Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Tienasen

Sodomist sucht Hündin

Empfohlene Beiträge

:[:[:[ Sodomist sucht Hündin ?!??!?

Habe diesen Beitrag in einem anderen Hundeforum gelesen:

Mit der Bitte um Weiterleitung - von Hannelore Barke

----- Original Message -----

From: Corry Ladda

To: Verteiler

Cc: Verteiler

Sent: Friday, August 19,2005, 10:39 AM

Subject: WG: Achtung! Dringende Warnung an alle! Ein Tierschänder sucht neue Hündin

mit freundlichen Grüssen

Corry Ladda

www.tiere-in-not.de

----- Ursprüngliche Nachricht -----

Von: Bruni Spyrantis (mailto:bspyrantis@yahoo.de)

Gesendet: Donnerstag, 18.August 2005, 22:29

An: corry

Betreff: s.o.

Liebe Corry,

du mußt dringend folgende warnung im großen verteiler herausgeben.Ich bin fest überzeugt, dass es sich hier um einen sodomisten handelt.er steht bereits in der schwarzen liste.

kurzprotokoll sachverhalt:

dieser mensch, der interessent, ruft an.

seine weiße schäferhündin ist tot.Braucht dringend Ersatz, will schon morgen kommen,kein VK erwünscht, höchstens später mal NK.Pflegehündin im Internet sieht wie seine ehemalige Hündin aus.Wollte nicht sagen woran die Hündin starb und wie alt sie geworden ist.

Nach meiner Schilderung des Verhaltens meiner Pflegehündin, --sie mag keine Männer,ist bissig,kein gutes Sozialverhalten,ist außerdem krank --war er nicht mehr an ihr interessiert.

Plötzlich war es nicht mehr wichtig,daß die Hündin eine AC Hündin ist.Ähnlichkeit war auch nicht mehr wichtig.Wenn die Hündin Angst vor Männern hat, wäre sie nichts für ihn,sie muß mit ihm im Bett kuscheln und so.,war ihm auch nichts mit einem kranken Hund.

Nun artikulierte der Interessent seine Wünsche !!!

Vorstellen könnte er sich auch andere Hündinnen, wie z.B.

Beagel (sind duldsam)

Dobermann

Rottweiler

Labrador/Retriever

Collie

kl.Schäferhündin

schöne Mischlingshündin ginge auch,Farbe egal, braun,grün,gelb,weiß (wörtlich), sein.

Die Bedingungen,die eine Hündin für ihn erfüllen muß:

muß kastriert sein,will keine Beschmutzung des Bettes,muß über 50cm groß sein,nicht zu groß, aber nicht zu zierlich.

Hündin muß mit ins Bett,da die Frauen ihm nicht mehr nachliefen, er ist 66, braucht er im Bett was zum kuscheln und so.Lebt getrennt von seiner Frau,wohl im gemeinsamen Haus,Frau hat Labradorrüden,ist nichts für ihn, Rüden kommen für ihn nicht in Frage!

Hündin soll auch an Langlaufleine neben dem Pferd laufen, er reitet langsam. Hündin soll neben Pferd elegant aussehen.

Heute hat er bereits andere Orga´s angerufen, wieder wegen einer weißen

Hündin, inhaltlich gleiche Bedingungen.Die Orga hat auch sofort gewarnt.

Weiterhin soll er die Wolfsausrottung in Deutschland auf seiner HP verherrlichen.

Er wohnt in oder bei Bad Pyrmont.Namen kann ich nicht nennen,habe aber alle Daten von ihm. Wer Datenabgleich will,kann sich mit mir oder der schwarzen liste in verbindung setzen.

Mail: bspyrantis@yahoo.de

www.hund-sucht-heim.de

http://www.aletta.kayline.de/

-------------------------------------------------------------------------------------

Wußtet Ihr, das Sodomie kein Strafbestand ist :[:heul:

Ich könnte k..... (dieser Smilie fehlt noch im Sortiment ;)) mir wurde schlecht als ich diesen Bericht gelesen habe.

Wenn einer dabei erwischt wird :[ passiert auch oft an Hühnern,Schafen etc. (jedes Huhn stirbt dabei :[:[) muß er lediglich den Kaufwert des Tieres ersetzen :o:o

Eure :heul: und entsetzte Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

icon_kotz.gificon_denk.gif

Da kann ich nix zu sagen...das müßte anschließend gelöscht werden

sso00075.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na hoffentlich findet er keine Leute , die ihn einen Hund geben (das arme Tier dann) . Sowas ist echt pervers ?!?

*etwas-sprachlos-bin* :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sowas habe ich ja noch nie gehört!?!?

Was gibt es nur für perverse Schweine:[ Sorry für meine Ausdrucksweise, aber was besseres fällt mir dazu nicht ein!

Kann man da nicht über den Tierschutz etwas unternehmen? Das kann doch nicht angehen, dass so einer unbestraft davon kommt!

