Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Choco 2912

Leiden Dalmatiner wirklich so häufig an Allergien, wie überall steht?

Empfohlene Beiträge

Ich kann mir zwar erst in ein paar Jahren einen Hund kaufen, hab mich aber trotzdem schon mal über einige Rassen informiert. Da ist mir der Dalmi aufgefallen und ich denke der würde auch gut zu mir passen, allerdings ist mir dann aufgefallen das er anscheinend sehr häufig an Allergien leidet( Hautallergien,Futtermittelallergie) usw. Weiß jemand ob das stimmt, gibt es hier vielleicht Dalmi-Besitzer?

LG Corinna ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war mal eine Dalmi-Besitzerin und mein Hund hatte mit einer schlimmen Hautallergie zu kämpfen. Der Kopf war voller Pusteln und der Tierarzt wusste nach mehreren Behandlungsmethoden auch nicht mehr weiter. Sämtliche Futterwechsel und Einreibungen mit diversen Lotionen brachten keine Besserung. Als er ca. 1 1/2 Jahre alt war, hörte der Spuk plötzlich von allein auf.

Ob das nun ein rassetypisches Problem war, weiß ich nicht. Mein Tierarzt hat jedenfalls nie etwas in der Richtung gesagt. Ich denke, dass sowas bei jedem anderen Hund auch vorkommen kann. Es ist vielleicht ähnlich wie bei den Menschen: der eine ist Allergiker und der andere eben nicht.

LG

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe eine Dalmatiner-Mixhündin und sie hat starke Hautprobleme. Die derzeitige Diagnose lautet chronische Pyodermie. Die Ursache ist nach wie vor nicht bekannt, alles wurde getestet, nichts wurde gefunden. :no:

Wir füttern jetzt allerdings seit einiger Zeit roh und dadurch ist es schon etwas besser geworden. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ich habe meinen zweiten Dalmatiner. Mit Allergien oder der Haut habe habe ich weder mit dem Ersten noch mit dem jetzigen Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe bisher eher von schlechten Leberwerten gehört und kenne 2 die ne Leberdiät nehmen müssen und einen dessen Besitzer ich das stark empfehlen würde, der aber der Meinung ist, das sei nicht nötig :(

Aber mal ne andere Frage, wie kommst du darauf, das der Dalmi passt? Hast du Hundeerfahrung und extremen Bewegungsdrang? ;)

(Leider sehe ich in der Hundestadt Berlin oft Dalmatiner, die ihrere Rasse keine Lohrbeeren einbringen - wahrscheinlich meist unterfordert... trotzdem auffällig - also in meinen Augen keine ganz einfache Rasse)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne nur einen Dalamtiner und auch der ist gegen alles mögliche allergisch.

Monatelang ist er von Arzt zu Arzt geschleppt worden. Mittlerweile haben sie es wohl im Griff.

Was das Fressen angeht, so darf er nichts bekommen, wo Fleisch drin ist. Er verträgt nur Fisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schau doch mal auf die Seite LINK

da kannst du dir ganz viele Infos holen...

ich Habe einen Dalmi in meinem Arbeitsrudel....

und ER hat EXTREMEN Bewegungsdrang.....

daher überlege dir das gut ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hm... also ich hab irgendwie im Hinterkopf, dass es nicht nur Dalmis sind, sondern vermehrt Hunde mit weißer Grundfarbe... Also Westis genauso zum Beispiel, die mit Allergien zu kämpfen haben...

Und wenn ich so speziell an den Dalamatiner denke, dann ist der einzige, den ich wirklich kenne auch wahnsinnig allergisch und hat immer wieder juckende Pusteln, sobald er draußen was aufsammelt, was ihm nicht bekommt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Aixopluc: SYLVANA, 1 Jahr, Dalmatiner-Mix - ein echter Rohdiamant

      SYLVANA : Dalmatiner-Mix-Hündin, Geb.: 04/2017, Gewicht: 17 kg, Höhe: 56 cm   SYLVANA kam als Fundhund zu uns und der Besitzer konnte leider nicht ermittelt werden. SYLVANA ist eine junge, aktive und verspielte Hündin. Sie hat noch den Charakter eines Welpen und auch ihr Lernstatus steht (noch) auf diesem Level. Sie ist also noch ein echter Rohdiamant, der das Hunde 1x1 noch lernen muss. Aber SYLVANA zeigt sich aufmerksam und gelehrig, so dass aus ihr, mit Geduld und Erfahrung sicher eine wundervolle Gefährtin wird. SYLVANY ist freundlich zu allen Menschen, egal ob groß oder klein. Kinder sollten allerdings schon etwas älter und standfest sein, da sie auf Grund ihres Alters, ihrer Größe und ihrer Kraft noch nicht bewusst ist. Da SYLVANA in ihrem Leben wohl noch nicht viel menschliche Zuneigung erfahren hat, ist sie noch ein wenig unabhängig, sucht aber schon von sich aus den Kontakt und genießt diesen dann auch. Mit anderen Hunden ist SYLVANA gut verträglich. Sie spielt und tobt für ihr Leben gerne mit ihnen. Und auch mit einer erfahrenen Katze könnte sie leben, denn den Samtpfoten gegenüber zeigt sie Respekt. Manchmal versucht sie auch, sie zum Spiel aufzufordern, aber ohne sie zu Jagen. SYLVANA sucht eine aktive, liebvolle und erfahrene Familie, die mit ihr das Leben teilen möchte und ihr zeigt, wie schön dieses sein kann.   SYLVANA ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.             Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • LUA-Dalmatiner was ist das?

