Jump to content
Hundeforum Der Hund
Steffi & Danu

Juckreiz! Fellwechsel oder Futter?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

wollte Euch mal fragen was ihr davon haltet :???

Also...Danu krazt und beißt sich im Moment (sei ca. 1 Woche) sehr oft...so oft, das es nicht nur mir (der Hysterikerin) aufgefallen ist, sondern auch meinen Eltern und meinem Freund :D

Jetzt meine Frage...kann das mit dem Fellwechsel zusammenhängen, oder eher nicht...sie kommt jetzt gerade rein...was ich an den vielen Fellmäusen überall jetzt deutlich merke :o

Oder eher am Futter - wir füttern jetzt seit ca. 3 Wochen (etwa) Timberwolf.

Was ich sehr schade fände, denn sonst kann ich mich in keinster Weise über das Futter beschweren - sie frißt es sehr gerne und der Output ist auch wie man sich es wünscht. :prost:

Das Fell ist sonst Top...keine Schuppen, glänzt wie nie vorher und auch die Haut zeigt keine Veränderungen.

Die Suche nach Flöhen verlief bisher ohne Erfolg...ich glaube auch nicht das sie welche hat, denn dann hätte die Katze auch welche und die zeigt garnix an Juckreiz...

Was haltet ihr davon?

Sollte ich da eher mal an eine Futterunverträglichkeit denken oder abwarten und Tee trinken :D

LG Steffi und Danu

post-645-1406411262,78_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du es mal mit ein bisschen Öl im Futter probiert?

Ich kenne allerdings einige Hunde, die im Moment alle mit den Gräsern Probleme haben und darauf sehr sensibel reagieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cleo hat auf Herbstgrasmilben mit extremen Kratzattacken reagiert...........

...ist zur Zeit wohl hochaktuell...und beim Tierarzt war es proppenvoll mit Hunde, die alle das gleiche Problem hatten ........................................

Martina mit Cleo und Tyler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hast du es mal mit ein bisschen Öl im Futter probiert?

Ich kenne allerdings einige Hunde, die im Moment alle mit den Gräsern Probleme haben und darauf sehr sensibel reagieren.

*Hm* das könnte sein, denn sie hat seit neuestem auch ein wenig "Schmodder" am Auge, eigentlich nichts schlimmes, die Augen sind tagsüber sauber und auch nicht gerötet...aber vielleicht hängt es ja damit zusammen..

Welches Öl wäre denn am Besten...normalerweise bekam sie immer Velcote ins Futter während der Haarung, irgendwie habe ich das bisher verpennt :(

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Cleo hat auf Herbstgrasmilben mit extremen Kratzattacken reagiert...........

Ich dachte immer, dann jucken und beißen sie sich v.a. im Pfotenbereich?

Da ist aber absolut nix...das "Juckkartenmuster" verteilt sich v.a. auf den Bereich Rücken, Flanken und Rippenbereich...manchmal am Kopf.

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab ich auch gedacht ?!?

Deshalb hab ich erst mal alles Mögliche weggelasen ..neue Leckerlis , Waschmittel an Schlafdecken , etc.....

Sie kratzen sich auch an den Pfoten und Beinen , die Milben sitzen wohl aber auch gerne am Geschlechtsteil und in den Ohrhäutchen , sowie zwischen den Zehen ..der Bauch muß wohl aber auch gekribbelt haben ?!? der ganze Hund war supernervös durch das ständige Rumgelecke..jetzt weiß ich , dass die Haut bei Milbenbefall leicht orange aussieht....

Martina mit Cleo und Tyler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ja , und ihre Augen tränten , und da hat sie sich auch gekratzt :-S

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Welches Öl wäre denn am Besten...normalerweise bekam sie immer Velcote ins Futter während der Haarung, irgendwie habe ich das bisher verpennt :(

Meine beiden bekommen regelmässig Distelöl ins Futter, und im Frühjahr und Herbst *spendier* ich auch mal ne grosse Flasche Lachsöl, ist noch einen Deut besser, allerdings auch extrem teurer! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich tippe auch auf Herbstgrasmilben. Paula schubbelt sich grad auch ständig. Manchmal hat sie sogar Stellen die beleckt sie so lang bis das Fell weg ist. Im Moment hat sie grade sone Stelle an der Pfote. Ansonsten verteilt sich ihre Aktivität eigentlich hauptsächlich auf Pfoten, Bauch und Flanken.

