Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Franzi216

Franzi mischt auf

Empfohlene Beiträge

Joa, ich denke mit meiner Bande werd ich hier das Forum aufmischen.. :D

Ich bin Ex-Deutsche und lebe nun in Belgien.

Gemeinsam mit meinem Freund haben wir 9 hunde, davon sind 7 Pitbulls bzw Pitbull-Typus, vier mit Stammbaum.

In Deutschland habe ich mit zwei meiner Hunde Therapiearbeit geleistet.Diese beiden haben auch die entsprechende Pruefung bestanden.

Ansonsten sind wir viel auf Shows unterwegs mit den Hunden, machen High jump, Weight Pulling, Tug of War und alles was es so auf den Shows zu sehen gibt.

Auch haben wir einen Kennel reistrieren lassen, falls in nicht absehbarer Zukunft mal irgendwann ein Wurf faellt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich Willkommen :winken:

Ich wünsch mir von Euch ganz viele Hundefotos :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

post-3112-1406415082,63_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sollte kein problem darstellen.

Ich hab ne DSLR und fotografiere unter dem Copyright LAB- vielleicht hat ja wer schon was gesehen xD

Warum funzt das mit der Sig nich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich willkommen. :winken:

Viel Spass hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wuerd mich auch ueber Fotos von eurer Bande freuen! =)

post-12534-1406415082,68_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:winken:

post-5992-1406415082,71_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
3121731.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

herzlich Willkommen hier auf dem Board, ich wünsche dir viel Spass bei und mit uns.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die ersten sind schon drin ;)

Aber kann mir wer die Signatur erklaeren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: FRANZI, 1 J., Boxer-Mix - braucht eine klare Führung

      Unsere Boxer-Mix-Hündin Franzi (geb. 25.01.2015) kam als verspielter Junghund zu uns und eigentlich dachten wir, schnell ein Zuhause für die freundliche, verspielte und quirlige Hundedame zu finden.
      Doch leider entwickelten sich manche Charakterzüge bei ihr anders als erwartet. So ist sie momentan anderen Tieren gegenüber sehr schwierig. Bei Katzen, Kleintieren, Großtieren und kleinen Hunden siegt der Jagdtrieb und sie benötigt eine klare Führung um sich dann gut zu benehmen.
      Sie benötigt einige Zeit, um einen anderen Hund zu mögen und zu akzeptieren. Jedoch ist sie als Zweithund aufgrund von Eifersucht und Futterneid eher nicht geeignet.
      Menschen gegenüber, egal ob fremd oder vertraut, ist sie sehr freundlich und aufgeschlossen, nur oft noch etwas zu stürmisch.
      Franzi lernt unheimlich gern und schnell und sollte auch weiterhin eine Hundeschule besuchen dürfen, um ihr geistiges Potenzial auszubauen und ihre Konzentration zu fördern. Ihr Mensch sollte ihr deutliche Grenzen setzen, denn diese braucht sie. Das sollte ohne Härte, aber mit viel klarer und konsequenter Führung erfolgen.  















        Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641/52251
      Email: info@tsv-giessen.de
      Homepage: http://www.tsv-giessen.de  








      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hund mischt sich in Beißerei ein, wie reagieren?

