Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
lilly-pug

Gefühlschaos

Empfohlene Beiträge

Ich muß sagen, ich befinde mich gerade in einem richtigen Gefühlschaos!

Einerseits sind hier so tolle Sachen zu lesen, wie "wie haben geheiratet" andererseits Beiträge, die vom tod eines menschen oder eines Hundes berichten.

Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und bin im moment total konfus.

Einerseits freu ich mich, andererseits könnt ich heulen.

Wisst ihr was ich meine?

Geht es euch ähnlich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja mir geht es zur Zeit auch häufig so!

Nicht nur wegen Beiträgen hier im Forum, auch weil ich mir im Moment über so viele Dinge Gedanken mache und so viele Dinge mitbekomme!

Aber trotzdem bin ich im Moment sehr glücklich und versuche mir das auch beizubehalten! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das kenne ich nur zu gut.. Denk (bei mir) liegt das aber auch am fehlenden Licht im Winter. Werd da immer sehr emotional (noch mehr als ich eh schon bin) und nehm mir vieles schnell zu herzen.. Es kommt mir dann manchmal auch so vor als wuerd ich irgendwelche emotionalen Themen geradezu anziehen.. aber wahrscheinlich nimmt man s sich manchmal einfach mehr zu Herzen als zu anderen Zeiten. Und macht uns das nicht aus? Das wir mitfuehlen koennen -Empathie ist meiner Meinung nach sehr wichtig wenn man sich mit Tieren (und Menschen) beschaeftigt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find es einfach nur so schwer, mich richtig aufrichtig für jemanden zu freunen und sofort danach etwas zu hören, das mich total traurig macht.

Das soll jetz auch keine kritik sein, an dem der einen Tread erstellt, nicht das jemand das falsch versteht!

Für mich ist es einfach nur sehr schwer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenns bei mir zu krass wird les ich n schoenes Buch oder hoer Musik die mich aufmuntert. Ist s denn immer so schwer fuer dich oder merkst du Unterschiede an verschiedenen Tagen oder Jahreszeiten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Einerseits freu ich mich, andererseits könnt ich heulen.

Das geht wohl vielen Menschen so. Mir auch.

Einerseits freue ich mich in diesen Tagen besonders, weil Tamina, unsere "Hündin auf Zeit" am Wochenende zu ihrer Familie ziehen wird.

Ich freue mich, weil Diana, unsere andere "Hündin auf Zeit", so langsam eine Beziehung zu uns aufbaut.

Aber dann kam heute die Nachricht, dass Novanta, eine Maremmano-Hündin, die ich vor 3 Monaten in Italien kennenlernen durfte, vergangene Nacht in ihrem Zwinger gestorben ist. Sie hat ihr ganzes Leben nur im Tierheim verbracht. Sie hat nie kennengelernt, wie es ist, eine Familie zu haben, auf der Couch zu fläzen, spazieren zu gehen und all die Dinge, die für unsere Hunde so selbstverständlich sind. Das macht mich so traurig und wütend zugleich :(

Es heißt ja nicht umsonst: Freud und Leid liegen nah beieinander.

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@waldfee

Nee, ich bin da immer so emotional!

Ich kann z.B den brutelsten Film sehen, das macht mir nix aus, aber wenn´s traurig wird, könnt ich heulen wie ein Schloßhund.

Und wenn ich dann fröhliche sachen hör und gleich wieder was, das das eigentlich erfreulich ist, macht mich das total konfus.

Ich könnt dann lachen und heulen zur gleichen Zeit!

dann fühl ich mich aber irgendwie schuldich gegen über den, die was erheiterndes berichten, oder gegenüber denen die was trauriges sagen.

Is echt kacke sowas!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja gerade im Forum ist das sehr schwer, mit einem will man sich freuen, mit dem

anderen trauern. Das ist wirklich nicht einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm, bei mir isses wirklich nur in der kalten Jahreszeit so krass. Aber ich kenn das Gefuehlwenn man denkt man wird "keinem wirklich gerecht". Man kommt sich dann regeklrecht falsch vor.. weiß was du meinst... is aber auch krass wenn man s mal so sieht-hier im Forum. Man wird ja schon fast bombadiert mit Themen (natuerlich kein Vorwurf!!) und es sind viele unterschiedliche Menschen hier die eben unterschiedliches durchmachen.. Ich glaub wenn s mir so gehen wuerd, wuerd ich irgendwann so "Einfluesse" meiden..

Aber mach dich ned noch zusaetzlich verreuckt-du kannst ja nix fuer! Klar kannst du dich (so wie du eben bist) nicht von jetzt auf gleich von Tod auf Glueckseeligkeit umstellen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das einizge, das man daraus positiv ziehen kann, ist das die eigenen Probleme oft gar nicht so groß sind, wie man Anfangs vielleicht dachte!

Tja, wenns nach mir gehen würd, sollten alle Menschen glücklich leben können und niemals etwas schlimmes passieren...

Das ist meine rosarote Brille!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.