Jump to content

Hornhautentzündung

Empfohlene Beiträge

Ela2105   

Hallo,

meine Hündin hat seit einigen Monaten eine Hornhautentzündung. Es begann im Herbst, so das ich eine Keratitis ausschließe. Auch mein Tierarzt ist mittlerweile nicht mehr der Meinung. Woher es kommt - wissen wir aber leider nicht.

Es ist schon VIEL besser geworden aber immer noch nicht ganz weg.

Sie bekommt folgende Salben:

Actihaemyl von Pharma Stulln

Optimmune von (3,5g=30€)

Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen mit solch einer hartnäckigen Entzündung gemacht oder eine Idee was noch helfen kann?

Danke und Grüße

Ela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
kleiner riese   

HAllo Ela,

nachdem unsere Hündin eine verletzung auf der Honrhaut hatte und diese nicht mehr zusammenwuchs und schon entzündlich wurde, haben wir es mit einer eigenblut therapie versucht. leider auch ohne erfolg. Bei Ihr war schon wildes Fleich auf deer Hornhaut. Unser Tierarzt hat damals das wilde Fleisch wechgeschnitten und wir haben das Auge nur noch mit Isotonischer Kochsalzlösung gespült. ab da wurds besser und das Auge wurde wieder voll funktionstüchtig.

Ich würd evtl. mal zu einem Tierarzt gehen, der sich auf Augenkrankheiten spezialisiert hat. Die ham uns immer Helgfen können

lg Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Stephielein   

Wie schaut sowas denn aus - fänd das jetzt interessant... ??? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
nickname   

Kannst du mal den Unterschied zwischen Hornhautentzündung und Keratitis bei deinem Hund erklären?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ela2105   

Die eigentliche Keratitis ist doch eher diese Lichtempfindlichkeit - so habe ich es zumindest verstanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
nickname   

Ne, da hast du was falsch verstanden.

Kann es sein das dein Hund eine Keratitis sicca (Trockenes Auge) hat? ( wegen Optimune)

Das kann man relativ einfach erkennen indem man die Tränenflüssigkeit misst.

( z.B.:Schirmer Tränentest)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ela2105   

Also ihr Auge tränt gar nicht. Ist wie immer. Es fing nur mit einem dicken Film über dem Auge an (am äußeren Rand). Der dicke Schleier ging dann über das ganze Auge und nun hat sie nur noch einzelne Punkte die etwas milchig sind auf dem Auge. Die Verdickung ist aber schon länger weg.

Was kann man ihr denn noch geben? Gibt es da nicht etwas anderes als diese teure Salbe? Zumal sie es mittlerweile gar nicht mag, wenn ich ihr etwas ins Auge machen möchte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
nickname   

Wenn es eine keratitis sicca ist musst du die teure Salbe leider meistens ein Lebenlang einsetzen. Zusaetzlich kannst du kuenstliche traenenfluessigkeit oder vitamingel ins Auge machen.sprich noch mal mit deinem Tierarzt. Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ela2105   

Vitamingel? Was ist das denn?

Woher kommt eigentlich eine Keratitis, wenn es diese wirklich ist....es scheint ihr nämlich auch nicht weh zu tun....sie reibt sich nicht die Augen, sie tränen nicht und lichtempfindlich ist sie auch nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
nickname   
Vitamingel? Was ist das denn?

Woher kommt eigentlich eine Keratitis, wenn es diese wirklich ist....es scheint ihr nämlich auch nicht weh zu tun....sie reibt sich nicht die Augen, sie tränen nicht und lichtempfindlich ist sie auch nicht...
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=47925&goto=923995

ad a) z.B Cornregel oder Bephanthen, gibts beim Tierarzt

ad B) da das Auge zu wenig Tränenfüssigkeit produziert wird die Hornhaut nicht richtig ernährt und trocknet aus, sie entzündet sich : Keratitis

es bildet sich meist morgens ein zäher Schleim, die Hornhaut verdickt und trübt ein

Mit Optimune wirds meist deutlich besser.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.