Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Sherry

Habt ihr Leckerli-Rezepte für Hunde - ohne jeglichen Getreidezusatz?

Empfohlene Beiträge

Hallo, Ihr Lieben,

habt ihr leckere Rezepte für selbstgemachte Hunde-Leckerlis?

Sie dürfen allerdings keinerlei Getreidezusätze (auch keinen Reis) und keine Möhren beinhalten.

Bislang arbeite ich mit selbst hergestellten Kartoffel-Chips, mit Rindermett-Frikadellen und Geflügelfleisch. Aber bei Spaziergängen ist das - bis auf die Kartoffel-Chips, aber die sind nicht mehr so wirklich gewünscht! - immer ein wenig matschig und man bekommt fettige Finger unterwegs. Das zu verwendende Fleisch ist (wenigstens im Moment noch) egal, es kann auch gern Fisch oder Geflügel sein, nur Pferd möchte ich nicht verwenden.

Im Namen von Alf danke ich euch schon mal im Voraus für hoffentlich eingehende Rezepte!

LG, Anja

post-6576-1406415114,3_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Thunfischkekse :

1 Päckchen Kartoffelpüreepulver - oder Erbsenkartoffelpüreepulver (da stehen unsre drauf)

30 gr. Speisestärke (auch aus Kartoffeln)

1 Ei (ganz mit Schale,kann man aber auch wegglassen - die Schale-)

1 Dose Thunfisch (mit/ohne Öl)

100 ml Wasser

1 El Olivenöl

Kräuter oder Nahrungsergänzungen (Grünlippmuschelextrakt) wenn man möchte.

Das Ganze zu einem Teig rühren und dann entweder:

Nocken, Kugeln, etc formen oder den Teig noch etwas flüssiger machen und aufs Blech streichen,

bei 180°C. Umluft ca. 15-20 min backen - je nach Dicke des Teigs.

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Dein Hund keine Stärkeunverträglichkeit hat, kannst du auch Kartoffelstärke nehmen zum backen. Habe ich auch am Anfang gemacht.

Katroffelpürree, Hackfleisch, 1 Ei etwas Wasser.

Alles dann aufs Backblech verteilen, am Anfang sind die noch weich wie Pfannkuchen, aber mit der zeit werden die Knochenhart.

Bananenkekse:

Kartoffelpüree, 1 Banane, Rote Beete, Petersilie, 1 Ei

Puten-Kartoffel-Kekse

Kartoffelmehl, Püriertes Putenfleisch, 1 Ei, Biehefeflocken

Ich habe noch soviele Leckerlies in meinem Büchlein, aber alle mit etwas Getreide, dürfen auch keine Haferflocken sein ???

Alles kann man etwas variieren, man kannn auch Leber dazunehmen, alles nach Phantasie. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hier ist das einzige, was ich völlig ohne Mehl bzw. Getreide gefunden habe:

Trockenfleisch selbstgemacht

Zutaten:

ca. 1kg mageres Fleisch (Pute, Huhn, Rind)

Melitta "Cross & Fritt" Backpapier

Viel Zeit!

Das Fleisch in kleine, ca. 1 cm große Würfel schneiden. Fett abschneiden, da es schnell ranzig wird. Die Würfel dicht an dicht auf ein mit dem Backpapier belegtes Backblech legen. Für 1kg Fleisch benötigt man zwei Backbleche. Das erste Backblech bei 150°C im nicht vorgeheitzten Ofen ca. 1-1,5 Stunden backen, damit die Salmonellen abgetötet werden. Dann den Ofen auf 100°C runterstellen und einen dicken Holzkochlöffel in die Backofentür klemmen. So kann die Feuchtigkeit besser entweichen. Wenn sich das Volumen des Fleisches halbiert hat (nach ca. 2,5-3 Stunden), das Blech aus dem Ofen nehmen und dieselbe Prozedur mit dem zweiten Blech wiederholen. Dann das gesamte Fleisch auf ein Backblech legen (eventuell mit neuem Backpapier), und bei 100°C mit leicht geöffneter Backofentür weiter trocknen lassen. Wenn das Fleisch auch innen hart ist, das Blech aus dem Ofen nehmen und weitere 24h an der Luft nachtrocknen lassen, am besten unter Gaze, wegen der Fliegen. Das Trockenfleisch luftdicht und trocken aufbewahren. Es ist ca. ein Jahr haltbar. Aus 1kg Fleisch werden ca. 300 g Trockenfleisch. In einem Umluftherd geht das Trocknen am Besten (ich hab leider keinen!), man kann auch beide Bleche gleichzeitig in den Ofen tun. Dann aber öfters mal die Bleche tauschen!

Hundekuchen mit Quark

Zutaten:

150 g Quark

6 EL Milch

6 EL Sonnenblumenöl

1 Eigelb

200 g gemahlenen Hundeflocken

Zutaten gut vermischen und kleine Kugeln formen. Auf einem Backblech ca. 30 Minuten bei 200 °C schön kross backen. Als Geschmacksvariante kann man noch Käse, Leberwurst, Honig, Speck, Schinken etc. dazugeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe diese Woche einfach knapp 500 g Leber gekauft, mit der Schere auseinander geschnitten und im Herd auf Backpapier bei 180 Grad Umluft getrocknet. So ca. 30 Minuten, bis sie richtig hart und dunkel sind, kommt halt auf die Größe der Stückchen an.

War gar nicht fettig oder matschig, denn wir haben einen Teil Baffo gefüttert, während er im Unterwasser-Laufband lief.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bananen schneiden und trocknen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn es OT ist ;)

Bei Tchi** soll es demnächst einen Dörrautomat geben.

Vielleicht kann jemand was mit der Info anfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ all

Oh, ihr Lieben, ganz, ganz herzlichen Dank für eure schnellen Antworten.

Eure Vorschläge sind ja wirklich genial, ich kann alle Tipps gebrauchen und werde auch alles ausprobieren. Freue mich schon auf Alf's begeisterte Reaktion.

@ Sonneken

Der Dörrautomat klingt hochinteressant.

Ihr seid wirklich eine super Hilfe! :danke :danke :danke

Ganz liebe Grüße,

Anja

post-6576-1406415117,08_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.