Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
wautzi

Daumenkralle eingerissen - was wird nun?

Empfohlene Beiträge

Gestern beim Gassigehen hat sich Arni irgendwie die Daumenkralle ziemlich tief eigerissen. Ich habe nicht bemerkt wann und habe auch kein Blut gesehen.

Allerdings tut ihm die Verletzung sehr weh. Beim Gehen hat er daheim dann leicht gelahmt und beim nach schauen habe ich dann die Kralle entdeckt. Es schaut so aus, das an der Innenseite die Kralle abgerissen ist, aber außen noch fest dran ist. Die Blut- und Nervenbahnen der Kralle sind auf jeden Fall offen. Wenn man dran kommt fängt Arni auch ziemlich laut an zu winseln.

Heute morgen war ich beim Tierarzt und sie hat es nur von den Haaren befreit, um die Stelle besser zu sehen und hat dann einen Verband dran gemacht, damit kein Dreck rein kommt. Ich soll am Donnerstag nochmal kommen und dann entscheidet sich, ob es so bleibt oder weiter behandelt werden muss. Sie meinte, dass abgebrochene Stück würde die offene Stelle schützen. Dran hängen bleiben würde er nicht, da nix absteht. Nun muss Arni einen Verband tragen und nur noch an der Leine raus.

Nun meine Frage: mal angenommen es wird am Donnerstag nix gemacht. Wie geht es dann weiter? Es dauert doch Wochen bis die Kralle soweit rausgewachsen ist, bis Arni wieder ohne Leine und Verband raus kann. Und es könnte ja, sowie der Verband runter ist wieder einreisen.

Verwunderte Grüße aus Bayern :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Merkwürdige Behandlungsmethode. Meiner hatte sich das 2x beim spielen im Garten ein und halb abgerissen. Beim Tierarzt wurde es jedesmal die Kralle entfernt, denn die hing nur noch so bissi dran. Er sollte nicht dran lecken und wir das beobachten. Mehr musste nicht gemacht werden und es ist auch nichts mehr passiert. Kein Leinenzwang, kein Verband.

Rauswachsen lassen dauert doch ewig und jedesmal wenn er dran stößt tut es erneut weh. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Timmis Daumenkralle wurde beim letzten Mal gezogen.

Pinchen hat sich letztens auch eine Kralle kaputt gemacht, die wurde nur sauber abgeschnitten so dass das Innenleben freiliegt. Dann hat sie eine Woche Verband getragen und solang wie alles mit Salz gestreut ist trägt sie einen Schuh draußen.

Im Nachhinein find ichs blöd dass sie ihr die Kralle nicht auch gezogen haben, aber so gehts auch ganz gut. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hm. Mit nem Schuh geht es nicht, da der genau auf die Kralle drückt und Arni humpelt extrem. Er hat auch den Verband am ganzen Fuss. Ich hatte gestern nur das Stück Bein eingepackt, wo die Kralle ist (ist ja ein ganzes Stück über der Pfote). Irgendwie ist das grad ziemlich blöd. Die Leine muss nur dran bleiben, damit Arni nicht den Verband verliert. Ich weiss auch nicht, warum ich am Donnerstag nochmal hin muss und was die Tierarzt sich erwartet. Es tut ihm halt höllisch weh, wenn er dran kommt. Arni brauchte heute einen Maulkorb, da er nach ewigen fiepen anfing zu knurren. Das hat den Stresslevel noch hochgetrieben. Armes Schnecki :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Bubbi reißt sich auch manchmal die Daumenkralle grauslig ein. Wie er das immer anstellt, weiß ich nicht. :(

Ich entfern ihm dann vorsichtig (mit Ablenkung durch Kuchen) alles Abstehende, mildes Desinfektionsmittel drauf und nach einpaar Tagen ist es wieder gut. Er läßt das relativ cool über sich ergehen, beim Tierarzt gäbs einen riesen Aufstand und ohne Sedierung würde gar nichts gehen.

Gsd läuft ein Hund nicht auf der Daumenkralle und es ist daher offensichtlich nicht sooo schlimm. Wir müssen nur vorsichtig sein, wenn er aufs Sofa springen will. Wichtig ist aber, dass sich nichts infizieren kann. Ich achte daher immer sehr darauf, dass kein Schmutz eindringen kann. Bei Regenwetter bekommt er einen Verband drüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

kommt immer drauf an, wenn es grade abgebrochen ist ist es nicht so wild, Doof ist es nur wenn sie gespalten ist, bei Eibe war sie regelrecht "aufgeschraubt" und das Lebendige quoll raus, die wurde dann unter VN gezogen, weil man die Einzelteile einzeln rauspopeln musste.

Nach dem Ziehen hing dann ca 8mm Leben raus, das hat sie sich jetzt so nach und nach abgerissen, den letzten Rest gestern beim slidingstopp im Schnee.. die Kralle ist bis jetzt so 2mm nachgewachsen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ach Gott!

Das klingt ja nicht sooo gut. Das Problem ist ja, das Arni sich evtl. bei der RH-Arbeit weh tun könnte. Und es wäre sehr schade, wenn er die Arbeit mit Schmerz verbindet und die Lust daran verliert.

Naja, ich werde es bis Donnerstag mal mit Verband lassen und dann die Tierarzt nochmal draufschauen lassen. Am Mittwoch schaut es sich auch eine Staffelkollegin (auch TA) an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Schuh nicht geht, dann Kunstofftütchen darüber und mit weichem Haargummi befestigen. So bleibt die Stelle wenigstens trocken.

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, nun mal ein kleiner Zwischenbericht.