Ich muss Petra recht geben, dass ein gewisser K....-Smilie hier noch fehlt, denn der würde zu diesem Thema echt fehlen!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh wow

Ich denke irgendwie wird er schon an eine Hündin kommen :(

Das ist echt pervers..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hab den bericht grad erst gelesen. igitt, sowas sit wiederlich. solche menschen müsste man auf den elektrischen stuhl setzten, ohne schwamm unter der haube.

:[

Lg ReShera

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey habe das grade mal gelesen und finde das serhr suspeckt! bekomme grad mal angst weil ich hier in der nähe von dem besagten bad pyrmont bin! hat sich das den alles schon erledigt???

oje bitte mal um ne kleine info! der beitrag ist ja schon älter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der vorletzten Ausgabe meiner Tierschutzzeitschrift war auch ein ausführlicher Bericht über Sodomie. Das war total erschreckend, weil es wohl sehr, sehr viel häufiger vorkommt als vermutet.

Nicht selten sind es sogar Leute die man kennt, denen man seinen Hund mal zum sitten anvertraut usw.

Oft ist der Hund hinterher verstört, läßt sich nciht mehr so gerne anfassen etc.

Bisher hat man das dann immer darauf geschoben, daß der Hund ja etwas verwirrt ist, weil das Frauchen/Herrchen weg war- da kommt doch keiner drauf....

Also nach meiner Meinung müßten solche Typen auf den besagten Stuhl, oder zumindest namentlichveröffentlicht werden und kastriert werden.

Vor kurzem habe ich so etwas auf ener anderen Tierschutzseite gesehen. Da gab es einen Bericht wo eine wilde Wölfin irgendwo in dem letzten Kaff in der Türkei auf Nahrungssuche an Mülltonnen war. Da haben die heiligen Moslems sie eingefangen und zu Tode gequält-wie kann man sich wohl anhand dieses Themas vorstellen!

Mir dürfte so jemand definitif nicht über den weg laufen; da wäre mir Selbstjustiz der nächste Weg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es auch einfach nur widerlich:( habe aber schon mehrfach davon gehört und verstehe auch nicht warum diese perversen Schw..... nicht auf das härteste bestraft werden!:heul::heul:

Leider Gottes gibt es diese Schw.... nicht nur in Bad Pyrmont.

Die treiben sich auf der ganzen Welt rum!

:[ :[

Traurige Grüße

Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hey nicky selbstjustits ist nartürlich nicht erlaubt, aber ich würde auch so handeln!

Käme mir ein tiermorder/quäler in die Hände könnte er sein blaues wunder erleben den leider sind die gesetze viel zu schlaff für solche verbrechen! Ein hund muss ein kind einmal beisen und wird eingeschläfert ein man der viele tiere tötet kommt vielleicht so 3-5 jahre hinter gittern! Ich sag mal gleiches recht für mensch und tier wäre angebracht!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pluto sucht ein neues zu Hause.

      Hallo liebe Freunde der Fellnasen..   Aus Familiären Gründen bin ich auf der Suche nach einem neuen zu Hause für meinen treuen Wegbegleiter Pluto. Er ist eine Mischung aus Weimaraner und Bloodhound. Er ist am 31.06.2016 geboren und seit Anfang Februar 2017 bei mir. Von da an bis Dezember 2018 trainierten wir in einer Rettungshundestaffel als Mantrailer. Leider kann ich das zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr leisten und schaffe es auch nicht ihn privat richtig auszulasten. Ich möchte jemanden finden der mit ihm die Rettungshundearbeit fortführen kann und ihm ein schönes zu Hause gibt. Alternativ würde auch die Jagt für ihn in Frage kommen. Er ist sehr aktiv und liebt das arbeiten. 

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Aixopluc: KAISER, 2 Jahre, Mischling - sucht immer die Nähe des Menschen

      KAISER: Mix-Rüde , Geb.: Februar 2016 , Gewicht: 20 kg , Höhe: 68 cm   KAISER wurde von seiner Familie ins Tierheim gebracht, weil sie keine Zeit mehr hatten, sich um ihn zu kümmern. KAISER ist ein wunderbarer Hund! Er ist sehr auf den Menschen bezogen und genießt jedes Beisammensein. Er kommt mir dem Leben im Tierheim so gar nicht zurecht, ist nervös und leidet hier sehr. Nur der Kontakt mit Menschen, den er immer sucht, lässt ihn ruhig und entspannt werden. Auch mit Kindern kommt er prima klar. KAISER ist ein gehorsamer, anhänglicher und treuer Hundemann, der auch mit anderen Hunden kein Problem hat. Nur sehr dominante, aufdringliche Rüden mag er nicht besonders, was man ihm ja auch nicht verdenken kann. Katzen ignoriert er hier. Sollte eine Familie aber schon eine Katze im Haushalt haben, werden wir selbstverständlich noch einen ausführlichen Test machen. KAISER sucht dringend eine aktive, liebevolle Familie, die ihn aus dem Zwinger holt und ihm ein schönes Zuhause schenkt. Dafür würde er sein kleines, großes Herz dauerhaft verschenken und seiner Familie sicher viel Freude bereiten.   KAISER ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.           Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Aixopluc: YAHIKO, 3 Jahre, Bardino-Boxer-Mix - eine überaus freundliche Hündin