      Huhu, ich weiß, im Moment schreibe ich nicht wirklich viel hier, aber vielleicht hat ja trotzdem jemand Lust und Nerven meine Wall of Text zu lesen. Ich hoffe, sie ist in der richtigen Rubrik, denn ich suche durchaus Rat. Liam ist ziemlich "harmoniebedürftiger" Hund. Dominanten Hunden hat er sich lange Zeit sofort einfach untergeordnet, dann hat er eine Weile probiert seine Pfote auf andere Hunde zu legen, fand das aber immer doof, wenn sie sich unterordneten, dann unterwarf er sich auch sofort. Brummelten sie ihn an, unterwarf er sich,forderte sie zum Spiel auf oder lief weg. Eine Weile hat er Hündinnen versucht zu besteigen, aber auch ziemlich schnell gelassen (natürlich hab ich gerade das nicht zugelassen, sobald er ansetzte und die Hündin ihn nicht in seine Schranken wies, kam das Abbruchsignal und er musste zu mir.) Schreien Menschen beschwichtigt er, sind Menschen aggressiv meidet er, sind sie traurig, macht er Blödsinn. Wenn Hunde sich streiten, rannte er bisher immer einfach weg von ihnen. Soviel zur Vorgeschichte. Er hatte eine Phase, da mied er Hunde oder es blieb bei Begrüßung, wollte nicht mehr Kontakt. Das wurde besser, er liebt andere Hunde wieder und sucht von sich aus Kontakt. Vor etwas über einer Woche liefen wir in einem weitläufigen Gebiet, wo viele Hunde abgeleint laufen. Wir hatten eine Familie mit drei Kindern und einem kleinen Mischling getroffen, 8 Monate alt, er und Liam tobten um uns herum und wir liefen dann gemeinsam weiter. Von hinten rannte ein Ridgebackrüde in unsere Gruppe, rannte aber auch wieder sofort weg, unsere beiden hatten ihn nicht bemerkt. Wir blieben stehen um zu gucken wo er hingehört, da hinter uns keiner war (das war wahrscheinlich Fehler 1 von uns.) Da kam er seitlich ausm Gebüsch und rannte direkt in Liam und den Mix rein, beide begrüßten ihn und er reagierte mit Spielaufforderung und tobte dann mit den beiden rum. Wir suchten immer noch wo er hingehört, da rief jemand seinen Namen, er rannte jedenfalls aus dem Spiel sofort los in das Gebüsch wo er herkam. Kam aber innerhalb von Sekunden wieder, rannte wieder auf unsere zu und der Mix sprang ihm entgegen (so wie Hunde im Spiel aufeinander zu hüpfen), er packte den Mix und warf ihn zu Boden. Der Kleine strampelte und schrie, er schüttelte ihn und drückte ihn wieder zu Boden, ich lief sofort los, das Frauchen vom Mix stand da und schaute einfach total erschrocken (eine richtige Schockstarre), mein Mann lenkte die Kinder ab, Liam kam angerannt ( er war nachdem der Ridgeback abgerufen wurde ans seeufer gelaufen, trinken), plusterte sich auf und ging richtig fies knurrend auf den Ridgeback los, der immer noch den Mix im Maul auf den Boden gedrückt hatte. Ich hab HEEY geschrien und der Ridgeback schaute hoch,lies den Mix los, da fiel Liam über ihn her, sprang ihm richtig in die Seite und knurrte ihn an, der schnappte aber Richtung Mix, da hab ich dann mein Bein zwischen geschoben, ihm nen Schubs gegen die Brust verpasst und ihn von dem Mix der hinter mir am Boden kauerte getrennt. Er ging dann auf Liam ein, der ihn dann einfach voon der Gruppe wegtrieb ohne was anderes als schubsen und knurren. Der Ridgeback gab dann irgendwann Fersengeld, Liam drehte ab und kam zu uns getrabt, schnupperte am Mischling und beschwichtigte mich ständig. Ich hab ihn dann in den Platz geschickt, mein Mann hat ihn angeleint, ich hab den Mischling zum Frauchen gebracht (sein dickes Fell hat ihm vom schlimmsten bewahrt, er hatte nur Schrammen und eine Wunde am Bein, sie sind auch sofort ins Auto und zum TA), wir sind noch ein Stück weiter gelaufen, Liam angeleint und relativ entspannt. (Das Herrchen vom Ridgeback hatte ihn dann gefunden und auch angeleint, ist auch sofort zu uns, wir haben ihn zum Mischlingsfrauchen geschickt, dort hat er auch seine Daten abgegeben und sie haben alles geklärt). Ich gebe zu, wir waren alle echt ratlos, das Liam nicht früher angeleint wurde ist ein Fehler gewesen, ich habe aber tatsächlich null an ihn gedacht und war sehr erschrocken als er ankam und den anderen wegschubste und als er ihm hinterher lief und wegtrieb, war er nicht abrufbar, er reagierte null auf