Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
taurigae

Hat jemand das Buch "Hunde verdienen bessere Menschen" von Heiko Münzner und Anja Mende gelesen und für lohnenswert befunden?

Empfohlene Beiträge

:winken:

Hat jemand das Buch "Hunde verdienen bessere Menschen" von Heiko Münzner und Anja Mende gelesen und für lohnenswert befunden?

Es hat bei Amazon leider nur 3, dafür überaus positive Rezensionen erhalten, aber da es für so wenige Seite ja sehr teuer ist, bin ich mir unsicher, es zu kaufen.

Hoffe, dass es jemand kennt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine wirkliche Ahnung.

Aber gerade für uns Leute hier

im Forum, die doch ständig dabei sind,

sich zu informieren, finde ich solche

Bücher nicht ganz sinnlos,

aber für mich persönlich nicht notwendig.

Wieviel Bücher soll ich noch lesen,

um meine Ruby perfekt zu bekommen ?

Geht doch eh nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht dabei ja nicht nur um die Veränderung beim Hund, sondern in erster Linie um die vom Halter.

Das wäre für mich interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kannte es nicht, aber du hast mich neugierig gemacht. :D

Also hab ich es mir geleistet und in einem Ruck durchgelesen. Bei der letzten Seite dachte ich nur "Schade, schon zu Ende". Ich hätte ewig weiterlesen können, obwohl dort eigentlich auch nichts Neues oder Spektakuläres drin steht.

Herr Münzner kommt sehr ehrlich und sehr direkt rüber. Sein Schreibstil, überhaupt das ganze Buch, hebt sich ganz klar von den sonst üblichen Hundebüchern ab. Es ist auch kein Hundeerziehungsbuch; Tipps, die den Hund betreffen, wird man vergeblich suchen. Es geht ausschließlich um den Menschen!

Er beschreibt die Grundbedürfnisse eines Hundes und die Charaktereigenschaften, die einen guten Hundeführer auszeichnen sollten.

Das einzige was mich so ein klitzekleinesbißel gestört hat, war dieses Absolute: Rangordnung 24 h am Tag - ohne Ausnahme. Und als Begründung zieht er immer wieder Paralellen zum Wolfsrudel. :Oo

Weiß auch nicht, ist jetzt nicht so unbedingt meins. Der Hund ist für mich kein Wolf (mehr). Aber das ist meine ganz persönliche Meinung.

Und Herr Münzner ist ein großer Fan von Anthony Robbins - merkt man ganz deutlich. Hab die Bücher von Robbins selber schon vor sehr langer Zeit gelesen und kann daher vieles was Münzner schreibt sehr gut nachvollziehen und verstehen.

Ich werde es mir sicher heute noch mal nehmen und ein zweites Mal lesen. Es gehört ganz klar zu meinen Top Five unter den Büchern!!! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Da ich Herrn M. persönlich kenne, halte ich nicht viel von dem Buch, genau so wenig, wie von dieser Person selbst.

Wer den Werdegang und diverse Erlebnisse um diesen Herren kennt, versteht mich.

Als ehemaliger, oder noch oder wieder Blindenführhundeausbilder, Hat er keinenguten Ruf in seinen ehemaligen Betätigungsfeldern hinterlassen.

Ein Welpnkäufer von mir, hat mich z.B. mit einem von Herrn M. ausgebildeten Blindenhundeführer( der übrigens sehr gut sehen konnte ) konfrontiert, der mir sagte, daß in der Hundeschule schon bei 8 Wochen alten Welpen die Schußfestigkeit mit ner 9mm getestet wird. Noch Fragen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Rangordnung 24 h am Tag - ohne Ausnahme. Und als Begründung zieht er immer wieder Paralellen zum Wolfsrudel.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=47787&goto=930497

Wäre für mich schon Grund genug es nicht zu lesen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wer den Werdegang und diverse Erlebnisse um diesen Herren kennt, versteht mich.

Da bin ich doch klar im Vorteil, weil ich bis zur Eröffnung dieses Themas noch nie was von Herrn Münzner gehört habe. So konnte ich das Buch ganz ohne Vorurteile lesen. :D

Da Herr Münzner absolut nichts über seine Erziehungsmethoden schreibt, kann ich seine Arbeitsweise echt nicht beurteilen. :Oo

Er verteufelt sowohl die Hardliner als auch die "Freunde aus der Abteilung der Weichspülklasse". Für mich liest es sich so als ob er - wie andere auch - die goldene Mitte bevorzugt. :???

Es geht in dem Buch auch nur um den Menschen am anderen Ende der Leine. Und da ist er sehr geprägt von Anthony Robbins. Und DEN lese ich wirklich sehr gerne. Seine Bücher haben mich schon Ewigkeiten fasziniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@slimgirl

näheres in PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find dieses Rangordnungs- und Wolfsrudel-blabla auch eher nervig.

Bin nun mit meiner Entscheidung noch immer nicht weiter.

Das Buch ist ja so teuer und wenn´s dann so dünn ist..

Sollte ich mir also eher ein Buch von Anthony Robbins gönnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich find dieses Rangordnungs- und Wolfsrudel-blabla auch eher nervig.

Bin nun mit meiner Entscheidung noch immer nicht weiter.

Das Buch ist ja so teuer und wenn´s dann so dünn ist..

Sollte ich mir also eher ein Buch von Anthony Robbins gönnen?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=47787&goto=930882

Also ich kenn den Inhalt des Buches nicht, aber ich würde dem keinen Cent in den Rachen werfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.