gehe , bin ich noch lange nicht automatisch der Alpha Hund..

Ich denke , die Zauberworte sind "Führung " und "Bindung" ..

Auch bin ich nicht der Meinung , dass der Hund die ganze Zeit darüber nachgrübelt , wie er die Weltherrschaft erlangen kann , und daher halte ich auch nichts von dem übermäßigen Ignorieren....vor allem , wenn ein Hund eh schon verunsichert ist......

Mit meinen Hunden beschäftige ich mich auch nicht immer zeitgleich , immer mal muß der eine abliegen , während der andere zum Beispiel mit mir Frisbee spielt--ich sehe aber auch , dass gerade diese Übung für den erst 17 Monate alten Tyler extrem schwer ist ;) .....irgendwie sind die in dem Alter noch lange nicht so gefestigt wie später...

Deine Hündin hat Dich bisher alleine für sich gehabt , und jetzt ist alles anders....kein Wunder , dass sie unsicher und eifersüchtig ist....wer 2 Hunde hat , muß auch mal duokraulen können..nicht immer , aber man muß auch mal 5e gerade sein lassen , und nicht immer vermuten , dass der Hund einen gerade wieder austricksen will...

Martina mit Cleo und Tyler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.