Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Einzelkind

Was dem Welpen noch beibringen?

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Foris,

ich mach mir jetzt seit ein paar Tagen Gedanken, was ich der Eisbärin noch beibringen und zeigen kann / sollte. Die "ewigen" Wiederholungen von Platz und Hier, Lass den Schrott am Wegesrand doch liegen ... werden ihr langsam langweilig, und die Motivation sinkt wohl auch bald. Bevor sie mir den Stinkefinger zeigt ..., lass ich mir lieber was neues einfallen.

Nicht, dass ihr denkt, dass ich den armen Hund am Tag stundenlang mit sowas quäle - das meiste hat sie von sich aus im laufenden Alltag nebenher angeboten. Da gabs Lob, Leckerli und Kommando. Fertig ists.

Sitz (zu 90% zuverlässig an der Straße, beim Stehen bleiben ...)

Platz (zu 80% zuverlässig auch draußen unter Ablenkung, auf Entfernung klappt noch nicht - sie kommt lieber daher gewackelt und legt sich auf meine Füße ...)

Komm & Hier (70%, drinnen beim Spielen mit anderem Hund funktionierts auch, draußen beim Spielen müssen wir noch dran feilen)

ordentlich an Halsband & Leine laufen ohne ziehen, am Geschirr leider nicht (ist mir aber auch egal, das nutzen wir nur für Situationen, wo nicht 100% Augenmerk auf den Hund gehalten werden kann und bei neuen Situationen, sie trägt meist sowieso beides.)

und ... unnötiger Weise ... Pfote geben - zu 100%, damit kann man so toll betteln ;)

Sie springt keine Passanten mehr vor lauter Freude an.

Sie kennt mini, kleine, mittlere und große Hunde aller Altersstufen.

Sie wartet beim Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Mitternachtssnack bis sie fressen darf.

Sie nimmt keine Leckerlis auf Pfote oder direkt vor der Nase, bis sie darf. (mit den ganzen "Leckerein" draußen klappts noch nicht ganz zuverlässig, aber das wird noch.)

Nein / Lass das sind ihr ein Begriff und sie lässt es dann auch.

Sie bleibt bis zu einer Stunde brav alleine.

Beim Menschenessen wird nicht gebettelt.

Bellen - ich glaube, sie hat noch nicht gemerkt, dass sie das kann ..., außer beim Spielen, da rutscht mal ein Beller raus.

Stubenrein ist sie auch, bis auf ein-zwei Unfälle beim Spielen / nach dem Schlafen, wenn ich zu langsam bin.

Fahrende Autos sind ihr total egal. An der Straße schaut man mal noch, wenn einer zu schnell ist (ich glaub sie will mal Politesse werden...) und brummt leise.

...

Wir waren auf dem Weihnachtsmarkt, sind Zug & Bus gefahren, waren im "Urlaub", mehrmals im Restaurant, in der Stadt, auf dem Feld, auf der Wiese, im Wald, Aufzug (Glas & geschlossen) gefahren sind wir auch, Auto fahren tut sie wie ein Profi mittlerweile, beim Tierarzt ist sie absolut brav, verschiedene Böden (auch durchsichtige) überquert...

Eigentlich kann und kennt sie alles, was ich für einen Welpen in dem Alter als "wichtig" empfinde und auch geplant war ihr beizubringen. Nun, aber nicht in den paar Wochen, sondern ich dachte es dauert länger.

Clickern kann man mit ihr leider kaum. Sie dreht total auf und spult alles ab, was sie kann und nicht kann, nur um auf ihren Click zu warten. Die Ruhe clickern scheitert daran leider auch. Daher lass ichs, bevor ich was kaputt mache.

Sie versucht mir alles recht zu machen und freut sich mehr als ich, wenn etwas funktioniert.