      Ich bin gerade auf einen Text gestoßen der mich sehr interessiert. Euch vielleicht auch.   Es geht um Dalmatiner mit dem "low uric acid"-Gen.    Ich stelle einfach den Link ein, kennen sich andere besser aus als ich und lesen können wir ja alle.   https://www.dalmatiner-deutschland.de/index.php/low-uric-acid-lua 

      in Lauf- & Schweißhunde u. verw. Rassen

    • Der Dalmatiner - ein Jagdhund?

      Einige von euch haben ja schon mitbekommen, dass ich Forumsneuling eine 4 jährige Dalmi Hündin habe. Und zu meiner Freude habe ich gesehen, dass es hier auch noch andere Dalmi Halter als aktive User hier gibt.   Ich würde gerne wissen, wie ausgeprägt der Jagdtrieb bei euren getupften Lieblingen ist.   Im Standard wird Jagdtrieb mit keinem Wort erwähnt. Naja... Und ich muß gestehen, dass mich Enyas durchaus vorhandene Jagdpassion kalt erwischt hat... Irgendwie legt die Verwendung der ehemaligen Kutschenhunde doch nicht wirklich nahe, dass sie bei Wildsichtung auf lange Zeit verschwunden sind, finde ich. Sie liefen mit den Kutschen doch mit, oder auch ein Stück voraus, um dem Fahrzeug den Weg frei zu halten und nicht, um Wild zu hetzen...???   Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen wollt - vielen Dank im voraus!

      in Lauf- & Schweißhunde u. verw. Rassen

    • Dalmatiner - schwarz, braun, gelb

      Hallo,   ich interessiere mich schon seit jüngster Kindheit für die Rasse des Dalmatiners. (Ja ich gebe zu ich habe meine Faszination durch die Disney-Filme entdeckt und es hält seitdem an.) Früher dachte ich immer es gäbe schwarz-weiße und braun-weiße Dalmatiner mit sehr kurzem Fell. Mir war auch die lange Liste an Krankheiten bekannt, die durch die schnelle Beliebtheit und die Produktion vieler Welpen einherging. Aus Freude am Betrachten stöberte ich also im Internet und sehe das es neben dem bekannten Aussehen auch andere Variationen gibt. Nämlich Dalmatiner mit längerem Fell oder aber auch gelben Punkten. Hunde mit solchen Felleigenschaften werden aber zur Zucht überhaupt nicht zugelassen, obwohl es anscheinend keine größeren Krankheitsprobleme dadurch gibt.   Warum ist das denn so? Ist das nicht kompletter Irsinn, das man bei Zuchtkriterien in so großem Maße auf Äußerlichkeiten geht (im Sinne von Farbausschluss, Felllänge) und es so weit treibt das man die Zucht solcher Hunde dermaßen einschränkt, dass viele Leute gar nicht wissen das es solche Dalmatinertypen überhaupt gibt?   PS: Ich schreibe hier aus reinem Interesse an der Rasse selbst, ich habe nicht vor mir einen weiteren Hund zuzulegen .

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Dalmatiner zieht an der Leine

      Hallo,   ich habe einen 10 Monate alten Dalmatiner-Rüden. Er kennt die Grundkommandos. Er ist aber im Moment in einer Phase wo er testet, ob er das befolgen muss was ich befehle oder nicht. Es dauert manchmal, aber führt die Kommandos aus, darauf bestehe ich.   Das Problem, dass ich habe (oder er), ist die Leinenführigkeit. Er zieht an der Leine. Nicht ständig, aber irgendwann ist die Leine wieder gespannt, weil er schnuppern und markieren möchte (Vermutung). Dann bleibe ich stehe. Er kommt zurück an meine Seite, dann gehe ich wieder weiter. Nach ein paar Metern ist die Leine wieder gespannt. Sollte ich besser mit Leinenruck arbeiten?   Ansonsten hat er noch das Problem, wenn ich die Leine kurz nehme und er zu anderen Hunden möchte, knurrt er und bellt.  Dazu muss ich sagen, dass er ohne Leine verspielt und kontaktfreudig im Umgang mit anderen Hund ist.   Ich versuche es seit kurzem mit einer Flexi-Leine. (mit anderen Leinen habe ich keine Besserng erzielt.) Am Halsband: kurz, bei Fuss laufen, kein Markieren und kein Schnuppern,  Am Geschirr: lang, er darf markieren und schnuppern   Ich werde demnächst einen Junghundekurs besuchen.   Habt ihr noch ein paar Tipps oder Kritik?

      in Junghunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.