Jump to content

Brauche euern Rat!

Empfohlene Beiträge

labi   

Hey Ihr Lieben:)

So wirklich Kummer hab ich nicht aber ich bin in einer"Zwickmühle" und möchte gern eure Meinung dazu hören.

Ich dachte mir ich stell das Thema deswegen im"Kummerkasten"rein!

Also ich fange mal an...

Wie schon gechrieben ,habe ich ja den Charly,mein Pflegehund.

Der ist jetzt 2 1/2 und hatte auch schon 7 Besitzer und ist jetzt erst mal bei einer lieben Frau untergekommen die eine tolle Hundeschule besitzt:)Ich bin Charlys "Patentante" und kümmere mich immer wenn es meine Arbeit zulässt um Ihn:)

So nun meine Situation:

Ich nehme mir mitte/ende des Jahres mit meinem Freund eine Wohnung/Haushälfte und wir wollen gerne einen Hund.Ich habe schon Erfahrung mit Hunden,also wäre es nicht mein Ersthund.

Kümmere mich um die Hunde von der Besitzerin der Hundeschule und selber habenn wir ja auch 2Hunde:)

Habe zusätzlich noch 2 weitere Pflegehunde als Urlaubsbetreuung:)

Ich selber habe mir vorgenommen wenn es ein Hund sein soll,dann kein Hund vom Züchter,bitte nicht falsch verstehen.Es gibt klasse Züchter, aber ich finde ein Hund der noch nicht viele Positiven Erfahrungen im Leben gesammelt hat,hat es auch verdient endlich mal ein schoenes Zuhause zu bekommen.

So nun zu meinem Charly:)

Charly soll auch endlich mal ein Zuhause finden aber das ist etwas schwer,weil er so eine schleche Vorgeschichte hat und damals oft geschlagen wurde.

Ihn wurde wenn er gefressen hat ,ins Maul getreten usw...=((genauers weiss ich auch nicht)

Ich arbeite jetzt schon 2 Monate mi ihm und er wächst mir immer mehr ins Herz.Wenn er meine Stimme hört will er sofort zu mir,er ist nur an meiner Seite,läuft mir hinteher...usw...

Die von der Hundeschule meinten das wir super zusammen passen und das e sich bei mir ganz anders verhält als bei der Frau von der Hundeschule.Und er hörtt auch nur auf mich...wenn ich ihn ein Befehl gebe wie zb Sitz oder so...macht er es sofort.Versucht es jemand anderes, ignoriert er denjenigen.

Sein Problem ist das er alles auffrisst ,die Betohnung liegt auf "ALLES"auch Gegenstände,weil ihm langweilig ist und er die volle Aufmerksamkeit haben will d.h ich darf in meiner Wohnung nichts in "Beagel Reichweite" stehen haben...

Und Fressen darf man ihn auch nicht wegnehmen weil dann versucht er zu beißen.

Ich würde ihn sehr gerne die Chance geben ,bei mir sein neues Zuhause zu finden.

Es ist auch schon alles soweit geklärt.Wenn ich Frühschicht habe dann würde ich um 4.30 außem Haus gehen und 2-3 Stunden später würde meine Mutter Charly holen und dann entweder mit zu sich nehmen oder zu der Hundeschule bringen(mir wurde von meiner Bekannten angeboten die ,die Hundeschule besitzt ihn in den 6 Stunden zu ihr und seinem(alten) Rudel zu bringen.

Und wenn ich Spätschicht habe dann genauso.

Jeden 2 Tag ist mein Freund ganzen Tag Zuhause weil er Schichtgänger ist.

Wenn Charly dann mal alleine sein sollte wenn wir z.b einkaufen sind dann önnte er in die Box oder ich geben ihn 2 Räume zu vefügung vor er sein darf,wenn er alleine ist.

Möchte gern wissen was Ihr davon haltet?

Oder mir noch mehr Tipps geben könnt wie ich das mache wenn er alleine ist.

Weil er mir sonst die ganze Wohnung auseinander nehmen wüde!!!

Lg Nina

post-12482-1406415114,26_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
labi   

schade,dachte es schreibt jemand:(ist wohl zu viel zum lesen=(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Tröte   

Huhu,

ich hab dein Thema grad erst gesehen. Schade, das noch niemand etwas dazu geschrieben hat.

