Jump to content
Hundeforum Der Hund
Steffi71

Seminar bei Hundewelten

Empfohlene Beiträge

lachen0001.gif

Wenigstens an Selbstbewußtsein scheint es nicht zu fehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bine

Jepp. Habe ich auch gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Passt für mich in mein Bild von denen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Bordes:

Ich nehme an dem Seminar teil, weil ich ein paar "Kläffprobleme" mit meinem Zwerpinschermix Paul habe. Diese habe ich durch verschiedene Methoden bisher noch nicht in den Griff bekommen. Es ist zwar schon sehr wenig geworden, aber noch nicht ganz zufriedenstellend.

Außerdem denke ich mir, dass ich so auch gut gewappnet bin, falls mal in meinem eigenen Rudel (3 Rüden) das ein oder andere Problem auftreten sollte. :)

@ alle Kritiker:

Schön, dass nicht alle einer Meinung sind, denn dann würden ja alle nur zu demselben Trainer laufen!

Ich akzeptiere natürlich jedermanns Meinung, trotzdem macht der Ton die Musik!

Kritik kann man auch nett äußern.

Im übrigen war ich schon auf Seminaren von Günter Bloch und Perdita Lübbe-Scheuermann, sowie auf mehreren von Martin Rütter.

Ich bin nicht festgefahren auf einer Schiene, sondern möchte einfach nur mein bisheriges Wissen vertiefen, picke mir das heraus, womit ich konform gehen kann und was ich für mich und meine Hunde unterschreiben kann.

@ dieimwaldlebt:

Schön, dass Du so positive Erfahrungen mit Deinem Hund und Hundewelten gemacht hast. Das bestätigt mir genau das, was ich bereits in der Doku gesehen habe.

Ich behaupte nicht, dass die Erziehungsmethode von Hundewelten die einzig wahre und richtige ist, ich bin nur sehr überzeugt von dem, was ich bisher über sie gelesen und gesehen habe.

Wenn man sich dann durch ein Seminar auch persönlich davon überzeugen möchte, finde ich es überhaupt nicht verwerflich.

Das kann es ja auch gar nicht geben, dass jeder Mensch mit jedem Trainer klarkommt oder mit jeder Methode. Da muss schon jeder seinen Weg finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Steffi

Ist auch die richtige Einstellung. Allerdings stimmt mich der Link zu Americas First Dog schon nachdenklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja der Gerhard weiß schon was er will, und wenn du einmal auf dem Trip bist´, dann schreckt dich auch kein Obama mehr ab. Was glaubt ihr was das für ein Markt ist!!!

Natürlich sind die Seminare mit Sicherheit lehrreich, man muß aber auch dafür aufgeschlossen genug sein, was ich hier bei manchen eher anzweifle( nein keine Namen, ich laß jedem seine Einstellung)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vor allen Dingen finde ich seine Analyse schon interessant. Ein paar Bilder, ein paar Filmchen und schon weiss der Herr was bei den Obamas los ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ja, gegen ein gesundes Selbstbewusstsein ist doch nichts einzuwenden? :D

Außerdem finde ich es ziemlich mutig, dass sie den Hund des amerikanischen Präsidenten therapieren wollen, denn alle Welt guckt dann doch dabei zu! Und wenn das dann in die Hose geht, sehen das auch alle!

Wenn der Hund danach allerdings von allen Problemen "geheilt" ist, hat Hundewelten natürlich ne super Publicity!

Ich weiß ja nicht, wievielen Hunden und deren Haltern die Trainer von Hundewelten nicht wirklich helfen konnten (man muss dabei natürlich auch gucken, ob die Halter das Gesagte auch wirklich umsetzen), aber die Quote kann ja nicht so schlecht sein - bei dem Selbstbewusstsein!

Aber, wie gesagt, ich wollte sie jetzt nicht auf einen Thron heben oder als Nonplusultra darstellen! Ich freu mich jedenfalls wie Bolle auf das Seminar und hoffe, dass ich gaaanz viel davon mitnehmen kann! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau Dir aber auch mal die "netten" Kommentare etwas weiter unten an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.