Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Eben, Max und ich waren mit Laky an der Mosel Gassi. Wir wollten gerade gemütlich heimgehen, da sehen wir einen Mann und eine Frau mit Labbi uns entgegen kommen.

Ich muss dazu sagen, dass Laky gerade auf diesen Wegen und überhaupt an der Mosel nur extremst selten Hundekontakt hat. Und dass sie nun wirklich nicht jede Hündin mag, angeleint schonmal garnicht.

Nun leinte ich sie an. Die Frau leinte den Hund auch an, es war ebenfalls eine Hündin.

Der Mann ging voraus, und während er an Laky vorbeiging, nahm er ihren Kopf ohne zu Fragen in die Hand, starrte ihr in die Augen (zum Glück nicht lange) und streichelte ihr über den Kopf.

Das hätte seine Hand bei Benny nicht überlebt!

Ich wollte dem Kerl noch was sagen, aber es ging dann alles so schnell...

Nun kam aber die andere Hündin, Laky war schon heftigst am Fixieren, zwar konnte ich sie auch mal ablenken, aber der Weg war soooo eng, einfach garkeine Ausweichmöglichkeit.

Die Frau mit der Labbi-Hündin wich auf die Wiese aus, ich war ihr eigentlich dankbar dafür.

Aber: gerade als ich mit Laky vorbeigehe, entscheidet die Labbi-Dame, dass sie gerne ganz fix zu Laky möchte und ihre Besitzerin lässt das zu, freundlich grinsend.

Mein Hund grinste nicht mehr, als eine ihr völlig fremde Hündin so schnell zu ihr wollte (und das angeleint!), im Gegenteil, Laky tickte komplett aus.

Sie sprang mit voller Wucht in die Leine, bellte und heulte gleichzeitig, drehte sich mehrmals um sich selbst und ist wirklich sehr, sehr sauer gewesen.

Tja, da erst wurde der Labbi zurückgerissen und erschrocken geguckt beim Anblick meines völlig am Rad drehenden Hundes.

Und ich wär am liebsten genauso ausgetickt ?!? ?!? ?!? ?!? da übt man wochenlang mit seiner Hündin gegen das Gezicke, dann kommt ausgerechnet so jemand und lässt seine Hündin zu meiner angeleinten Zicke hin, ja super.

Ich fürchte, ich kann wieder von Neuem anfangen :(

WARUM kapieren die Leute nicht, dass ein ANGELEINTER Hund einfach nicht der perfekte Spielkamerad ist??? :Oo:Oo:Oo:[:[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja!

Kann gut verstehen das Du sauer bist! Mir geht es oftmals auch so.....viele Hundeführer checken einfach nichts und haben keinen "Hundeverstand" anders kann ich mir solch ein blödes Verhalten nicht erklären.

Ich hatte schon häufig die Situation, dass ich meine Hunde abgelegt hatte und auf Blickkontakt bestand während irgendwelche Spaziergänger mit ihrem Hund an der Leine vorbei liefen. Das machen meine Hunde sehr zuverlässig denn sie haben gelernt PLATZ ist PLATZ! Und wie oft passiert es dass der vorbeilaufende Hund (an der Flexi) zu meinen abliegenden Hunde gelassen wird! Sie stehen meistens nicht auf, aber das ist schon eine schlimme Situation...ich versuche sie voher aus dem Kommando aufzulösen um dies zu umgehen. Aber wieso lassen die anderen ihre Hunde so nah ran???? Ich würde das bei meinen nie zulassen! Schon garnicht wenn ich sehe das jemand mit seinem Hund Abliegen übt. Es ist ein Graus...*seufz

LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja,

das der fremde Mann den Kopf deiner Hündin in die Hände nimmt ist schon sehr daneben :??? !!

Und dann wird die andere Hündin auch noch zu Nahe an deine gelassen :o ,muß denen wohl sehr viel Spaß gemacht haben dich zu nerven :(

Manche Leute sind einfach nur dämlich zeter01.gif,aber das sie mit so einer Aktion Arbeit von Wochen oder Monaten kaputt machen, kann man denen sowieso nicht verklickern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja,

ich kann Deinen Ärger sehr gut verstehen..... Aber es ist wirklich so, man muss immer damit rechnen :(

Ich würde es jetzt auch nicht so "hart" ausdrücken wie Karen.... es ist meiner Meinung nach einfach "Gedankenlosigkeit".....

Nicht jeder "arbeitet" mit seinem Hund, weshalb viele nicht verstehen was für andere das "Platz" bedeutet..... ging mir bis vor ein paar Monaten auch noch so :Oo

Beuge einfach das nächste Mal vor..... in dem Du die Leute warnst. Wenn Du keine Lust auf große Erklärungen hast, sag Dein Hund hat eine ansteckende Krankheit ;)

Drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du nicht wieder bei "Null" anfangen musst :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Tanja,

ich kann deine Wut absolut nachvollziehen!

Ich bin eigentlich auch nicht auf den Mund gefallen, aber bei solchen Sachen verschlägts mir auch immer die Sprache... was mich dann oft noch wütender macht.