Unsere Hundeschule hat zur Zeit noch Winterpause, aber wir sehen uns am Samstag eine weitere Hundeschule an, die wir empfohlen bekommen haben und entscheiden dann, welche wir besuchen werden. Ich tendiere im Moment zur "Neuen", da diese auch unter Ablenkung und mittem im Getümmel mit den Hunden arbeitet, anstatt nur auf dem Platz. Wenn dann noch die Methoden passen... Nur bis dahin ... muss ich die Eisbärin beschäftigen, sonst lässt sie sich selbst was neues einfallen (z.B. Herrchens EDV-Krempel-Kabelzeugs fein säuberlich aus allen Ecken und gesicherten Kisten zerren und auf ihren Platz verfrachten ... nicht dran rumkauen, einfach nur sammeln :Oo ).

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fang doch schon spielerisch mit dem Bringen von Dingen an.

Bring ihr Ruhe ohne Clicker bei. Benutz verbale Lobworte oder Streicheleinheiten anstatt dem Click.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Apportieren ist ne tolle Sache.

Das kannst du auch gut ohne Clicker beibringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Die Ruhe ansich funktioniert. Genau solange bis sie nur den Clicker auf dem Tisch sieht ;)

Ich wollte damit nur andeuten, dass ich mit ihr nicht clickern kann. ;)

Das "Zeug bringen" ist echt eine gute Idee! Danke!

Sie schleppt sowieso alles im Maul umher, was sie findet und trägt es auf ihren Platz (notfalls auch den ganzen Gassigang lang ...). Hergeben tut sies auch, wenn man ganz lieb "Bitte" sagt oder sich mit ihr drum streitet. :D Bevorzugt nämlich leider meine Socken, meine T-Shirts, meine (!) Kuscheldecke, meine Schuhe ... (die bringt sie mir aber auch ab & an vor die Füße, wenn sie raus muss - nur leider so selten :( würd das gern ausbauen :D ) Tauschgeschäft gegen Leckerli oder anderes Spieli ... ist nicht. Mit böse schauen und ihr abnehmen - gehts aber.

Nur wie bringt ich ihr bei, dass z.B. ihr Kuschelhasi nicht auf ihren Platz, sondern zu mir soll? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habs mit meinen Hunden immer so gemacht:

Ball werfen (oder sonst irgendein Spielzeug), Hund läuft hinterher (sofern er Spieltrieb hat) und schnappt es sich. Dann bin ich spätestens in die Hocke und habe gelockt und bei jedem Schritt in meine Richtung gelobt. Sobald du das Spielzeug hast, streicheln und am Anfang sofort wieder werfen.

Später kannst du das dann ausbauen, zwei unterschiedliche Befehle für vor die Füße legen (praktisch beim Fußballspielen mit Hund) oder in die Hand geben. Oder gerade vorsitzen, wenn du in den Hundesport mit ihr rein willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

:wall: Ich bin wohl interessanter als das Spielzeug ...

Sobald ich mich in die Hocke bewege, während die Eisbärin auf das geworfene Spieli zustürmt, dreht sie sich um ... und ... läuft auf mich zu, macht Sitz und bettelt :wall:

Gehe ich nicht in die Hocke, nimmt sie das Spieli, schaut mich an und sobald ich lobe ... sitzt der Hund ohne Spieli vor mir und ... haut mir ihre Pfote gegens Knie :wall:

Dabei hatte ich nicht mal Leckerlis mit ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grins, wirf das Spielzeug mal nicht so weit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

50cm sind nicht weit :D

Vor die eigenen Füße fallen lassen ... ist nicht weit :D

:wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und Schlagartig wird mir klar , ich liebe meine Windis :D

Klar kann man denen auch alles mögliche bei bringen, aber man muß nicht. Sehr angenehm ;)

Was war das doch für ein Stress mit den Schäfern , ewig auf der Suche nach neuem und ständig will der Hund beschäftigt werden. Nee Windis haben doch Vorteile :)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Chubais

Grins, aber das hält den Kopf des HH auch fit ;) ständig was neues ausdenken hält jung.