uns. Wir sind dann, auch um uns zu beruhigen, weiter gelaufen, wie gesagt. Und heute? Wir waren unterwegs, Gruppe aus vier Hunden die sich kennen (Labbimädel und mit vielen Hunden unverträglicher Mix, Labbiwelpe, und ich mit Liam). Die vier tobten auf einer Wiese herum, auf dem Weg nähert sich ein Mann mit einer Gruppe Schäferhunden. Wir holen unsere ran, lassen sie abliegen, und die oben passieren (wir konnten nicht weiter ausweichen). Als sie vorbei waren, lißen wir unsere los und gingen in die entgegengesetzte Richtung. Die vier toben weiter vor uns her, toben in unsere Richtung, alle drehen aber wieder ab nach vorne, nur der Welpe nicht, der flitzte an uns vorbei (keine 10m) und da rannten zwei der Schäfer (er war gut entfernt von ihnen) auf ihn zu. Herrchen rief sorfort ab, einer drehte auch wirklich sofort um, der zweite rannte dem Welpen hinther, packte ihn und rannte mit ihm weg. Welpe jaulte auf, unsere drei Großen sofort hinter dem Schäfer her. Der "unverträgliche" wurde sofort angeleint, das Labbimädel hatte keine Chance hinterher zu kommen, Liam peste los, ich ihm ins Geschirr gesprungen (keine gute Idee), hab ihn aber nicht anständig zu fassen bekommen und zack, schubste er mal wieder knurrend den anderen Hund um, der lies auch sofort den Welpen fallen und kloppte sich mit Liam, ich hingerannt (nicht so einfach wenn man sich grade auf Steinboden geschmissen hat und das Knieblutet wie Sau), werf die Flexi und brüll, Liam ließ ab und rannte zu mir, der Schäfer ließ sich dann auch von Herrchen einsammeln, den Welpe, der sich ins hohe Gras verkrümmelt hatte, sammelte ich dann auch ein und trug ihn zu Frauchen, Liam trabte neben mir her (MR. Fuß laufen ist blööööd, läuft in so Momenten perfekt im Fuß -.- ) und tobte dann auch sofort bei der Gruppe angekommen mit dem Labbimädel los. Tja, ich weiß nicht wie ich reagieren soll, ich bin ganz ehrlich. Sicher werden jetzt einige die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und am besten geb ich ihn kundige Hände, aber... ich bin ein bisschen Stolz auf ihn, das geb ich zu. Trotzdem überwiegt der Teil mit dem Sorgen machen, ich will nicht, das er andere Hunde angeht, auch in so Situationen nicht, oder? Reagiert er richtig? Das ich falsch reagiere, ist mir klar, er wird ab jetzt sofort angeleint, wenn wir in einer Gruppe unterwegs sind und sich andere Hunde nähern. Es is auch nicht so, das er sowas macht, wenn andere Hunde in die Gruppe kommen und nichts tun. Liam mag Hunde, am besten findet er so 2-10, danach sinds ihm auch zuviel. Aber dann kommt er einfach zu uns oder sucht sich einen raus, mit dem er spielt und ignoriert den Rest. Wie reagiert man am besten in so einer Situation, wenn der eigene Hund gar nicht direkt beteiligt ist? Wie macht ihr das? Wie krieg ich dazu, das er sich in so einer Situation abrufen lässt? Kann das ja schlecht üben, oder?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Vererbung von Franzi Farben

      Habe mal eine Frage und zwar interessiere ich mich für die Vererbung der Farben bei Franzis.Blau jetzt einmal draußen vor gelassen. Wie muss es ablaufen das zB einige der Welpen gestromt werden?

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Matze mischt auf!

      hallo! ich bin bine und habe seit sonntag einen 2. cocker spaniel aus dem tierschutz (ungarn). er heißt matze, ist 15 monate alt, wunderschön, verspielt und stürmisch... mein 1. cocker heißt bonnie, kam vor 1,5 jahren aus tschechien, sie ist schon etwas älter, geschätz 6. die beiden kommen gut klar, wenn matze sie nicht bedrängt. aber matze macht jede menge unfug, zerkaut alles, schnappt nach meinem mann wir gehen morgen zu einer hundetrainerin, aber ich hoffe, hier bei euch schon praktische hilfe zu bekommen... wie mache ich ihm klar, was er darf und was nicht? ein patentrezept bitte...

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kleine Heydy, Yorki Mix, mischt alle auf *freu*

      Seit letzter Woche ist die Kleine Heydy bei uns eingezogen.............sie ist einfach der Oberhammer, schneller wie ein Hase und total frech.

      in Mischlingshunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.