Jump to content

Erster Hund durch Unachtsamkeit gestorben...brauche Hilfe, will nicht das der neue Welpen auch so endet!

Empfohlene Beiträge

herne1   
(bearbeitet)

Hallo,

brauche dringend und schnell Hilfe..

meine ex Freundin, hatte mit mir zusammen ein Hund, da er aber auf den Papieren etc. nur auf ihrem Namen gewesen ist, konnte ich ihn nicht zu mir nehmen.

Er ist am Sonntag den 10.01.10 verstorben :(

10 Tage nach dem ich nicht mehr bei ihr gelebt habe und auf den kleinen auf passen konnte.

Er hat angeblich ne Sagrotan Flasche aufbekommen und unbemerkt was davon getrunken.

So das sind die Fakten.

Der Hund lag mit offenem Mund und verkrümmten Beinen in ihren Armen

und der neue lief schon in der Wohnung rum.

Meine Frage ist, wie kann ich den neuen Hund beschützen, das es mit ihm nicht so endet.

1. sie hat keine eigene Wohnung mehr ( Zwangsräumung)

2. sie hat mehr als genug Schulden

3. sie kümmert sich nicht richtig um den Hund ( wie man an dem ersten gesehen hat)

4. läuft da noch eine Hündin von ca. 7 Monaten rum.

kann man da nicht was unternehmen ?!?!?!

bitte brauche dringend Hilfe!!!!!!

will nicht das noch ein unschuldiges Lebewesen in ihren Händen so früh stirbt!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Tala   

Tierschutz einschalten. Ruf im Tierheim bei euch an und erkundige dich. Berichte was passiert ist, dann haben die da zumindest ein Auge drauf. Fahren mal rum usw.

TOITOITOI für den kleinen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kromi   

Wie schlimm ist das denn, ich würde auch den Tierschutz zu Rate ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
kleiner riese   

ersteinmal herzlich willkommen.

Ich würd mich an das Veterinäramt wenden, da die mehr befugnisse haben wie das TH. Allerdings hab ich da auch schon unfassbare Sachen erlebt. Hast du nicht die Möglichkeit ihr den Hund abzuschwatzen? Wobei sie dann wahrscheinlich wieder den nächsten bekommt. Wo wohnt dsie denn jetzt viwelleicht kannst du ja auch etwas erreichen indem sie keine Hunde dort halten darf?

lg Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gast   

Nicht kümmern, was heißt das? Die überprüfen allenfalls die Hundehaltung, den Gesundheitszustand des Hundes und wenn alles in Ordnung ist, passiert nichts. Schulden und keine Wohnung sind kein Abnahmegrund. Sonst hätte so mancher Obdachlose keinen Hund. Abnahme der Hunde würde nichts nutzen, es kommen dann die Nächsten.

Ich fürchte, Du wirst wenig ändern können. Habe ein Auge auf die Sache und mache dann immer wieder Meldung an das Veterinäramt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Angel1981   

Hallo Herr Nachbar, Herzlich Willkommen :winken: !!!

Bin auch aus Herne :D bzw. Wanne Eickel !!!

Schalte mal den Tierschutz ein, hoffe die können Dir helfen !!!

LG

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Feeleweele   

Ich krieg die Krise, wenn besonders die, die immer gegen den "Tierschutz" wettern, dann aber raten, genau diesen zu informieren! Der Tierschutz hat keine Handhabe ! Das Einzige was bei wirklichen Verstößen nützt, ist, das Vet-Amt! In diesem geschilderten Fall kann keiner was machen außter der TE selbst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gast   

Vet-Amt anrufen und das schnell!

@Siggy: Hammer echt-zwei Doofe, ein Gedanke......ich könnt auch brechen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gast   
@Siggy: Hammer echt-zwei Doofe, ein Gedanke......ich könnt auch brechen!

Euch Beiden die Hand reich. Ich bin fast vom Stuhl gefallen, als ich das eben las ...

Wäre es nicht angebracht, den Züchter zu informieren?

Zurück zum Beitrag:

Veterinäramt der jeweiligen Gemeinde informieren. Wäre auch meine Idee.

Aber ich fürchte, das verläuft im Sande ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Tala   

Bei uns arbeitet beides Hand in Hand... Dh erstmal schickt der TS jemanden dort hin um zu schauen, ob man erstmal helfen kann Aufklärung usw. usf.

Wird es eben nicht umgesetzt oder der Hund gefährdet, dann probieren sie erst nett den Hund "abzuschwatzen" und dann erst kommt der Amtsvet. Der hat nämlich so viel zu tun, dass es meist zu spät ist, bis er bei sowas einschreiten kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.