Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
alles wird gut!

Timmi ist total widersprüchlich oder weiß er selbst nicht was er will?

Empfohlene Beiträge

Huhu!

Eine kurze Frage:

Ich habe heut Trockenkaukram für Hunde gekauft. Bis eben stand er noch auf dem Boden in einer Tüte rum. Jedes Mal wenn ich dran vorbeigegangen bin und ihn angeschaut habe, hat Timmi mich angeknurrt. Pina hat er schon gar nicht mehr ins Zimmer gelassen. :motz:

Nun habs ichs eben einfach hochgestellt, jetzt schwänzelt er um die Kommode und knurrt wieder rum.

Ich habe mich zu ihm runtergebeugt ihm tief in die Augen geschaut und ihn mit "Lass es!" angezischt. Was macht Timmi? Leckt mir die Mundwinkel und knurrt dabei.

Wie soll ich das denn jetzt verstehen? Und: zittern eure Hunde auch am ganzen Körper wenn sie knurren oder hat er jetzt auch noch Angst vor mir gehabt?

Ich versteh nüx!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Sicher das er Dich anknurrt oder das er bettelt? Knurrlaute sind bei Elli (und auch bei meiner alten Hündin damals), teil der Kommunikation. Bellen hasse ich, also wird leise geknurrt wenn ich Dinge nicht sehe oder nicht sehen will. Mein Mann wird da auch immer ganz ärgerlich, aber das ist ehrlich kein Knurren. Bei meinen ist das Quängeln!!!

Elli knurrt immer, wenn sie zugedeckt werden will (zirka 20 Mal am Abend) und ich nicht reagiere / reagieren will!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mich zu ihm runtergebeugt ihm tief in die Augen geschaut und ihn mit "Lass es!" angezischt. Was macht Timmi? Leckt mir die Mundwinkel und knurrt dabei.

Das war wohl eine Mischung aus Beschwichtigung (->Mundwinkel lecken) und Imponieren/drohen/Unsicherheit (-> knurren). In die Augen schauen fassen Hunde schnell als Bedrohung auf, ich vermute deswegen hat er geknurrt.

Das Knurren davor, als die Futtertüte auf dem Boden stand, hat vielleicht bedeutet das er das Zeug bewacht hat. Ich würde das Zeug wegbringen, irgendwo hin wo er es nicht sieht. Dann sieht er sich auch nicht mehr in der Verantwortung, es zu bewachen :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Anne,

ja Arno ist auch so. Einerseits sehr sehr unsicher Beschwichtig ohne Ende,zittert am ganzen Körper und knurrt dabei aber,das ganze auch in ähnlichen Situtainen wie Du sie beschreibst.

Wie ich finde eine unglückliche Mischung. Bei Ihm heißt es dann,Ding der begierde (Knochen etc.) weg und ruhe auf dem Platz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, dass es ein knurren ist, da bin ich mir ganz sicher! Es ist die Vorstufe zum Zähne blecken und "richtig abgehen". :Oo Darauf mag ichs aber iegentlich nicht ankommen lassen.

Timmi ist auch nicht so der quengelnde Typ, aber wenn er was will dann ohne Gnade und unter Inkaufnahme von Kollateralschäden. :motz:

Für die Tüte werde ich mir auf jeden Fall noch etwas anderes überlegen (sonst fliegen hier morgen die Fetzen wenn ich nicht zu Haus bin). Die kleine Kommode war nur eine Zwischenlösung für eben.

Ich danke euch für die Antworten! :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Anne,

Mundwinkel lecken ist so ziemlich der höchste Grad der Beschwichtigung.

Und ja .. Kiwi tut auch immer wenn ich sie mal anzische so als hätte ich sie halb zu tode geprügelt und zittert auch dann oft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja es ist schon komisch. Eigentlich ist Timmi ein total harter Kerl, aber eben auch ein (verhältnismäßig) großer Klumpen Sensibilität... :D Ach isch mag die Timmi :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dobi ist auch so.

Er pöbelt, ich mach ihm ne Ansage, er knurrt weiter und zittert aber dabei :Oo

Also im Grunde wie dein Timmi, nur ne andere Situation.

Ich denke, Dog hat es auf den Punkt gebracht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir tut er leid. Für mich zeigt er deutlich das er dir natürlich gar nix böses will, aber eben auch hunger hat oder zumindest Futter für ihn eine wichtige Ressource ist, was oft genug durch das "ich rechne dir dein Futter vor" kommt.

Armer Hund muß ziemlicher Stress für ihn sein. Der zittert sicher nicht, weil es ihm Spass macht.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wenn mein Hund mich anknurrt, "fliegt" sie auf den Platz und mit der Knabberei hat es sich gegessen. Da lasse ich mir nicht die Mundwinkel ablecken und mich anknurren!!!

Zittern hat nicht immer etwas mit der Angst zu tun. Das kann auch mit anspannung und agressivität zutun haben.

Aber der arme, kleine, süße Hund .... :???:kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Timmi, ein Aussie Kelpie Mix?

