Jump to content

Lumboischialgie (Rückenschmerzen) beim Menschen, was lindert?

Empfohlene Beiträge

Angel1981   

Hallo,

meine Mum hat eine Überweisung zum Orthopäden gekriegt wegen Lumboischialgie, habe schon gegoogelt und raus gefunden das es eine allgemeine Bezeichnung für Rückenschmerzen ist

:( !!! Ohne Schmerzmittel hält Sie es gar nicht mehr aus...

Der Hausarzt empfiehlt eine Schmerztherapie zu machen, wo man 3 Tage für ins Krankenhaus muss. Dort werden punktgenau anhand vom Computer, Spritzen in die Schmerzstellen gegeben...davon ab das es sehr schmerzhaft ist, wenn falsch gespritzt wird kann auch viel schief gehen :( und so weiss meine Mum nicht ob Sie das machen soll...

eine andere Methode wären wohl wöchentlich Infusionen zu kriegen...

aber gibt es denn nichts anderes ?

Yoga etc. ? Was hilft bei Rückenschmerzen ?

Hoffe Ihr habt ein paar Tipps auf Lager...

Danke & Gruss

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Luamroel   

Ich kann dir nicht viel Hoffnung machen - leider.

In Bezug auf Rückenschmerzen hab ich so ziemlich alles durch. Massagen, Triggerpunkt-Therapie, Strecktisch, Krankengymnastik, Akkupunktur, CT...

Geholfen hat Schwimmen. Hab ich sehr gerne gemacht, bis ich wiederholt eine Pilzinfektion hatte, dann bin ich nicht mehr ins Schwimmbad gegangen.

Zu guter Letzt war ich bei einem Osteopathen. Der hat mich gewissermaßen wieder eingerenkt. Die Behandlung hat nicht besonders weh getan, allerdings die Wochen danach. Ist aber auch klar, wenn du bedenkst, wie lange mein Becken schon schief stand!

Das ist jetzt etwa 4 Wochen her. Meinem Rücken geht es von Tag zu Tag besser.

Vielleicht wäre das eine Überlegung für deine Mutter? Man muss die Behandlung allerdings privat bezahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Angel1981   

Ist ein Osteopath auch Jemand der mit Naturheilmittel arbeitet sowas wie ein Heilpraktiker ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Stephielein   

Wichtig ist vor allem die Muskulatur zu stärken, was anderes wird bei der Physiotherapie u. Bewegungstherapie ja auch nicht gemacht. Nur muß man wirklich dabei bleiben, wenn man nur für ein paar Wochen die Übungen macht u. dann aufhört, fängt der Schmerz dann wieder an. ;)

Als Schmerzmittel wird ja meist Diclofenac gegeben.

Ich denke aber das sich Deine Mum wegen der Schmerztherapie nicht verrückt machen sollte, das machen denke ich viele Leute. Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Stephielein   
(bearbeitet)
Ist ein Osteopath auch Jemand der mit Naturheilmittel arbeitet sowas wie ein Heilpraktiker ?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=47934&goto=924043

Ein Osteopath kann meist durch bestimmte Techniken die Rückenschmerzen lindern und darf z.B. auch "einrenken", dass darf ein normaler Physiotherapeut nicht.

;)

Guck mal hier...

http://www.gesundheitstrends.de/gesundheitstrends/heilmethoden/osteopathie.php

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Luamroel   

Nja - er guckt sich das Skelett, den Bewegungsapparat an und schaut, was da nicht in Ordnung ist.

Ein Osteopath ist also keiner, der Medizin studiert hat, sondern ähnlich wie ein Heilpraktiker auf eine bestimmte Akademie geht, um sein Wissen zu erwerben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
daani1983   

Was hilft bei Rückenschmerzen ?

Das kommt auf die Ursache der Schmerzen an, diese sollte unbedingt abgeklärt werden.

Ich zum Beispiel leide an Skoliose (seitl. Verbiegung der Wirbelsäule). Mir hat ein Aufbau der Rückenmuskeln gut geholfen, durch gut trainierte Muskeln gerät der Rücken nicht in eine Fehlhaltung, Muskelschmerzen werden dadurch vermieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Angel1981   

Danke, werde das mal weiter geben und hoffe das Sie auf mich hört, Sie hasst es nämlich zu Ärzten zu gehen... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Stephielein   
(bearbeitet)
Nja - er guckt sich das Skelett, den Bewegungsapparat an und schaut, was da nicht in Ordnung ist.

Ein Osteopath ist also keiner, der Medizin studiert hat, sondern ähnlich wie ein Heilpraktiker auf eine bestimmte Akademie geht, um sein Wissen zu erwerben.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=47934&goto=924053

Meist haben auch bestimmte Orthopäden den Fachzusatz Osteopath!

War Deine Mum beim Hausarzt oder beim Orthopäden? Wenn nur beim HA würde ich erstmal eine Überweisung zum Orthopäden vorschlagen, der ist da sicherlich der richtige Ansprechpartner!

Edit: Hab jetzt erst gesehen hat sie ja eine ÜW dafür, ist schonmal gut so!

Genau es muß dazu erst die Ursache herausgefunden werden, es gibt alles mögliche das Rückenbeschwerden verursacht, von Verspannungen u. Blockaden bis hin zu einem Bandscheibenvorfall oder Fibromyalgie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Angel1981   

Sie war bis jetzt beim Hausarzt und geht Morgen Früh zum Orthopäden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.