Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nici92

Die richtige Menge an Calcium

Empfohlene Beiträge

Huhu,

also ich wollte nochmal fragen, ob ich auch alles richtig mache beim Barfen. Besonders bei der Calciumversorgung bin ich mir noch etwas unsicher.

Oskar müsste nach meiner Rechnung 200g Knochen pro Woche bekommen (er wiegt knapp 15 kg), im Moment bekommt er pro Woche 250g Hühnerhälse und ca. 200g Kalbsbrustbein, denn da ist ja bei beidem viel Fleisch dran.

Also so gesehen bekommt Oskar nur 2x pro Woche Knochen. Ist das zu wenig? Denn ich habe gelesen, dass man jeden Tag Knochen geben soll? Also einmal in der Woche bekommt Oskar ja auch ein Eigelb und da male ich ihm dann auch immer die Schale klein und gebe die mit ins Futter.

Danke schonmal im Voraus für eure Hilfe. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das interessiert mich auch.

Kann man Calcium auch als Ergänzungsmittel geben, oder lieber nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann Calcium durch entsprechende Zusätze ergänzen.

Am sinnvollsten ist Knochenmehl.

Nici92, dein Hund hat nen täglichen Calciumbedarf von ca 1200mg.

Hühnerhälse (mit Fleisch, ohne Haut): 100 g = 1542 mg Ca + 1415 mg P

Also bräuchte dein Hund täglich etwas weniger als 100g Hühnerhälse.

Rind - Brustbein: 100g = 2900mg Ca + 750mg P

Oder täglich knapp 50g Rinderbrustbein.

Da der Körper täglich Calcium braucht und verstoffwechselt, zudem Fleisch zu wenig Calcium hat um seinen Phosphor auszugleichen, ist es sehr sinnvoll, täglich Calcium zu füttern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Auskunft. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@MissLaing: Vielen Dank für die genaue Auskunft. :)

Hast du vielleicht auch noch Calciumangaben für andere Knochen? Oder kann man da irgendwo nachschauen?

Und kann ich denn an einem Tag, wo Oskar keine Knochen bekommt, auch Quark füttern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Barf Broschüre von Swanie Simon stehen eine Menge Knochen drin, im Netz fliegen die auch überall herum, im Natural Dogfood sind auch Werte, hier sind die, die ich habe und für relevant halte.

Hühnerhälse (mit Fleisch, ohne Haut): 100 g = 1542 mg Ca + 1415 mg P

Hühnerhälse (mit Fleisch und Haut): 100 g = 841 mg Ca + 870 mg

Hühnerklein (mit Knochen) : 100g = 950 mg Ca + 570 mg P

Hähnchenflügel (mit Knochen): 100g = 1070 mg Ca + 660 mg P

Putenhals (mit Fleisch, ohne Haut): 100 g = 1750 mg Ca + 730 mg P

Rind - Brustbein: 100g = 2900mg Ca + 750mg P

Lamm, Ziege (ohne Fleisch): 100 g = ca. 14,0 g Ca = 14 000 mg Ca

Hauskaninchen (ausgeweidet, ohne Kopf, Füße und Fell) : 100 g = 1554 mg Ca + 899 mg P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Calcium / Phosphor Verhältis bei Kochenmehl statt RFK

      Moin!   Ich bastel grad am Speiseplan für Herrn Hund. Er ist gerade ein Jahr alt geworden und wiegt 26kg, bei 75mg CA pro Kilogramm Körpergewicht, käme man also auf knapp 2000mg pro Tag. Ausgehend von einem P/Ca Verhältnis von 1:1,2 hieße das also 2000mg Calcium und knapp 1700mg Phosphor. Soweit so gut. Knochen werden allerdings nur gelegentlich gefüttert, daher der Plan Knochenmehl zuzufüttern. Nachdem was ich bisher in Erfahrung gebracht habe liegt der Phosphorgehalt von Rindfleisch bei ca 220mg auf 100g (Muskelfleisch und Innereien überschlägig im Schnitt), was auf die Fütterungsmenge von 600g rund 1300mg Phosphor ergibt.   Nun zur Preisfrage... bei den meisten Knochenmehlen ist der Phosphorateil so hoch (z.b. Grau, 36%Ca / 26%P), das ich bei Zufütterung von 2000mg automatisch zuviel Phosphor dabei habe. Das "beste" (Fleisch)Knochenmehl das ich finden konnten kommt auf 25,5% Ca zu 7% P, damit würde ich dann auf 2000mg Ca und 1850mg P rauskommen, recht nah dran.   Habe ich da irgendwo einen Denkfehler, oder woran liegt es, das mit den meisten Knochenmehlen kein Verhaltnis von 1:1,2 zu erreichen ist (außer bei höherer Ca/P Dosierung)? Algenkalk, Eierschale bzw Calciumcarbonat möchte ich nicht füttern, auch wenn diese einen wesentlich geringe Phosphatanteil haben.     Danke für eure Tipps!  

