Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lupinchen

Gassigänger - wie umständlich ist es bei euch?

Empfohlene Beiträge

Habe grade erfahren wie *kompliziert* es im TH Leipzig ist, wenn man Hunde ausführen will.

Steinigt mich, aber ich finde es alles andere als *Freiwilligen-freundlich*

- Ich muss einen Sachkundelehrgang für 25 Euro machen

- ich muss Mitglied im Tierschutz sein

- ich bin verpflichtet neben dem Hunde ausführen auch weitere Arbeiten im TH zu machen (Wann?..und WAS?)

- ich muss eine zusätzliche haftpflichtversicherung machen

Ok..einige Punkte kann ich nachvollziehen - aber ich hab so mein Problem mit dieser *Verpflichtung* für unbekannte Arbeiten.

Ich meine - ich habe auch nicht immer Zeit - klingt so wie auf Abruf für mich.

Und warum *muss* ich im Tierschutz sein, wenn ich Hunde ausführen will?

Müsst ihr auch so viele *Verpflichtungen* eingehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein - wenn man unbekannt ist, reicht die Hinterlegung des Personalausweises und sechzehn Jahre ist die Untergrenze!

Den Sachkundenachweis muss man nur haben, wenn man einen Listenhund ausführen möchte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In einem halleschen Tierheim darf man gar nicht... :(

Egal, wie alt man ist oder welche "Auflagen" man erfüllt, sie hätten dort ja schlechte Erfahrungen gemacht.

Das tut mir soo leid um die Hunde... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind ja mal ziemlich heftige Auflagen, wow!

Hier ist das nicht so.

Im Klever TH kann wirklich jeder kommen, bekommt den Hund , den er möchte an die Leine und kann lostappeln. Muss zur Sicherheit nur seinen Perso abgeben, solange er mit dem Hund unterwegs ist.

Das finde ich arg locker.

In Kiel war es so, dass ich im November beim TH anfragte, wie das läuft mit Gassigängern.

Ich wurde mehr als unfreundlich abgespeist, als ich sagte, dass ich KEINEN Hund aus dem TH aufnehmen möchte... Komische Blicke, Schulterzucken und ohne mich überhaupt nochmal anzusehen:

" Ja, dann müssen sie im März einen Kurs + Prüfung für 80 Euro belegen"

sprachs und verschwand in ein Nebenzimmer...

Naja, das war´s dann für mich.

Wenn man ohnehin genügend Gassileute hat, dann kann man vielleicht so sein und auch solche Auflagen stellen.

Aber im Grunde sollte man es den Menschen nicht so schwer machen, wenn sie helfen wollen.

Es kommt ja den Tieren zu Gute! Und die sitzen sonst ja oft einfach nur im Zwinger...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kenn auch aehnliche Voraussetzungen-und finde es auch maßlos uebertrieben. Denk mir bei so Sachen oft "Was soll das?? Dann bleiben die armen Hunde halt n ganzern Tag im Zwinger lieber oder wie??" Versteh sowas nicht so ganz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

@Ute

Na das geht ja!

Unter 18 dürfen hier die Gassigänger ebenfalls nicht sein..

Hier läuft das Ausführen unter dem Motto *Gassi gehen war gestern - auch Tierheimhunde möchten mit Profis arbeiten*

..

Die werden sich bestimmt drüber freuen, wenn sie deswegen im Zwinger versauern müssen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns ist es sehr locker, man darf ab 14 Jahre die Hunde Ausführen, man muss nur die Identitätskarte oder den Autoschlüssel da lassen.

Man Darf aber nicht aussuchen mit welchem Hund man gehen möchte ( ausser wenn man interesse an der Adoption von dem Hund hat)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Erfahrungen sind schon lange her aber da waren die Auflagen auch ähnlich und ich finde das auch sehr schade. Auflagen an sich sind ok aber so harte?

Das schreckt doch die meißten ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Professionelle Hundetrainer haben ja auch sooooo viel Zeit, neben der Arbeit noch mit Tierheimhunden Gassi zu gehen und auch noch zusätzlich kostenlos mit ihnen zu trainieren - ach soooooooo!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wollte hier in Dortmund Gassi gehen .....

Darf ich nicht sei nicht versichert etc die haben Ihre fest Angestellten und 1Euro Jobber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tagesbetreuung und/oder Gassigänger in Kassel gesucht

      Hallo, ich habe gerade dieses Forum gefunden und bin begeistert von den vielen Erfahrungen hier. Daher stelle ich meine Frage gleich mal hier rein. Wir hatten zuletzt einen Golden Retriever und eine Berner sennen Hündin die wir letztes Jahr leider mit 12 und 13 Jahren erlösen mussten. Daher war bei uns erstmal ein neuer Hund kein Thema mehr. Aber wie das Leben so spielt, ohne Hund können wir auch nicht. Also haben wir einen 12 Wochen alten Berner Sennen Hund. Für dieses Jahr bräuchten wir eine Betreuung oder Gassigänger für Mittwochs und Donnerstags. Ab nächstes Jahr dann für die ganze Woche. Da der Hund noch sehr klein ist, wäre es natürlich schön, wenn man jemand konstanten finden würde. Vielleicht gibt es ja hier jemand, der selber einen Hund hat und sagt, ein zweiter unter der Woche wäre ja auch nicht schlecht. Natürlich suche ich niemand, der das kostenlos macht. Es wäre wirklich toll, wenn ich auf diesem Wege jemand finden würde.