      Ich war am Dienstag bei einer Trainerin gewesen mit der ich jetz zusammen an Timmis und meinen Problemen arbeiten will. Sie ist der festen überzeugung das Timmi ein Aussie Kelpie MIx wäre. Sie würde es am Gang am extremen Hüteverhalten und seiner Statur erkennen... Was soll ich davon halten?

      in Hüte- & Treibhunde

    • Timmi wurde gebissen

      Heute habe ich mich zum 3ten mal mit einer Bekannten getroffen die auch einen Aussie hat. Die beiden haben sich immer gut verstanden sogar miteinander gespielt. Wir liefen durch den tiefen schnee und unterhielten uns als aufeinmal die hunde bellten und aufeinander losgingen. Wir sind sofort dazwischen. Ich schaute Timmi nach und er hat am rechten Voderbein im Gelenk eine Wunde die sehr stark blutet. Wir Timmi auf den Arm genommen da er humpelte und ab richtung auto. Den Schnee abgewischt und siehe da die Wunde war recht groß. Wir sind sofort in die Tirerklinik und haben Ihn untersuchen lassen.Gott sei dank nicht durchgebissen. Aber Timmi musste geklammert werden und oh man es hat mir sehr leid getan. Jetz hat er eine Halskrause um aber es geht Ihm eigentlich sehr gut er läuft auch ganz normal. Aber jetz heißt es erstmal viel ausruhen und kurze Spaziergänge und einen Aussie ruhig halten

      in Plauderecke

    • Timmi Monster, wird es denn bald mal ohne ausrasten gehen???

      Ich wollte mal wieder über den neusten Stand des Timmi Monsters berichten. Wir sind ja jetz seit einiger Zeit bei einer sehr guten Trainerin?was ich mal so behaupte. Wir sollten damit angefangen bei Timmi den Resetknopf zu drücken... Das lief so ab das wir Ihn 4 Tage lang nicht anfassen und nicht beachten durften. Die zweite Phase war dann die Leinenführigkeit. Timmi sollte mind. 2 min voll auf mich konzentriert sein. Wir haben das so geübt: -Timmi fängt an zu ziehen schnüffelt oä es gab ein sehr harten ruck und ich musste Ihn bis an mein Bein ranziehen und ran sagen.Danach ein paar schritte rückwärts um sicher zu sein das er mir seine aufmerksamkeit gibt und mir folgt. Das ganze dann immer in den Spaziergang mit eingebaut so 3-4 mal. Es funktionierte nach dem 2ten mal schon sehr gut da, so das er seit dem nicht mehr von meiner seite gewichen ist auch ohne Leine. Wir haben ein Auflösekommando damit er weiß wann er sich frei bewegen darf und wann er an meiner Seite zu bleiben hat. So das ganze haben wir eine woche geübt und sein Ausrasten wenn wir anderen Hunden begegnet sind mussten wir ignorieren. Beim 3ten Treffen haben wir Hundebegegnungen gesucht und Timmi wurde mit dem Leinenruck und dem rankommen unterbrochen. Hatte er dies völlig ignoriert sollten wir Ihm in der Leiste an der dünnen Hautfalte hochziehen. Davon war er sehr beeindruckt und hat auch gefiept was mir sehr leid tat. Die ersten Tage hat das wunderbar geklaptt. Beim 4ten treffen wurde mir dann noch das sog. wegschicken gezeigt. Wenn Timmi schon den Hund sieht soll ich durch Ihn durch also Ihn sogesagt umrennen und dabei die Leine lang lassen....dann stehen bleiben und schauen ob er zu mir ans Bein kommt. Naja hat auch ganz gut funktioniert er schaut immer sehr ängstlich und ist sehr beeindruckt wenn die Trainerin dabei ist. Das ganze ist 2 wochen her und wir haben an der Wandergruppe teilgenommen. 8 Hunde waren da und Timmi mittendrin hat super geklappt. Am Sonntag habe ich mich mit einer Aussiebesitzerin getroffen. Wie immer erst das übliche ausflippen und dann sind wir zusammen losgegangen. Die beiden Hunde haben sich sofort super verstanden und Timmi hat getobt wie noch nie mit einem Hund...ich habe mich riesig gefreut. Alles schön und gut aber warum rastet er immer noch aus. Mir ist aufgefallen wenn ich jemanden treffe rastet Timmi aus, gehe ich ein Stück mit dem anderen Hundebesitzer ist alles gut. Am Donnerstag steht ein nächstes treffen an. Ich möchte mal eure meinungen hören was Ihr so davon haltet. Also die Trainerin ist echt super sie ist bei uns hier weitläufig bekannt und hat Hütehundeerfahrungen. Ich hoffe ich habe es einigermaßen verständlich geschrieben.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Neue Videos von Timmi und Merle

      In dem einem Video könnt Ihr euch mal Timmis Kampfgeräusche anhören also den Ton schön laut stellen Und das andere Video zeigt wie Timmi das erste mal mit einem Ball spielt http://www.youtube.com/watch?v=1PVma2OxWFo http://www.youtube.com/watch?v=1YBX-2n5lU0 Und die 2 Fotos musst ich unbedingt mit reinstellen hab jetz 2 Roboter Hunde

      in Hundefotos & Videos

    • Timmi und Merle - läuft hier was falsch?

      Seit einer Woche hat unsere Hündin ne Macke. Sie müsste in ca. 1 Monat wieder läufig werden. Den ganzen Tag über sitzt Sie rum und knurrt und jault Timmi an. Ich weiß nicht was das zu bedeuten hat? Habt Ihr ne Ahnung? http://www.youtube.com/watch?v=Oqs1wIXBQrA

      in Hunderudel


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.