Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Franzi216

Spring Pole

Empfohlene Beiträge

Da es das ja hier nich gibt als Unterthema...

Spring-Pole

APBTs und andere Rassen/Mischlinge lieben Zerrspiele, Springen und hängen auch gern mal wo rum - deshalb ist das Spring-Pole ideal für sie. Vereinfacht gesagt ist es ein Seil, aufgehängt an einem Baum.

Beachtet man ein paar Punkte, dann ist es auch ein sicherer Spaß für den Hund:

---Hund sollte vorher schon etwas aufgewärmt sein (z.B. laufen, apportieren etc.), damit er sich nichts zerrt. Denn die meisten werden am Spring-Pole zu echten Akrobaten.

---Das Spring-Pole sollte nicht zu hoch aufgehängt werden. Es mag zwar spektakulär aussehen wenn der Hund hoch in der Luft schwebt, aber die Landung fällt dann wahrscheinlich etwas härter aus. Deswegen die Höhe immer so wählen, dass die Hinterläufe noch gut den Boden erreichen.

---Das Tau an dem Hund hängt sollte entweder aus Baumwolle oder aus Hanf sein. Plastik/ Nylon etc. schadet den Zähnen. Auch irgendwelche Teile aus Kautschuk/ Gummi sind nicht geeignet, da leicht etwas abgebissen und verschluckt werden kann.

---Vorsicht: Bei einer vorliegenden Spondilose Erkrankung sollte man von der Verwendung des Spring-Pole absehen, da die Sprünge und das teilweise starke verbiegen der Wirbelsäule zu schmerzhaftem Lösen der Verknöcherungen führen könnte.

---Zu guter Letzt: nie unbeaufsichtigt damit spielen lassen!

Bauanleitung:

Man suche sich einen stabilen Ast , der etwas vom Baum wegragt (damit Hund dann nicht in den Baum knallt beim Springen/ Schwingen) und montiere

ein Stück Kette mit einem Karabiner (zum Verstellen der Höhe). Dann folgt ein flexibles Gummiseil (ist es nicht dick genug kann es mehrfach genommen werden) damit alles nachgibt und der Hals/ die Gelenke des Hundes nicht so belastet werden. Danach normales Seil, welches bei Bedarf mit Schläuchen umwickelt werden kann. Ganz zum Schluss das eigentliche Seil bzw. Tau wo der Hund dranhängt. Hier nimmt man entweder Baumwoll- oder Hanftaue. Zum Einstieg besorgt man sich einfach ein gängiges Zahnknotentau, welche aber auf Dauer recht teuer und auch nicht so stabil sind. Im Baumarkt findet man stabilere Baumwoll- und auch Hanftaue zum Meterpreis, in welche man dann einfach ein paar Knoten macht (damit Hund nicht so leicht abrutscht).

Quelle: http://www.ig-apbt.org/wissenswertes_spring_pole.shtml

3549602.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.