Jump to content

Boxer übergibt sich oft

Empfohlene Beiträge

Jasmischka   

Hey,

ich weiß nicht bei uns Menschen ist es ja auch manchmal so...die morgendliche Übelkeit...

Mein kleiner Boxer übergibt sich morgens ab und zu mal... Ich weiß nicht so recht ob es daran liegt das er vielleicht einen empfindlichen Magen hat?

Oder das meine Futterzeiten zu weit auseinander liegen? Weiß jemand vielleicht einen Rat...

Lg Jasmin und Lennox =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
rotfuchs   

Huhu,

wie sieht das erbrochene aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jasmischka   

Hmm eigentlich würde ich sagen nach Galle schaut es aus... Weil er hat ja Morgens nichts im Bauch..

Also eher Magensäure als irgendwas anderes...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gast   

Was bekommt er wann zu fressen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
alles wird gut!   

Herzlich Willkommen im Forum! :winken:

Wieviel Zeit liegt denn zwischen der letzten und der ersten Fütterung?

Wenn die Zeit dazwischen zu lang ist, übersäuert der Magen und der Hund muss sich übergeben. Abhilfe schafft meist ein kleiner Hundekeks oder ein Stück Brot.

Habt ihr evtl. auch einen Magendarminfekt vom Tierarzt ausschließen lassen?

Liebste Grüße

Anne :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jasmischka   

Also er bekommt Morgens und Abends immer Trockenfutter mit ein wenig Nassfutter zwischen ( sonst isst der Schlingel das nicht)...

Und den über den Tag verteil eigentlich immer Möhren, allgemein Obst, Gemüse und Leckerlies...

Also Morgens füttere ich ihn meißtens immer so gegen 8... und abends auch so gegen 18-20 uhr...

Und so gehts ihm Prima er frisst wie immer springt rum usw...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast   

Huhu :winken:

Die Fütterungszeiten liegen etwas lang auseinander.

Gib ihm morgens nach dem Aufstehen ein Stück trockenes Brot oder nen Zwieback oder Hundekuchen.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Brummbär   
(bearbeitet)

Hi Du-

und entgegen vieler Ratschläge ist meine Meinung: unregelmäßige Futterzeiten

Sonst passiert folgendes: Der Magen "weiß" (ich schreib es einfach mal so ;) ), dass er um 8 Uhr Futter bekommt. Also fängt er schon mal um sechs mit der Produktion von Magensäure an, damit die Verarbeitung bei Anliefung auch gleich losgehen kann. Um 7 Uhr allerdings weiß er dann nicht mehr, wohin mit der ganzen Säure, weil er ein wenig übermotiviert war.

Die Beschreibung einfach mal in der Form, damit es anschaulicher ist...

Auch eine mögliche Ursache (im Hinterkopf behalten) wäre eine Futtermittelunverträglichkeit, die sich mitunter auf sehr merkwürdige Weise äußert... selbst erlebt :(

Ach ja..: Gute Besserung für Deinen Lümmel! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.