Heute morgen war erst wieder frisches Blut im Verband. Nun lasse ich Arni 10 Tage an der Leine und gehe nicht zum Training. Drinnen hat er tagsüber, wenn ich da bin keinen Verband dran. Ich habe das Gefühl der Verband lässt nicht genug Luft dran. Am Abend kommt dann ein Jodverband dran bis morgens.

Kann es sein, das durch körperliche Aktivität die Kralle immer wieder anfängt zu bluten?

Wie kann ich die Heilung noch unterstützen? Am Montag hole ich noch Biotin vom dm-Markt, reicht das aus?

Ist es schlimm, wenn Arni ab und zu mal dran leckt? Weil irgendwie lässt es sich nicht 100% verhindern.

post-6439-1406415135,19_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn ich ehrlich bin, ich würde ihm die Kralle (Nagel) entfernen lassen. Dann kann das von ganz alleine nachwachsen ohne das es dauernd wieder "aufgeht".

So wie das auf dem Foto aussieht, ist das doch bis an oder in das Nagelbett gerissen. Das stell ich mir sehr schmerzhaft vor. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Die Sache mit der Daumenkralle

      Hallo zusammen,   Fräulein Hund hat es mal wieder geschafft sich die Daumenkralle der rechten Pfote abzureißen. Das ist nun das vierte Mal in eineinhalb Jahren. Und das finde ich ganz schön enorm. Bei jeder Behandlung und Untersuchung wurde nichts außergewöhnliches festgestellt, was erklären würde warum es immer diese Kralle trifft und warum sie jedes Mal direkt abreißt. Einzige Auffälligkeit ist, dass die Kralle "unkontrolliert" wächst. Ich musste Finchen noch nie die Krallen schneiden, bis auf eben jene Daumenkralle. Die hört einfach nicht auf zu wachsen und würde vermutlich weiß Gott wie lang werden, würde man da nicht hin und wieder ein Stück abknipsen.   Hat das schonmal jemand bei einem Hund gehabt und/oder hat eine Ahnung was das sein könnte? Und vor allem was man dagegen machen kann? Die TÄ sprach auch schon von der Option die Kralle zu amputieren, aber das möchte ich eigtl nicht, außer alle Stricke reißen.

      in Hundekrankheiten

    • Daumenkralle

      Hallöchen   Finchen hat sich eine ihrer Daumenkrallen komplett abgebrochen und wurde heute vom Tierarzt versorgt. D. h. die Kralle ist nun Geschichte - bis sie nachwächst. Und genau das wäre meine Frage: Wie lange dauert es ca. bis die Kralle sich wieder Kralle nennen darf? Der Tierarzt sagte zwar, dass der Verband am Montag abgemacht werden kann, aber ich bin da übervorsichtig und möchte halt solange die Kralle so un-präsent ist lieber sicher gehen, dass da kein Dreck o. Ä. dran kommt.

      in Hundekrankheiten

    • Die Daumenkralle - was ist zu beachten?

      Hallo! Ich würde gerne Eure Meinungen zur Daumenkralle erfahren! Vor einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass Jerry gelegentlich an seinen Daumenkrallen herumknabbert. Ich hab die mir angeschaut und sie sind mir zu lang (vorderer, abgesetzte Spitze länger als 12-15mm) vorgekommen. Radikal dünne Spitze gezwickt auf 5 mm und jetzt ist Ruhe. Ohne TA, einfach spontan. Ist diese Vorgangsweise richtig? Wie und wie oft macht ihr das? LG Peter

      in Gesundheit

    • Penisvorhaut eingerissen, was tun?

      Wallace hat sich heute beim Spielen eine Wunde zugezogen. Die Penisvorhaut (Also der "Sack" in dem der Penis drinsteckt) ist direkt an der Spitze rund 4-5mm eingerissen. es hat ordentlich aber nur kurz geblutet. Der Tierarzt hatte schon zu. Daheim hab ich die Wunde nat. direkt ausgewaschen und desinfiziert. Aber es kommt jetzt bei jedem Pipi machen Urin in die Wunde. Soll ich nach jedem Pinkeln waschen und desinfizieren oder reizt das nur noch mehr? Muss eine 4mm tiefer Einriss genäht werden? Meine Intuition hätte nein gesagt, bin mir aber Unsicher. Die Wunde ist auf jedenfall rot und leicht geschwollen.   Wie würdet ihr den Riss behandeln? Würde mich über Rat freuen.

      in Hundekrankheiten

    • Kralle eingerissen :(

      Gleich geht's zum Tierarzt..... Zlavia hat sich gestern beim spielen draussen abrupt jaulend auf den Rücken geschmissen Danach kam sie humpelnd zurück und hat mir immer wieder die Vorderpfote hingestreckt. Zu Hause habe ich dann mal abgetastet und bewegt, dachte erst sie wäre umgeknickt. Und dann habe ich gesehen, daß in ihrer Wolfskralle vorne Gräser verklemmt sind, die ist gespalten Habe dann versucht ein Grashalm rauszuziehen und wollte schauen wie weit das geht. Aber das hat ihr offensichtlich soviel Schmerzen verursacht, daß ich es gelassen habe und vermieden habe, da nochmal dranzukommen. Haben dann erstmal nur Arnica in den Hund. Wenn sie nicht drankommt scheint es aber nicht zu schmerzen. Sie hatte auch eine Liegeposition mit Schonung gefunden. Die Pfote immer schön über den Körbchenrand gestreckt. Wir haben nun die Nacht überstanden (TA hatte gestern OP's und keine Zeit) und haben um halb neun Termin. Aber sie ist natürlich schon ruhiger als gewöhnlich. Bitte Daumen drücken, daß die Kralle nicht komplett gezogen werden muß und sie keine Narkose braucht ........

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.