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Hallo an alle Gassigänger und Fellnasen da draußen.

      Ich und mein kleiner Rauhaardackel Ramon Leben jetzt schon seit ca. einem Jahr zusammen. Er ist 14 Monate alt und ich kenne ihn schon seit er 3 Tage alt war. Eigentlich hatten wir nie vor uns einen Hund zu holen und waren eigentlich nur zu Besuch bei Freunden, die Hundezüchter sind. Meine Mutter hat sich dann so in den kleinen verliebt das wir ihn doch geholt haben. Seitdem führt er (hoffentlich) ein glückliches Leben bei uns

      in Vorstellung

    • Suche Hundebetreuung / Gassigänger in 63500 Seligenstadt

      Hallo, ich suche für meine kleine intakte Mix-Hündin entweder eine Tagesbetreuung oder einen Gassigänger für Mittags. Vergütung nach Vereinbarung. Sie ist generell unkompliziert, sodass ich sie auch älteren Schülern, älteren Personen mit eingezäuntem Garten und absoluten Anfängern anvertrauen würde. Sie darf nur keinesfalls von der Leine, da sie jagt... Typische Hundekitas mit großen Gruppen auf einem Gelände überfordern sie leider auch. Gassi in der Gruppe (wenn alle in Bewegung sind) sind kein Problem, außer es liegt irgendwo Futter rum.

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Suche Gassigänger im Raum Aachen

      Hallo. Ist jemand aus dem Raum Aachen hier? Zwecks gemeinsamen gassi gehen?

      in Spaziergänge & Treffen

    • Problem mit dem Gassigänger meiner Freundin

      Ich brauche mal Euren Rat. Ich saß vrohin mit Lilly auf einer Bank als der Gassigänger meiner Freundin mit deren Hund Janka ankam. Janka und Lilly haben kurz gespielt, der Gassigänger (mittlerweile weiss ich, dass er Frank heisst) war schon außer Reichweite. Ich hab mich dann entschlossen mit Lilly noch ein wenig weiter zu gehen. Janka folgte uns einfach. Wir begegneten noch 2 weiteren Leuten mit Hund, die sich wunderten, dass Janka bei mir war. Vom Gassigänger war immer noch nix zu sehen! Ich hab daraufhin gesagt, ich geh jetzt mit Lilly weiter. Wenn Janka mitgeht, ruf ich gleich ihr Frauchen an, und geb Bescheid, dass ich sie bei mir habe. Wir sind noch gut 200m weiter in den Wald - vom Gassigänger Frank immer noch keine Spur - als ich beschloss Janka anzuleinen, damit sie mir auch nicht wegläuft. Wir waren schon fast den Berg runter und ich hatte schon das Telefon in der Hand um Jankas Frauchen anzurufen, als ich plötzlich eine Stimme hörte: Janka! Jaaaaanka! Also hab ich umgedreht und bin Frank entgegengelaufen. Es entwickelte sich folgender Dialog: Frank: Wieso haben sie Janka an der Leine? Ich: Weil sie mit mir gelaufen ist und ich nicht möchte, dass sie mir abhanden kommt. Frank: Sie haben mir den Hund entwendet! Sie wollten mich maßregeln. Ich: Auf Ihr Niveau begebe ich mich nicht runter. Sie sollten auf den Hund aufpassen und haben es nicht getan. Frank: Sie hätten sie mir ja nach vorne bringen können! Ich: Ist das meine Aufgabe? Ich glaube nicht. Frank: Sie wollten mir nur bei Jankas Frauchen in die Pfanne hauen. Ich: Ich werde Silvia eh anrufen und über den Vorfall Bescheid geben. Es gab noch ein wenig Geplänkel, was ich aber abbrach, weil es mir zu dumm war und habe dann auch Jankas Frauchen per Telefon informiert. Sie will sich heute abend noch mit ihm besprechen. Fakt ist - der Hund läuft rum ohne Kontakt zu Frauchen und Herrchen oder Gassigänger- sie macht ihr Ding. Ich habe aber ein gewisses Verantwortungsgefühl, zumal Janka auch öfter bei uns ist und sehe es halt ganz anders. Läuft der Hund mit mir - und ich war gute 450m vom Waldausgang weg bis ich den Gassigänger endlich mal hörte (er war wohl schon am Waldausgang und hat dann erst gemerkt, dass der Hund weg ist) - nehme ich ihn mit, wenn er mit mir läuft. Was soll ich auch sonst tun? Der Hund hat sich nicht rumgedreht und Anstalten gemacht für zum Gassigänger zu gehen. Mein Mann meinte nun vorhin, ich soll Janka einfach laufen lassen. Und wenn sie auch vor ein Auto läuft - wir haben momentan sehr viele Holzfäller mit Autos, Harvester, Baggern etc. im Wald, so sei es nicht mein Problem. Das mag alle schon stimmen - nur... hätte ich wirklich umdrehen sollen? Hätte ich den Hund nach vorne zum Gassigänger bringen sollen? Soll ich den Hund ganz ignorieren, ja Lilly sogar ein Spiel verbieten und Janka einfach von dannen jagen? Ich bin momentan etwas zwiegespalten. Ich muss dazu sagen, dass Lilly so erzogen ist, dass sie sich maximal 15m von mir entfernt, es sei denn, ich gebe sie zum spielen frei. Janka dagegen ist ein Hund der hört, wann er will, der jagen geht, der verschwindet. War meine Fürsorge vorhin zu viel des Guten?

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.