Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Anleitung für Hunde, zum Kuscheln mit Babies!

Empfohlene Beiträge

Habe ich heute zugesendet bekommen! ;)

(Etwas runterscrollen ;) )

Klick!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi, das habe ich vorgestern auch bekommen, einfach süss :klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse, eine tolle Anleitung!!! :klatsch:

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab jetzt nur die Bilder gesehen, das arme Baby wird ja ganz platt, vom Kuschenl.

Aber süße Bilder :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:klatsch::klatsch::klatsch:

Das ist ja total süss.

Ich schmeiß mich weg vor lachen. Der böse Welpe.......... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Anleitung zu mehr Gelassenheit :)

      Ich starte das Thema jetzt einfach mal   Und kopiere meinen Beitrag aus KleinEmmas Thread hierher:   Mir hilft es prima, mich in eine Art Außenkreis zu begeben. Diesen Tipp las ich mal in einem Forum wo es auch hoch herging in einem Thema. So kann ich dann ganz unemotional von außen betrachten, was da abgeht, meine Rolle von außen ansehen, die Rolle der anderen  und so zu meiner Gelassenheit zurück finden. Diskussionen kippen immer da, wo es persönlich wird, gestichelt wird, auf die Vergangenheit von anderen hingewiesen wird, die evtl. gar nichts mit dem Thema ansich zu tun haben. Dann springen die, die sich kennen und mögen für denjenigen ein, die anderen schlagen zurück und Peng!, schon haben wir wieder eine Schlacht.   Also zurück lehnen, aus dem Kreis austreten hilft ungemein     Es sollte ja möglich sein, darüber zu diskutieren, warum so manch ein Thread entgleist. Vielleicht hilft es ja z.B., wenn der ein oder andere IN dem Thread ehrlich sagen kann, wie es ihm gerade bei diesem oder jenem post geht? Das nimmt so manchem "Gegner" schon den Wind aus den Segeln.   Oder vielleicht hilft es, einfach mal einen Schnitt zu machen mit Vergangenem und ganz neu anzufangen?   Oder, oder, oder...   Vielleicht habt ihr ja auch gar keine Lust dazu. Dann ist es auch ok.    

      in Plauderecke

    • Kuscheln bei Ängsten erlaubt!

      Schön, dass das auch bei Tierärzten verbreitet wird   https://www.facebook.com/tierarztbotterweck/photos/a.139087022929421.1073741829.138797122958411/544649009039885/?type=3&theater    

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Bitte um eine Anleitung

      Eine Frage an die User, vor allem aber an die Mods: Ich brauche glaub ich echt eine etwas konkretere Anleitung, wann ich was schreiben darf. Ich will ja nicht stören, stelle mich aber offenbar recht dämlich dabei an.   Zuerst hab ich recht frei von der Leber weg geschrieben. Das war nicht gut, hab ich festgestellt. Mit Meinungen werde ich mich zurückhalten und nur noch aus Erfahrungen oder über Sachfragen schreiben, war meine Folgerung. Das schien zuerst ganz gut zu gehen, bis ich dann lernen musste, dass das aber durchaus auch seine Einschränkungen haben sollte: Bitte immer am eigenen Beispiel bleiben - aber bitte auch nicht von problematischen Sonderfällen ausgehen. Ok, mein persönliches Pech dass mich das in eine Zwickmühle bringt. Also dachte ich mir dann, nun gut, beschränken wir das eben auf Problemlösungsfragen, also in Bereichen, in denen ich auch persönliche Erfahrungen habe, sonst gilt das ja nicht.   Tja, und nun bin ich mit meinem Latein am Ende. Denn da wird wieder geschimpft, wenn man nicht mitnickt. Man muss mit anderen, vor allem aber neuen Usern nämlich seeeeeehr zart umgehen. Was ich wohl durchaus nicht immer bin, und was schon den vermehrten Vorwurf gebracht hat, man möge doch bitte konsequent sein und mit Usern genauso verständnisvoll umgehen wie man es für die Hunde will. Ich gestehe, ich schäme mich, dachte ich doch, ich wäre konsequent, hab dabei wohl nur eben am falschen Ende angebissen. Denn meine Logik war, wer sich als seinem Hund gegenüber dominant, Rudelführer, Alpha darstellt, der wird doch sicher auch nicht weinen wenn ihm jemand ein paar klare Worte sagt? Ich meine, eine echte dominante Führernatur kann das doch sicher ab? Tja, Pustekuchen, falsch gedacht.   Ich gestehe also, so allmählich gehen mir die Ideen aus. Ich schätze, aus den Hundethemen halte ich mich insgesamt wohl besser raus, sicher ist sicher. Wie sieht das in den anderen Bereichen aus? Fotos, sonstiger Smalltalk? Was muss ich da beachten, damit sich nicht wieder jemand genötigt sieht zu schimpfen?

      in Plauderecke

    • Einfaches Freistellen mit GIMP - Anleitung

      Einige haben gefragt wie es funktioniert. Ich versuche es mal einfach zu erklären (es ist nur eine Methode von Vielen ) Verwendetes Programm: GIMP Verfolgtes Ziel: Das Freistellen eines Objektes aus einem Bild. Schritt 1 Über Datei -> öffnen, öffnen wir ein Bild unserer Wahl. Schritt 2 In der rechten Toolbar, rechtsklicken wir auf das kleine "Vorschaubild" (namens "Hintergrund") und wählen im plöppenden Menü Ebenenmaske hinzufügen. Schritt 3 Es plöppt ein kleines Fenster auf und wir wählen weiß. Schritt 4 Wir klicken auf die "magische Schere" Schritt 5 Jetzt haben wir die magische Schere ausgewählt und klicken damit am Rand des Objekts (das wir freistellen wollen) entlang. Es entstehen kleine Punkte, die sich automatisch verbinden. Nachdem wir die letzten Punkte verbunden haben, klicken wir nochmal auf die Auswahl (bzw drücken mal Enter). Der Umriss beginnt zu "blinken". Schritt 6 Über Auswahl -> Invertieren kehren wir die Auswahl um (dabei passiert auf den ersten Blick gar nichts). Schritt 7 Jetzt nehmen wir das Füllwerkzeug, und befüllen das Bild (nicht das freizustellende Objekt) mit schwarz...... Taddah! Schritt 8 Jetzt müssen wir die Ebenenmaske nur noch anwenden, denn wir brauchen sie nicht mehr und fertig ist das freigestellte Objekt. Viel Spaß

      in Fotografie & Bildbearbeitung

    • Eichhörnchen Babies bei uns im Garten

      Dass wir einen Eichhörnchen-Koben in unserem Garten haben, wussten wir. Aber dass jetzt bereits die drei Jungen groß genug sind, um ihn als Kinderspielplatz zu nutzen, war eine Überraschung. Bitte entschuldigt die Qualität, die Bilder wurden natürlich durch eine Glasscheibe hindurch gemacht. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass unser Hundebub momentan am durchdrehen ist, wenn er in den Garten darf. Die Kleinen hüpfen ja permanent herum und sind natürlich viel zu schnell für ihn

      in Andere Tiere


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.