Jump to content

Leiden Dalmatiner wirklich so häufig an Allergien, wie überall steht?

Empfohlene Beiträge

Choco 2912   

Ich kann mir zwar erst in ein paar Jahren einen Hund kaufen, hab mich aber trotzdem schon mal über einige Rassen informiert. Da ist mir der Dalmi aufgefallen und ich denke der würde auch gut zu mir passen, allerdings ist mir dann aufgefallen das er anscheinend sehr häufig an Allergien leidet( Hautallergien,Futtermittelallergie) usw. Weiß jemand ob das stimmt, gibt es hier vielleicht Dalmi-Besitzer?

LG Corinna ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
sirod119   

Ich war mal eine Dalmi-Besitzerin und mein Hund hatte mit einer schlimmen Hautallergie zu kämpfen. Der Kopf war voller Pusteln und der Tierarzt wusste nach mehreren Behandlungsmethoden auch nicht mehr weiter. Sämtliche Futterwechsel und Einreibungen mit diversen Lotionen brachten keine Besserung. Als er ca. 1 1/2 Jahre alt war, hörte der Spuk plötzlich von allein auf.

Ob das nun ein rassetypisches Problem war, weiß ich nicht. Mein Tierarzt hat jedenfalls nie etwas in der Richtung gesagt. Ich denke, dass sowas bei jedem anderen Hund auch vorkommen kann. Es ist vielleicht ähnlich wie bei den Menschen: der eine ist Allergiker und der andere eben nicht.

LG

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
alles wird gut!   

Ich habe eine Dalmatiner-Mixhündin und sie hat starke Hautprobleme. Die derzeitige Diagnose lautet chronische Pyodermie. Die Ursache ist nach wie vor nicht bekannt, alles wurde getestet, nichts wurde gefunden. :no:

Wir füttern jetzt allerdings seit einiger Zeit roh und dadurch ist es schon etwas besser geworden. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Moon   

Hallo ich habe meinen zweiten Dalmatiner. Mit Allergien oder der Haut habe habe ich weder mit dem Ersten noch mit dem jetzigen Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Yuna   

Ich habe bisher eher von schlechten Leberwerten gehört und kenne 2 die ne Leberdiät nehmen müssen und einen dessen Besitzer ich das stark empfehlen würde, der aber der Meinung ist, das sei nicht nötig :(

Aber mal ne andere Frage, wie kommst du darauf, das der Dalmi passt? Hast du Hundeerfahrung und extremen Bewegungsdrang? ;)

(Leider sehe ich in der Hundestadt Berlin oft Dalmatiner, die ihrere Rasse keine Lohrbeeren einbringen - wahrscheinlich meist unterfordert... trotzdem auffällig - also in meinen Augen keine ganz einfache Rasse)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
taurigae   

Ich kenne nur einen Dalamtiner und auch der ist gegen alles mögliche allergisch.

Monatelang ist er von Arzt zu Arzt geschleppt worden. Mittlerweile haben sie es wohl im Griff.

Was das Fressen angeht, so darf er nichts bekommen, wo Fleisch drin ist. Er verträgt nur Fisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
stella,erna   

schau doch mal auf die Seite LINK

da kannst du dir ganz viele Infos holen...

ich Habe einen Dalmi in meinem Arbeitsrudel....

und ER hat EXTREMEN Bewegungsdrang.....

daher überlege dir das gut ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gast   

hm... also ich hab irgendwie im Hinterkopf, dass es nicht nur Dalmis sind, sondern vermehrt Hunde mit weißer Grundfarbe... Also Westis genauso zum Beispiel, die mit Allergien zu kämpfen haben...

Und wenn ich so speziell an den Dalamatiner denke, dann ist der einzige, den ich wirklich kenne auch wahnsinnig allergisch und hat immer wieder juckende Pusteln, sobald er draußen was aufsammelt, was ihm nicht bekommt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.