Früher war ich auch recht "blind" für sowas. Ich habe Shelly zwar nicht zu abgelegten oder angeleinten Hunden gelassen, aber ich wußte eben nix von Führung etc. Jetzt, wo ich das alles weiß, wird mir vieles bewußter und ich versuche anders zu handeln.

Aber, genau wie du, rennt man da gegen Windmühlen.

Ich würde nicht mal sagen, die Leute sind dumm o.ä. Ich denke einfach, sie wissen es nicht besser.

Sie "sehen" nicht, dass ich mit dem Hund gerade arbeite, ihn gerade im Fuß habe. Nein... sie rufen ihn und machen irgendwelche Geräsche, dass er zu ihnen kommen soll. Oder eben sie lassen ihren Hund einfach hinrennen.

Viele hier können einfach nicht verstehen, warum ich das ein oder andere Mal keinen Hundekontakt wünsche. Und es ihnen zu ewig zu erklären... das macht keinen Sinn und ist unmöglich.

Ihr Hund mag total lieb sein, hört gut etc... aber sie denken nicht daran, dass andere Hunde eben (noch) nicht so sind. Wenn ihre Hunde oder ihre Hände dann "getackert" werden vom eigenen Hund, dann bist du wieder die blöde. Und DAS ärgert mich am meisten.

Wenn ich einen Rottweiler oder Staff o.ä. an der Leine habe, grabscht den keiner an. Und niemand wird seinen Hund auf ihn zurennen lassen.

Nachtrag:

Nicht jeder "arbeitet" mit seinem Hund, weshalb viele nicht verstehen was für andere das "Platz" bedeutet..... ging mir bis vor ein paar Monaten auch noch so :Oo

Sehe ich GANZ GENAU SO!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Find so was auch immer schlimm...

Aber total schlimm sind diese wie die Frau auf dem Comicbild

ai26r9vfv1omnsh0p.jpg

Wir haben hier einen bei uns in der Nachbarschaft der sagt das mein Hund seinen immer anfällt, dabei weiche ich seinen Hund immer schon aus weil die beiden genau so sind wie das Bild...

Da entwickelt man echt Hass drauf... :[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gegen die Dummheit oder Gedankenlosigkeit anderer ist man niemals gefeit. Schade nur das Du dadurch in deiner Arbeit solch einen Rückschlag erleidest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja, =)

so etwas ist mir auch schon häufig passiert, manche Hundebesitzer denken sich einfach nichts dabei und meinen es auch nicht böse, sie haben halt keine Ahnung. :(

Am besten ruft man ihnen von weitem schon zu daß der Hund Flöhe, Zwingerhusten oder sonst etwas hat, dann machen sie wenigstens einen Bogen. :Oo

Liebe Grüße

Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hy,

das kann ich sehr gut nachvollziehen, da es uns auch immer wieder so geht. Mir ist es schleierhaft, was in den Leuten vor geht. Und Gedankenlosigkeit ist da meiner Meinung nach ein bißchen untertrieben, ich würde sogar von Dummheit sprechen (jedenfalls in manchen Fällen).

Obwohl wir die Leute (Miroku mag nur sehr wenige ausgewählte andere Rüden und läuft an der Leine) bitten ihren Hund auch zu sich zu nehmen, tun es die wenigsten, auch wenn man mit solchen Sachen wie Unverträglichkeit, Krankheit oder so kommt.

Wir haben z.B. einen "Lieblingsfeind", mit dem sich unser Bub schon das ein oder andere Mal auseinandersetzen musste, weil die Leute sich weigern ihren Hund an die Leine zu nehmen und der Hund eigentlich alleine spazierengeht. Selbst wenn wir von weitem rufen, obwohl die Leute uns ja mittlerweile kennen und wissen, was passiert (meistens versuche ich schreiend, den Hund zu verscheuchen, während Miroku an der Leine austickert- riesen Spektakel für den Rest der Welt), keine Reaktion.

Da das Verscheuchen nicht immer klappt und da mein Mann bei den Scheuchversuchen sogar schon zwei Mal gebissen wurde (den Leuten ist das leider auch sch***egal), bin ich mittlerweile wirklich am überlegen, ob ich nicht Pfefferspray, Elektroschocker oder irgendsowas besorge und mitnehme, um den Hund und mich zuverteidigen.

Und alles nur, weil manche Leute "gedankenlos" sind. :[ Dabei könnte das Leben doch so einfach sein.

Ist es denn wirklich so schwer, wenn jemand seinen Hund an der Leine hat und/oder versucht einen Bogen zu machen, seinen eigenen Hund zu sich zu rufen und vielleicht erstmal zu fragen, ob die beiden Hunde Kontakt miteinanderaufnehmen dürfen!?

Es geht mir nicht in den Kopf...*verzweifel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

selbst wenn man mit seinem Hund nicht "arbeitet" geht es doch nicht das der Hund macht was er will - sprich zu jedem hinrennt. Also einen klaren Menschenverstand und Rücksichtnahme kann man doch erwarten oder?!

LG,

Karen mit Bonny + Isa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.