Welche Mittel bevorzugt ihr denn bei Grasmilben? Ich hab so ein Spray aus verschiedenen ätherischen Ölen und ungesättigten Fettsäuren bekommen. Das soll ich im Abstand von 2 Wochen aufs Fell sprühen. Fettet nicht, aber riecht bissl gewöhnungsbedürftig :D:D Wies heisst weiss ich leider nimmer, weil ich das Zeug umfüllen musste. Flasche war kaputt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

hatten auch vor einigen Wochen den Verdacht auf Grasmilben . . .

was sich aber dann als Floh herausstellte :Oo

Bekam aber den Tipp einfach mal ein weißes Blatt Papier neben den Hund zu legen denn darauf würden Grasmilben reagieren und würden sich darauf setzten . . .

Die würden ein bißchen rot bzw. braun aussehen, daran könnte man das erkennen . . .

wie gesagt, wir hatten "nur" Flöhe, vielleicht hilft es aber euch weiter !

Liebe Grüße

Corinna :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Yorkshire Terrier Futter / Pankreas

      Moin Moin, entschuldigt bitte, falls ich die falsche Kategorie im Forum wählte, wusste aber nicht wo mein Anliegen passender wäre. Meine Geschichte: Wir haben eine Yorkshire Hündin, dieses Jahr 11 Jahre geworden. Gesundheitlich ging es ihr bis heute immer ohne größere Krankheiten bestens. Es ist kein kleiner Yorki, mehr ein Maxi Yorki und wog knappe 6,4 kg (keine großartigen Fettpolster!) Einziges Manko bei ihr, die Zähne. So war es auch wieder vor ein paar Wochen, dass ihr ein Zahn

      in Gesundheit

    • Futter für schönes und starkes Fell

      Hallo liebe Community, ich melde mich mal heute mal mit einem anderen Thema. Momentan füttern wir Trocken und Nass gemischt für unsere Belka. Das Trockenfutter ist von Bosch und das Nassfutter ist Premiere. Sie nimmt eigentlich alles an Futter was sie kriegen kann. Sie kommt von der Straße, daher haben wir uns schon auf einen sehr haarenden Hund eingestellt. Ihr Fell wurde etwas gesünder, allerdings verliert sie immernoch soooo unglaublich viel Fell... Ich hatte früher m

      in Hundefutter

    • Starker Juckreiz, viel Knibbeln an den Pfoten

      Seit ungefähr 6 Wochen hat unser Hund, eine zweijährige kleine Dackeldame names Holly, starken Juckreiz. Zuerst dachten wir natürlich an Flöhe..aber eine genaue Untersuchung samt Kamm, hat das widerlegt. Wir haben das ganze dann noch eine Woche beobachtet und da es nicht besser wurde, sind wir zum Tierarzt. Das war vor ungefähr 4 Wochen. Dieser schloss Flöhe auch aus, sah sich Holly aber gar nicht genau an und meinte, es würde sich vermutlich um eine allergische Reaktion handeln. Ich habe Ihn ge

      in Hundekrankheiten

    • Suche gesundes Futter für meinem Pudel?

      Hallo an alle Habe von meinem Freund gestern eine schöne Pudel bekommen. Jetzt habe ich den Problem das ich nicht weiß  wo kann man ein gesundes Futter für Sie kaufen. Habe nachgedacht zu beginn das Futter in Supermarkt zu kaufen. Aber bin mir nicht sicher, ob das Futter dort gesund ist. Was denkt ihr darüber oder habt ihr zufällig einen Shop zu empfehlen.  

      in Hundefutter

    • Juckreiz und Haarausfall

      Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Mein Schatz hat seit Frühjahr Juckreiz und starken Haarverlust. Großes Blutbild war okay. Eosinophile wegen Allergien waren auf 0. Zu der Zeit war sie auch scheinschwanger. Der TA dachte erst, dass es an äußeren Pollen, Allergien etc. wie Grasmilben liegen könnte. Doch auch später änderte sich nichts an der Problematik. Dann bekam sie Stronghold. 1 Monat vorher gab es Frontline. Das brachte nichts. Es wurde sogar noch schlimmer. Dann sah

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.