Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Melki

EKG bei meinem 2,5-jährigen Balou!?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich war letzte Woche mit meinen Hunden beim Tierarzt zum Impfen. Balou war natürlich auch dabei. Er hatte noch nie irgendwas außer mal so pillepalle Krankheiten.

Sie hat ihn dann abgehört bevor sie ihn geimpft hat und sagt dann zu mir, dass seine Herztöne nicht ganz rund im Ablauf sind. Bin dann erschrocken weil er ist 2,5 Jahre und hatte noch nie irgendwas.

Sie meinte dass wir mal ein EKG bei ihm machen sollten um abzuklären wo das her kommt und was es sein könnte.

Habt ihr schon mal Erfahrungen mit so was gemacht, was es sein kann?

Hoffe es ist nichts ernstes. Er Ist so Putzmunter..... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Charly noch ein Jungspund war, hat sich sein Herzel auch mal unregelmäßig angehört. Allerdings war das im Zusammenhang mit einem Infekt(vermutlich). Wir waren noch zwei mal zur Kontrolle. Das hat sich alles wieder eingerengt. Ich muß vielleicht noch dazusagen, daß Charly ein sehr aufgedrehter Typ ist und erst recht beim Tierarzt. Dadurch pummert das Herz auch noch anders, wie sonst.

Bei Deinem Liebling kann es ja ähnlich sein, wozu ich die Daumen drücke.

Jedoch mit EKG habe ich keine Erfahrung und ob das nötig ist? Kann ich nicht beurteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ein EKG ist ja eigentlich (wenn dein Hd ruhig beim Tierarzt ist) keine belastende (außer für den Geldbeutel ;) ) Untersuchung.

Ein erfahrener Tierarzt kann im EKG schon sehr viele Herzanomalien erkennnen.

Vielleicht will dein Tierarzt nur ganz sicher gehen, dass er nichts übersieht.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

unser kleiner Dobi ist 5 Monate alt und wir haben ihn gerade gestern aus der Uniklinik von einer Herz-OP abgeholt.

Wir wußten von Beginn an, noch bevor wir ihn überhaupt das erste Mal sahen, dass irgendetwas mit seinem Herz nicht in Ordnung war. Die Züchterin war sehr ehrlich und offen. Wir haben uns trotzdem für unseren Attila entschieden. Mit 3 Monaten ging es dann zum Ultraschall und EKG. Hier kann ich nur raten, unbedingt gleich einen Doppler-Ultraschall machen zu lassen. Der brachte dann die (traurige) Gewissheit, dass unser kleiner Mann einen ductus botalli hat. Das Gefäß zwischen Herz und Lunge hat sich nach der Geburt nicht verschlossen. Viele Hundebesitzer wissen nichts von diesem gravierenden Herzfehler, den doch recht viele Hunde haben. Irgendwann schafft es das Herz nicht mehr, das überschüssige Blut aus der Lunge zurück zupumpen. Oft sterben diese Hunde sehr jung, sie fallen beim Toben oder Spielen einfach um.

Wir haben uns für die schonende OP mittels Herzkatheder entschieden, die in der Uniklinik in München durchgeführt wurde. Jetzt ist das Gefäß im Herzen mittels PDA verschlossen und wir konnten unseren Hund nach rd. 48 Stunden wieder wohlbehalten abholen. Die OP war ohne Komplikationen verlaufen und Attila hat nun eine normale Lebenserwartung.

Wenn nun also der Tierarzt unregelmäßige Herztöne gehört hat, würde ich unbedingt die Sache klären lassen. EKG und Ultraschall sind absolut schmerzfrei für den Hund und man kann und soll sogar ständig dabei sein.

Ich drücke fest die Daumen, dass es kein Herzfehler ist!

Viele Grüße

bombo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Du Dich schon entschieden? Manchmal ist Kontrolle ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte heute früh den Termin beim Tierarzt zum EKG.

Er hat das ganz entspannt gemacht, lag da auf dem Tisch und hat alles über sicher ergehen lassen.

Die Tierarzt meinte dass er einen sehr unregemäßigen Puls hat, obwohl er sich nicht bewegt macht sein Puls so Sprünge, mal rauf und mal runter. Sie gibt das jetzt an eine Zentrale weiter, die werten das aus und in 2-3 Tagen muß ich anrufen. Sie meinte es könnte mit der Schilddrüse zusammen hängen. Naja....jetzt muß ich halt wieder abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Melanie,

wenn es in Deiner Nähe eine Klinik gibt mit Herzultraschall und Ekg würde ich Dir dringend empfehlen dort hinzugehen.

Wenn Du jetzt in eine normale Praxis gehst und Du einen "negativen" Befund bekommst, wirst Du sowieso weitergeschickt. Doch in der Klinik werden sie das EKG und die evtl. Röntgenbilder wiederholen. Heißt Du hast schon am Anfang die doppelten Kosten und die sind nicht ohne ....

Ich "darf" die alle 3 Monate bezahlen ....

Drücke ganz feste die Daumen, dass es etwas total harmloses ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werde jetzt noch abwarten bis ich das Ergebnis habe und dann noch einen zweiten Check machen.

Eine befreundete Züchterin meiner Züchterin ist Tierarzt die auf "Herz" spezialisiert ist. Ich denke ich werde sie das nochmals überprüfen lassen und hoffen dass nichts dabei raus kommt und es nur ein "Versehen" war. Er ist ja erst 2,5 Jahre, wär schon echt sch... wenn er schon was mit dem Herz hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry.... ich hatte überlesen, dass Du den Termin schon hattest....

Wurde die Blutuntersuchung schon veranlasst??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein.

Da ich mit Balou noch ein anderes Problem habe, wollte ich sowieso ein Blutuntersuchung machen lassen.

Ich habe mit ihm das Problem dass wenn wir z.B abends zuhause sind und alle liegen ruhig da und schauen TV, keine Bewegt sich. Plötzlich schreckt Balou auf und knurrt. Da fühlt er sich gestört durch irgendwas, keine Ahnung was. Er träumt da nicht und schreckt hoch sondern liegt das und schaut in eine Richtung und plötzlich schreckt er auf und knurrt.

Mein Gedanke war jetzt schon dass er vielleicht einen Tumor hat, was ich NICHT hoffe!!!!!

Deshalb möchte ich demnächst noch eine Blutuntersuchung machen lassen.

Wegen diesem Verhalten meinte meine Tierarzt dass ich mal Abends mit ihm teste, ob er vielleicht nicht richtig sieht bei dunkelheit. Das Verhalten kommt meistens Abends, eher selten tagsüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.