Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
celinsky

Welpe kläfft Spaziergänger an! Wie verhalte ich mich?

Empfohlene Beiträge

Wir haben einen 11 Wochen alten Welpen und der kläfft neuerdings Spaziergänger an!! Das macht er so seit zwei drei Tagen.

Die große Schwester von ihr macht das auch und stellt dabei ihre Nackenhaare in die Höhe.

Unsere Paula fängt auch damit an. Wie kann ich das frühzeitig unterbinden?

Noch finden das die Passanten süß, aber Paula wird mal groß und dann??????

Bitte um Eure Hilfe!!!!

Celinsky :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mir denn niemand einen Rat geben? Ich versuche es immer mit "Nein", aber das ignoriert sie absolut. Wie mache ich es richtig?

Oder kommt es vielleicht auf die Rasse an? Aber jeder Hund kann Benehmen lernen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hund ist 11 Wochen alt!

Sie ist ein Baby!

Und ja, jeder Hund kann Benehmen lernen!

Aber es ist ein Baby!

Was ist es denn für eine Rasse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde Paula an die vom Hund abgewandte Seite nehmen. Sobald sie anfängt zu bellen würde ich mich über sie beugen, ein böses Gesicht machen und auf sie zu gehen. Sobald sie aufhört zu bellen Körperhaltung entspannen und normal weitergehen, eventuell ein Leckerchen geben.

Ich könnte dir auch ne gute Hundetrainerin nennen, die Welpenkurse und Junghundestunden gibt. Eine Stunde kostet 10 €.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, also ich würde die Sache anders angehen. Durch das Kommando Nein oder überhaupt irgendein Kommando in dieser Situation "bellst du eher mit", als dass du das Verhalten unterbindest.

Geh z.B. einen Bogen um fremde Leute. Dieser Bogen muss so groß sein, dass dein Hund noch ruhig bleibt. Dieses ruhige Verhalten solltest du belohnen, ob nun verbal, durch Streicheleinheit, Spiel oder Leckerlie bleibt dir selber überlassen.

Such dir Freunde, Bekannte, die mit euch üben. Lass sie entgegen kommen, ihr macht den Bogen so groß, dass dein Welpe entspannt bleibt. Der Bogen sollte dann duch Übung mit der Zeit langsam kleiner werden. Deine Versuchspersonen können dann noch zusätzlich einen Gehstock benutzen, einen Regenschirm, Bille, Basecap, Kaputze oder Mütze aufhaben. Lass mal jemanden humpelnd entgegen kommen. All das sind Situationen die einem im Alltag passieren können, das könnt ihr vorab üben.

Jetzt solltest du natürlich nicht direkt am ersten Tag zur Stoßzeit in der Fußgängerzone üben, steigere es langsam, erst in reizarmer, später in reizstärkerer Umgebung!

Hoff ich konnte helfen!

LG

Maike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit der Hundetrainerin wäre toll. Ich kann ja dann mal schauen wie es sich entwickelt. Aber es ist immer gut eine Adresse zu haben, an die man sich wenden kann.

Danke schonmal im voraus.

Celinsky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Celinsky Hast PN!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

mal ne Frage....wieso gehst Du nicht in eine Hundeschule, dein Hund hat doch das richtige Alter für nen Welpenkurs. Da lernt er auch wie man sich als anständiger Welpe benimmt ;)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja auch so eine Sache mit dem Wetter im Moment. Alle haben doofe Mützen oder Kaputzen an oder sogar noch einen langen Mantel!!!

Ich denke das es vielleicht der Grund sein wird. Ein "Kleinkind" würde sich wahrscheinlich auch erschrecken. Ich warte mal das Tauwetter ab und schaue mal wie sie sich dann verhält. vielleicht hat es sich dann schon erledigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich würde dir auch grundsätzlich raten eine Hundeschule mit Welpengruppe aufzusuchen!

Wenn du denkst, dass sie Angst hat: Dann warte doch mal ab bis sie sich beruhigt hat und Frage die Person, ob dein Hund mal kurz an ihm schnüffeln kann. Eventuell kannst du der PErson auch Leckerlies geben.

Unsere fand Rollstühle und Rollatoren sehr komisch, auf die Weise hat sie schnell gemerkt, dass nix böses passiert. Ich habe die Gegenstände dann auch immer angefasst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.