Jump to content
Hundeforum Der Hund
lockenlolly

B.A.R.F

Empfohlene Beiträge

Mein Hund bekommt B.A.R.F

Was haltet ihr davon ist das wirklich so ein unterschid

und wird davon das Fell echt besser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

zu Barf gibt es hier extra einen eigenen Bereich, sieh mal hier.

Da findest du bestimmt viele Antworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

o danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke führ den tip aber persönliche meinungen währen auch gut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Meinung ist: Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Hund gut zu ernähren. Barfen ist eine davon, und aus verschiedenen Gründen die, die ich für die beste halte.

Also für mich und für meine Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

hier im Forum sind einige die ihre Hunde barfen. Größenteils - wie auch ich - aus gesundheitlichen Gründen.

Mein Hund z. B. reagiert Allergisch auf Weizen und auf bestimmte Konservierungsstoffe. Zwar gibt es mittlerweile auch Trockenfutter ohne Konservierungsstoffe ( z. B. BestesFutter, James Wellbeloved ), aber da der Mensch ja ein Gewohnheitstier ist barfe ich meinen Hund weiter. Allerdings bekommt er von mir gekochtes Barf, da er es roh ( leider :Oo ) nicht anrührt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Meine Meinung ist: Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Hund gut zu ernähren. Barfen ist eine davon, und aus verschiedenen Gründen die, die ich für die beste halte.

Also für mich und für meine Hunde.

Dem schließe ich mich voll und ganz an. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Adita wird auch gebarft.

Ich habe mich damals zu entschlossen, weil ich mich mal näher damit auseinander gesetzt habe, was im Hundefutter so alles drin ist und vor allem, was nicht.

Ich selbst kann entscheiden, wie ich mich ernähre und weiß um evtl. Konsequenzen. Adita ist auf mich angewiesen.

Und weil ich sie liebe, will ich natürlich das beste für sie. Und das beste in meinen Augen ist es, zu barfen :)

Mittlerweile freue ich mich total auf die monatliche Fleischlieferung :Oo:D

Ich konnte vorher nie mit rohem Fleisch umgehen und hab das Schneiden gern anderen überlassen, aber mittlerweile zerkleinere ich alles (bis auf Gesichter bzw. Köpfe :D ).

Ich verzichte nun sogar auf gekaufte Leckerli und backe gern Hundekekse mit gewolftem Fleisch oder trockne Hühnerherzen und -mägen, oder mal was anderes im Ofen.

Lunge habe ich gerade drin. Das mache ich aber nie mehr wieder :D Das Zeug ist fast unmöglich zu schneiden, meine Güte und wie das in der Hand liegt :D

Pansenkekse backe ich auf keinesfalls mehr.

Ob das Fell schöner wird, der Hund allgemein gesünder, nehme ich an, kann ich aber schlecht beurteilen, weil Adita davor nun auch nicht anders aussah.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, die Fleischlieferung wird bei uns auch immer gefeiert! :D

Wir sind auch von normalen Hundeleckerlies auf Trockenfleisch umgestiegen. :yes:

Sachen mit Gesichtern und Köpfen kommen mir übrigens nicht mehr ins Haus, sonst sterbe ich irgendwann den Herztod. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich stand heut wieder knapp 3 Std. in der Küche und habe gehackt, geschnitten, gebrochen (die Knochen ;) ) und eingetütet. Was tut man nicht für die Liebsten.

Besser ist das wohl :D

Wohl eher unsinnig, aber wenn Hundi so ein Kaninchengesicht verspeist, hat sie evtl draußen ganz andere Absichten beim jagen als das Hetzen allein, denk ich mir dann :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruhe/Entspannung über Ernährung/Barf?

      Hallo!   Ich barfe meine Hündin seit etwa 1 ½ Jahren. Sie erhält Fleisch und Gemüse in einem Verhältnis von 75:25. Sie erhält überwiegend Rindermuskelfleisch, aber auch 1x die Woche Lachs sowie ab und zu Lamm und Wild.   In ihrer Gassigruppe wurde mir berichtet, dass sie sehr hyperaktiv ist und schnell speichelt und allgemein, sie schnell aufdreht.   Sie ist fast 4 Jahre alt und ein Cockerspaniel-Mädchen (kastriert). Bei mir ist sie auch immer etwas zappelig.  

      in BARF - Rohfütterung

    • Test Barf-Menü 2019

      Da wird mir beim Lesen schon schlecht und ich frage mich zum wiederholten Male, unter welchen Testkriterien hier gewertet wird...   Hauptsache, der Zuckergehalt stimmt... 😩

      in Hundefutter

    • BARF - Was man wissen sollte

      BARF - Eine Einführung Eine hilfreiche und umfassende Einführung über die Rohfütterung ist über unsere Wissensdatenbank zu erreichen. Ein herzlicher Dank geht an den Autor Iris Mende, die sich sehr viel Mühe gemacht hat das Thema ganz neutral aufzuarbeiten. -> BARF - Einführung und Analyse Der Artikel steht auch direkt hier, erweitert um alle Quellenangaben, zum Download druckoptimiert im PDF - Format bereit. BARF - Eine Einführung und Analyse.pdf

      in BARF - Rohfütterung

    • Versand, wo bestellt ihr euer Barf für Junghunde

      Hallo ihr Lieben, wir hatten in der Vergangenheit Barf online bestellt, waren jedoch von der Qualität nicht überzeugt. Im heimischen Tiershop gibt es Barf für ausgewachsene Hunde. Die Zusammensetzung ist sehr gut.  Ich möchte jetzt jedoch auch unsere kleine Dame (teil)barfen: 16 Wochen alt, Labbi - Rotti Mix und 8,7 kg leicht. Sie ist ein richtig schlechter Futterverwerter. Was oben rein geht, geht unten 6 - 8 mal am Tag wieder raus.  Jetzt suche ich nach einem Shop, der Barf auch

      in BARF - Rohfütterung

    • Barf Fleisch vom Schlachter

      Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Barf Fleisch. Gibt es die Möglichkeit Fleisch vom Schlachter (nicht gefroren) online zu bestellen.   Ich habe gesehen, dass es auf diesem Wege Pferdefleisch gibt, aber irgendwie habe ich noch keine Möglichkeit gefunden Rindfleisch zu bestellen.   Für Tipps bin ich dankbar.   Gruß Mrwuffi

      in BARF - Rohfütterung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.