      in BARF - Rohfütterung

    • Der richtige Umgang mit Assistenzhunden in der Öffentlichkeit

      Nach meinem heutigen Erlebnis (im Plauderthread steht es) habe ich wirklich lange darüber gegrübelt wie man am besten Blindenführhunde, Assistenzhunde, ...  ,die einen anderen Menschen begleiten und sich  im öffentlichen Raum befinden, begegnen soll.  Wie soll man reagieren wenn andere Menschen das "Bitte nicht beachten, ich arbeite." zwar lesen, aber dennoch Kontakt zum Hund aufnehmen oder ihn anderweitig bedrängen/beeinflussen? Hingehen und was sagen? Mache ich die Situation für den Hund dann noch schlimmer? Die Person der vom Hund assistiert wird ansprechen? Die Leute weglotsen und dann was sagen?   Ab wann sollte man einschreiten? Bis wohin sollte man es lieber lassen?   Gedanken die mich beschäftigen, weil ich mich doch unsicher gefühlt habe wie ich am besten reagieren soll. 

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Welcher Hütehund ist der richtige für mich?

      Hallo ich hoffe hier kann mir jemand helfen:) Ich wohne noch zur Zeit in einer kleinen Wohnung mit meinem Freund und 2 kleinen Hunde 1Spitz 1 1/2 Jahre und ein Chihuahua 14 Jahre. Wir kaufen uns nun ein Hof und ich hätte dann wenn alles fertig ist gerne eine großen Hund der so zusagen Haus und Hof beschützt. Ich bin mir bei der Rasse allerdings noch sehr unschlüssig. Ich habe nun schon viel über die Cane Corso gelesen bin mir da aber auch noch nicht sicher ob ich mir das zutraue. Vll kann mir ja jemand eine geeignete Rasse empfehlen. Vielen Dank im voraus    

      in Hüte- & Treibhunde

    • Abgabealter bei Welpen - wann ist der richtige Zeitpunkt?

      Aus einem anderen Thread ist diese Thematik entstanden.   Die dazu gehörigen Beiträge kopiere ich hier rein.   Sollte ich einen post übersehen haben einfach den betreffenden post per Meldebutton melden und einen kurzen Kommentar dazu, dass er hier eingefügt werden soll.  Ihr könnt auch selber kopieren, dann ist es aber nicht in der zeitlichen Abfolge, wie es in dem Ursprungsthread war.                      

      in Hundewelpen

    • erster Hund - richtige Lebenssituation?

      Hallo! Mein Partner und ich haben vor, uns nächstes Jahr einen Hund (Havaneser) anzuschaffen. Ich würde euch gerne im Überblick unsere Lebenssituation vorstellen und eure Meinungen dazu hören. Immerhin ist das eine Entscheidung, die dich einen großen Teil deines Lebens begleitet und das sollte ja vorher gut überlegt sein.
        Also: Zwecks Anschaffung ist zu sagen, dass wir bald in eine große Erdgeschoss-Wohnung mit Garten ziehen. Wenn wir uns einen Welpen holen, werden wir es so timen, dass mein Partner (ist über die Wintermonate immer zu Hause) den Großteil der Erziehung und des "Stubenrein-Machen" erledigen wird, da er dann eben zu Hause ist und genug Zeit hat. Danach geht er Vollzeit arbeiten und kommt erst immer so gegen 17 Uhr nach Hause. Ich arbeite dafür immer von 08.00 - 12.00 Uhr und von 13.00 - 17:00 Uhr und wohne nur 5 min zu Fuß von meiner Arbeit weg. Das heißt wir gehen immer mind. 3 x am Tag spazieren, da ich zu Mittag immer nach Hause komme. 
      So, weiters habe ich die Möglichkeit (aber nur in Notfällen, nicht jeden Tag) den Hund mit in die Firma zu nehmen. Dies habe ich mit meinem Chef schon geklärt (haben bereits 2 Hunde im Büro, die auch ab und zu da sind). 
      Außerdem haben wir dann noch die "Tiersitter", wenn wir beide wirklich mal verhindert sind, da meine Schwiegermutter zu Hause ist und mein Vater in Frühpension ist. Weiters haben wir noch Tante und Onkel von meinem Partner, welche ebenfalls bereits in Pension sind. (Alle wohnen jeweils in einem Haus mit Garten). Mein Partner und ich teilen ein gemeinsames Hobby – das Fischen. Das heißt, dass wir jede freie Minute am Wasser/in der Natur verbringen, wo uns natürlich der Hund begleiten würde J Also, bin schon gespannt auf eure Meinungen!

      in Der erste Hund


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.