      YAHIKO : Bardino-Boxer-Mix-Hündin, Geb.: 01/2015 , Gewicht: 20 kg , Höhe: 55 cm   YAHIKO kam als Fundhund zu uns und leider hat sich ihr Besitzer nicht gemeldet, um sie wieder abzuholen. Das verstehen wir eigentlich gar nicht, denn YAHIKO ist eine zauberhafte, liebevolle und freundliche Hündin, die alle Menschen, egal ob groß oder klein, wirklich mag. Auch Fremden gegenüber ist sie stets freundlich und aufgeschlossen. Das Leben im Tierheim macht YAHIKO sehr zu schaffen. Sie wird immer trauriger und deprimierter. Einzig die Spaziergänge und das Spielen, mit den anderen Hunden im Auslauf holen sie aus ihrem Tief. YAHIKO ist im Zwinger sehr ruhig, aber wenn es nach draußen geht zeigt sie sich aktiv und ist voller Interesse an ihrer Umwelt. Mit anderen Hunden ist YAHIKO nach dem Kennenlernen gut verträglich. Nur manchmal mag sie einen Hund so gar nicht, wenn er ihr gegenüber distanzlos und aufdringlich ist. Ein freundlicher, geselliger Partner , innerhalb der Familie, wäre aber kein Problem. YAHIKO zeigt sich Katzen gegenüber zunächst freundlich interessiert, aber wenn sie vor ihr weglaufen, versucht sie allerdings sie zu jagen. Eine Hunde erfahrene Katze wäre da von Vorteil. Sollten Sie eine Katze im Haushalt haben, werden wir allerdings einen erweiteten Katzentest durchführen, um sicher zu sein. Für dieses schöne Hundemädel suchen wir eine liebevolle, aktive Familie, die ihr einen Dauerwohnsitz und einen festen Platz in ihren Herzen einräumt und die das Leben wirklich mit ihr teilt, damit YAHIKO wieder aus ihrer Traurigkeit findet.   YAHIKO ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.           Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Aixopluc: TAI, Mischling, 3 Jahre - eine aktive Hündin

      TAI, Mischling, Hündin, geb. 06/2015, Größe: 61 cm, Gewicht: 30 kg   TAI wurde im Tierheim abgegeben, nachdem ihr Besitzer wegen seines Studiums weggezogen war. Er ließ seine Hündin bei einer Bekannten, die aber aufgrund ihres Alters und ihrer körperlichen Verfassung mit ihr überfordert war. So blieb ihr nichts anderes übrig, als TAI ins Tierheim zu bringen. TAI ist eine absolute Menschenfreundin. Sie mag sowohl Erwachsene, wie auch Kinder und benimmt sich sogar in stressigen Situationen wie der Innenstadt und in Menschengruppen tadellos, wenn auch ein wenig nervös. Im Tierheim scheint sie mit der Zwingersituation und den vielen Hunden etwas überfordert und reagiert nervös. So kommt sie auch im Auslauf kaum zur Ruhe und ist dort wenig aufmerksam den Menschen gegenüber. Sobald diese sich aber mit ihr beschäftigen und sie kraulen, wird sie ruhiger und genießt. Mit anderen Hunden kommt TAI sehr gut klar. Sie ignoriert diese und spielt auch nicht wirklich mit ihnen. Ihre ganze Leidenschaft gilt Bällen. Hat sie einen gefunden, so trägt sie ihn stolz durch die Gegend. Sie verteidigt diesen auch mit Knurren gegenüber Artgenossen, hat aber noch nie weitere Versuche der Verteidigung unternommen. Sie warnt lediglich. So kann TAI auch gut mit anderen Hunden in einem Haushalt leben. Allerdings sollten diese eher ruhig und nicht aufdringlich sein. Katzen versucht TAI aus dem Weg zu gehen. Wenn sie allerdings nicht ausweichen kann, dann bellt sie, geht aber nicht vorwärts. So wäre ein Zusammenleben mit Katzen vermutlich möglich, wenn die Katzen sie nicht bedrängen und den Abstand von ihr bevorzugen. Ihre neue Familie sollte aber auf jeden Fall die Tiere vorsichtig aneinander gewöhnen und für beide Seiten klare Regeln aufstellen. TAI ist insgesamt eine aktive, bewegungsfreudige Hündin. Ihre neue Familie sollte daher gerne raus gehen und sie beschäftigen wollen. Neben der körperlichen Auslastung sollte auch die Kopfarbeit bei ihr nicht zu kurz kommen. Dann ist sie sicher ein Traumhund, der jede Familie nur komplettieren kann.             Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Hündin und rüde

      Unsre Hündin wird 7 monate und sie macht Pippi und unser rüde leckt daran und guckt uns an und zittert mit der schnauze.. Was kann das sein?! 

      in Junghunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.