Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Rhodium

Hund "wegjagen" wenn er nicht sofort kommt auf Abruf? Und Rad fahren?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe die Tage einen Ratschlag gelesen, der mich zum Grübeln gebracht hat. Und zwar geht es um den misslungen Abruf und die Reaktion darauf. Ein Hundehalter hat die These aufgestellt, dass man den Hund wenn er auf Abruf nicht sofort kommt ignorieren oder wegjagen soll, wenn er dann Kontakt aufnimmt. Was kann ich davon halten? Vielleicht hab ich es auch missverstanden.

Und dann hab ich noch eine Frage und zwar ab wann kann ich mit meinem Hund Fahrrad fahren? Hier zuhause stellt sich die Frage nicht, wir haben hier keine fahrradkompatiblen Wege, aber ich werde demnächst wohl ein paar Tage zu meinen Eltern fahren, wo sich das anbietet. Er ist jetzt acht Monate alt, kann er mich eine kurze Strecke bis zum Wald frei am Rad begleiten? Danach müsste ich das Fahrrad eh am Waldrand parken, weil dort Leinenpflicht herrscht. Von seinem Fitnesszustand her kann er das locker, ich frag mich nur ob eine längere Strecke flotter Trab bei so einem jungen Hund Schäden anrichten könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also das mit dem ignorieren oder wegjagen finde ich nicht richtig, da wird ja richtiges Verhalten bestraft...dann wird der Hund womöglich lieber immer das Weite suchen...er kann das ja nicht mehr verknüpfen das es die Strafe fürs nicht kommen sein soll...

ich denke wenn Du nicht so schnell fährst ist es Ok mit dem Rad, merkst ja an dem Hund wenn er müde wird...

würde das nur nicht zu oft machen,da er ebend noch recht jung ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also zu deiner ersten Frage:

ich hab keine Ahnung :D

Zur zweiten:

ich habe oft gehört das man Sport mit Hunden erst ab dem 18. Monat beginnen sollte wegen der Knochen aber dabei geht es um intensivsport.

Aber man fängt viel früher an den Hund schon leicht auf die eine oder andere Sportart vorzubereiten, und da du ja sagst eine kurze Strecke geht das schon in Ordnung würd ich jetzt mal behaupten. Bloß nicht zu schnell fahren und vielleicht erst mal langsam daran gewöhnen.

Du bekommst sicherlich noch Antworten von Fories die sich da besser mit Auskennen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

eben, ich kenne das eigentlich auch so, dass man seinen Ärger auch wenn er mal zu spät kommt lieber runterschlucken und sich freuen soll, damit der Hund das Zusammensein mit dem Halter als positiv erlebt.

Wir sind nur eine Woche bei meinen Eltern. Wenn kein Schnee liegt kann ich jeden Tag eine halbe Stunde fahren. Ich denke das packt er locker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich hab das mit dem ignorieren und auch das mit dem Wegjagen schonmal gehört.

Aber frag mich jetzt nicht nach dem Wieso man das so macht.

Ich selber mach es auch nicht so, weil es für mich nicht sinnig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, man will dem Hund das ja schmackhaft machen das er kommt und Ihn nicht vergraulen... :)

Wie gesagt mit dem Rad ist schon Ok wenn Du langsam fährst und auf Deinen Hund achtest wie er reagiert...ist ja jetzt auch kein Sport wo er viel springen muss etc. !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Sinn dahinter würde mich auch interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hab da eventuell eine Vermutung auch wenn ichs trotzdem nicht für richtig halte....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erzähl mal, wir können uns was zusammenspekulieren ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich habe das Wegjagen schon praktiziert, damals mit zwei Hunden (Pflegemaus und den dicken) und auch ohne die Maus. Das ist ca. 1 1/2 Jahre her.

Das Wegjagen hat nichts mit Ärger oder Wut zu tun, wenn man dies unter diesen emotionalen Einflüssen machen würde/sollte, agiert man falsch und dem Hund gegenüber unfair.

Edit:// mit dem dicken habe ich mit ca. 18 Monaten angefangen zu radeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.