@Einzelkind

Stimmt. Wie und was spielst du denn sonst mit ihm? Eventuell kann man da was von ableiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Suche Wurfgeschwister oder andre Welpen aus Obersulm ( wichtig! )

      huhu, ich suche wurfgeschwister von meiner hündin ( laut angabe der züchterin geboren am 18.01.2016 ) oder gerne andre die dort einen hund gekauft haben. die zucht heisst goldschätzle vom heuchelberg, das sind die golden retriever und dort werden auch labradore angeboten unter dem zwingername ,,majestic beauty`s of inesmore,, ich möchte erst warten ob noch jemand von dort einen hund hat und dann sagen worum es geht. ist wichtig.

      in Hundewelpen

    • arte Re: Per Mausklick zum Welpen

      Lief gerade bei arte und ist jetzt in der Mediathek: Re: Per Mausklick zum Welpen Das mafiöse Online-Geschäft mit der Ware Hund   https://www.arte.tv/de/videos/073399-042-A/re-per-mausklick-zum-welpen/   Beschreibungstext:   Keine Angst vorm Ansehen des Beitrags; es werden keinen schrecklichen Zwinger oder Ähnliches gezeigt.

      in Hundewelpen

    • Welches Welpen Erziehungsbuch?

      Hallo liebe Hundefreunde, ich bin auf der Suche nach einem Welpen Erziehungsbuch. Ich hatte als Favorit das Welpen Praxisbuch von Katharina von der Leyen. Doch in einem ihrer älteren Bücher soll sie als Erziehungsmaßnahme das Schütteln im Nacken empfohlen haben. Vielleicht ist das aber in ihren neueren Werken auch schon auf neusten Wissensstand... denn wir alle wussten früher auch nur das was Gang und Gebe war, und im Nachhinein habe ich erschreckenden Methoden vertraut.  Dann dachte ich, eventuell von Martin Rütter das Welpen Training. Allerdings soll er sich in diesem Buch sehr viel auch mit der Thematik Züchter und wo wie Welpen kaufen beschäftigen und wenig Praxis Tipps haben.... ich suche ein Buch das mich begleitet wenn ein Welpe ein zieht. Wie gestalte ich die erste Nacht, die ersten Tage? Wie beginne ich wann mit welchem Training/ Komando ohne den Welpen zu überfordern? Wie baue ich von Anfang an eine gute Bindung auf und kann meinen Welpen zu einer ausgeglichenen fröhlichen Persönlichkeit entwickeln? Wer von euch hat sich schon durch den Dschungel an Büchern gekämpft und kann was brauchbares empfehlen? Ich bin kein Hunde Anfänger. Aber in den letzten Jahren habe ich immer Senior Hunde adoptiert und einen schönen Lebensabend bereitet. Deshalb wollte ich mein Wissen nochmal auffrischen, falls ein Welpi bei uns einziehen sollte... ( ich und mein Partner schauen uns gerade im Tierschutz um und suchen von 3 Monaten bis 3 Jahre )   und weil ich schon beim Thema Bücher bin: kennt jemand das Buch  Die zweite Chance. Von Katharina von der Leyen? Ist das vernünftig und mit Verstand?   Ich wünsch euch einen schönen Abend und bis dann🙋🏻‍♀️

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Verlustängste meines Welpen

      Hallo, ich hatte meinen Welpen mal n ganzen tag im Arm seit dem ist er verdammt anhänglich!ich muss in die Schule,wenn ich gehe, schreit er voll:( was soll ich machen?  😣

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welpen

      Huhu ich habe mir vor einer woche einen 6 monate alten welpen gekauft es ist ein Dackel mittelschnauzer mix es war ein privat kauf er kommt aus einer nicht so schönen familie also meine erste Frage ist er klefft alles & jeden an besonders andere Hunde da flippt er regelrecht aus & bellt so sehr das es nicht mehr schön ist meine zweite Frage wäre warum streckt er sich so oft das kommt mindestens 20-25x am tag vor. Liebe grüße Jennifer 

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.