Ich fänd es echt toll, wenn du den kleinen Charly zu dir nehmen würdest.

Eigentlich hat er sich dich doch ausgesucht.

Ich denke wenn ihr in Zukunft mehr zusammen seit, wird sein ganzes Verhalten bestimmt immer besser.

Es hört sich ja auch danach an als wenn du immerweiter mit ihm arbeiten würdest.

Die Lösung mit den Zimmern oder auch mit dem Kennel fänd ich für den Anfang gut, vielleicht seit ihr ja auch irgendwann so weit, das er das nicht mehr braucht.

Lass den kleinen Charly nicht hängen, denke nicht so viel darüber nach, denn ganz tief in dir drinnen, weißt du, das ihr zusammen gehört.

Viel Glück und alles Gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Chawo   

Ich finde, Du gehst verantwortungsvoll mit der Entscheidung "Charly" um. So, wie Du alles planst, hat er doch kaum noch Gelegenheit dazu, etwas anzukauen, was er nicht soll.

Die schlechten Erfahrungen werden sich immer wiederspiegeln im Verhalten von Charly. Aber er wird Euch sein Leben lang dankbar sein, wenn Ihr ihm ein beständiges zu Hause gebt.

LG Andrea :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gast   

Der sieht aber nett aus!

Ich würde es machen an Deiner Stelle!

Klar ist das mit dem Alleinsein nicht ganz so toll aber ich denke, so wie Du es beschreibst, ist es gut durchgeplant!

Für die kurze Zeit wo er wirklich allein ist könntest Du ihn vielleicht an eine Box gewöhnen!

Und die Geschichte mit dem alles fressen:

Üben, üben, üben!

Das klappt schon!

Ich finde es super das Du Dir soviel Gedanken machst und das Du die arme Socke aufnehmen möchtest! :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Sushi13   

Hallo,

ich finde es schön, dass Du vor hast ihn zu Dir zu nehmen! Und eigentlich hast Du Dir auf Deine Frage oder Unsicherheit schon selber Antwort gegeben ;)

Du planst das doch alles sehr gut mit ihm und ich denke auch nicht, dass es ein Problem ist, wenn er mal für kurze Zeit in der Box ist. Ansonsten hast Du soviele Möglichkeiten aufgezählt, wer sich noch alles um ihn kümmert. Das hört sich doch für Charly alles sehr gut an.

Vielleicht legt sich auch sein Verhalten, wenn er eine Zeit bei Dir ist, weil er dann auch weiß wohin er gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
labi   

Ich bin sehr Dankbar und bin erleichtert das ihr mich bestätigt in der Sache:)

Jetzt muss ich nur noch meinen Freud davon überzeugen weil er davon nicht so begeister ist weil er Angt um unsere zukünftige Wohnung hat*grins

Aber ich nehme ihn 1-2mal mit wnn ich zu Charly gehe und dann hoffe ich das der kleine Kerl meinen Freund überzeugt.

Kannn man auch das("Beißen")abgewöhnen?

Weil ich ja auch in ein paar Jahren mal Kinder möchte.

Und man kennt ja die kleinen Kinder die immer alles im Mund nehmen.

Und wenn dann die Situation mal so ist das mein Kind dann dem Charly etwas aus dem Maul nehmn will,und er dann versucht zu beißen?

Kann man das trainieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gast   

Eigentlich kann man alles trainieren!

Mach Dir nicht soviele Gedanken bis dahin vergeht ja auch noch Zeit!

Vielleicht ist das dann ja kein Thema mehr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
labi   

ja also im inneren habe ich mich schon entschieden...aber wie gesagt ich muss meinem Freund noch überzeugen zumal der auch Labi-Fan ist;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nadineszwerge   

Du weißt doch scho, das er Dein neuer Hund wird und wenn Dein Freund Dich liebt, wird er sein OK geben.

Das ist dann wahre Liebe.

Kopf hoch, das wird schon..

Selber bin ich auch schon am überzeugen.

In einem anderen Thema wurde mir Bilder von einer Kangal Hündin gezeigt, die auch viel mitgemacht haben muß, auch Ohren einfach abgeschnitten.

Die wäre mein Traum.

Aber 2 pupertierende Hunde mit fast einem Jahr?

Oh Gott, wenn ich die erwische, die mir die Fotos gezeigt hat:kuss:

Das sind ja dann 2 Riesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.