Jump to content

Läufigkeit "abgebrochen"?

Empfohlene Beiträge

Miley   

Hallo,

ich habe mal eine Frage. Gehört zwar eigentlich nicht ins Thema Krankheiten, aber ich wusste nicht wohin sonst.

Meine Hündin ist jetzt 20 Monate alt. Im Juni letzten Jahres war sie das erste Mal läufig. Wenn man davon ausgeht, dass Hunde für gewöhnlich alle 6 Monate läufig werden, wäre es ja im Dezember wieder soweit gewesen.

Im November fing es aber schon langsam an, dass sie so extrem schmusig wurde und nur noch kuscheln wollte, wie auch beim letzten Mal. Aber das war wohl doch nur ne Phase oder so, denn nach einer Woche war das dann auch wieder vorbei.

Ende Dezember, so um den 20. rum, fing das dann wieder an. Da fing es dann auch an, dass die Rüden so langsam mehr interessiert waren als sonst ;-) und vor allem, sind ihre Geschlechtsteile auch sehr angeschwollen. So war es beim letzten Mal auch, kurz bevor sie läufig wurde.

Dieser Zustand hat so ungefähr 2 Wochen angehalten, und dann war alles wieder vorbei :???

Ohne Bluten oder sonstwas. Ich warte schon die ganze Zeit darauf, dass sie läufig wird, aber nichts passiert...

Wie kommt das? Und was war das?? Hat jemand eine Idee??

Gruß, Miley

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
taurigae   

Also ich würde jetzt einfach mal sagen, dass das die Läufigkeit war und sie vielleicht sehr sauber ist, so dass du nix von der Blutung mitbekommen hast?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Maleika   

Es könnte eine trockene Hitze oder sog. weiße Läufigkeit gewesen sein.

Läufigkeitsabbruch kenne ich allerdings auch, das hat mit wechselndem Wetter zu tun.

Lebt deine Hündin bei dir alleine oder hast du weitere Hündinnen?

Im Rudel kommt es auch vor, dass sich manche Hündinnen sich nicht trauen läufig zu werden.

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Miley   

Also als sie das erste Mal läufig war, hat sie schon geblutet. Wenn auch nicht sehr viel, aber stolze 3 Wochen lang.

Einen Wetterwechsel hatten wir in der Zeit ja nicht. Sie ist die einzige Hündin bei mir. Aber ich habe noch eine Katze und einen Kater. Aber mit den beiden wird es wohl nicht zusammenhängen, oder? Sind übrigens beide Kastriert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jasmischka   

Hey,

also ich hatte so etwas auch mal bei meiner Hündin... da war sie auch noch Jung, ist auch so gerade ins 2. Lebensjahr rübergegangen...

Meine Hündin hat sich auch immer so hingestellt zu den rüden. Also arsch hingehalten hehe.

Aber sie hat auch nicht geblutet... Genau die Symthome wie bei deiner hündin...vielleicht braucht die Natur einfach nur manchmal ein bisschen Zeit =)..

ich würde einfach abwarten... Habe ich bei meiner Hündin auch gemacht...

Lg Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bullibande   

Die Läufigkeit läuft nicht immer nach dem selben Schema ab. Die 1. Läufigkeit war bei allen meinen Mädels viel stärker und länger als alle Nachfolgenden.

Bei meiner verstorbenen Rhea wäre einem Fremden nicht aufgefallen, dass sie überhaupt läufig ist. Sie hatte immer nur schwache Blutungen und hat sich auch selbst sauber gehalten. Während einer ganzen Läufigkeit musste ich höchstens insgesamt 10 kl. Bluttröpfchen wegputzen.

Es kommt auch oft auf die Rasse an. Bei meiner Bulldogge ist nach 2 Wochen der Spuk vorbei, bei meinen Bullterriern fing es da erst langsam an gefährlich zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.