Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

VIER PFOTEN-Protestaktion gegen "Schweine in Tirol lebendig begraben!"

Empfohlene Beiträge

Fordern Sie die Verantwortlichen auf, die grausamen Versuche nie wieder zu starten!

Im Tiroler Ötztal wurden Schweine von „Wissenschaftlern“ grausam zu Tode gequält: 29 unschuldige Tiere sollten nacheinander über 14 Tage hinweg lebendig im Schnee begraben und dabei beobachtet werden, wie sie langsam erfrieren oder ersticken. Es sollte getestet werden, welche Auswirkungen ein Lawinenunfall haben kann.

Doch VIER PFOTEN konnte gemeinsam mit anderen Tierschützern und großer Unterstützung der Medien erreichen, dass die Versuchsreihe nach 3 Tagen abgebrochen wurde. Angeblich soll es diesen Winter zu keiner Wiederaufnahme des Versuches kommen. VIER PFOTEN liegt darüber allerdings keine schriftliche Garantie vor und der zuständige Bürgermeister hat nicht ausgeschlossen, dass nächsten Winter wieder mit solchen Versuchen begonnen wird.

Dass diese hochsensiblen, hilflosen Tiere für einen derartig unnötigen Versuch getötet werden, ist absolut inakzeptabel. Seit Jahrzehnten ist bekannt, wodurch Menschen bei Lawinenunfällen sterben und wie lange das dauert.

Fordern Sie den österreichischen Wissenschaftsminister Dr. Johannes Hahn (zuständig für Genehmigung von Tierversuchen), Dr. Peter Paal (Versuchsleiter) sowie den Söldener Bürgermeister auf, diese Versuche nie wieder zu starten, und die noch lebenden Schweine VIER PFOTEN zu überlassen, damit wir ihnen ein artgerechtes Leben bieten können.

Quelle: HIER KLICKEN

Beim Klick auf diesem Link kann man auch online eine Protest-Mail versenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Mensch kommt immer wieder auf solch grausame Ideen...ich bin fassungslos!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das ist echt das aller letzte!

Man sollte das selbe mit den A*****.... auch tun ! :motz:

Entäuschte Grüße Maja und Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab da grade was im Fernsehen verfolgt. Die Wissenschaftler meinen, daß die Schweine nichts merken, weil sie betäubt werden. Ich rege mich gerade tierisch auf! :wall:

Ich bin der Meinung, daß der Mensch die Gefahren der Lawinen kennt und sich nicht wissens hinein stürzen muss. Tut er es dennoch, dann ........................Helfe Gott!

Aber was tuen sie da mit den armen Schweinen? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wüsste zu gerne, wie viele der ca. 100 Personen, die jährlich durch Lawinen sterben, sich selbst durch Verlassen der Wege in Gefahr gebracht haben ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Laut den jetzigen Nachrichten sind die Experimente gestoppt worden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Teppichwolf, das gleiche hatte ich nämlich heute morgen schon gehört ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Laut den jetzigen Nachrichten sind die Experimente gestoppt worden!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48213&goto=930766

Hoffendlich für immer! :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Laut den jetzigen Nachrichten sind die Experimente gestoppt worden!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48213&goto=930766

Nur für diesen Winter oder dauerhaft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

.....und deshalb ist es auch so wichtig, nicht wegzusehen und die Klappe aufzureissen!!

Tierquälerei im Namen der "Wissenschaft" ist wirklich etwas ganz Abscheuliches.....und die Schweine haben sicher nicht in schicken Schneeanzügen ihr Leben (beinahe)lassen müssen......

Wer fährt schon nackt den Hang herunter.......sorry, aber was ist das für ein Experiment :wall:

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vier Schwarze und ein Hellschwarzer

      Nana sucht ein Zuhause! Nana wurde am 05.04.2012 geboren, ist also dreieinhalb Jahre jung. Sie ist ca. 63cm hoch und wiegt 32kg.
      Sie ist ein Schäferhund-Labrador-Mix, die Menschen einfach nur toll findet.
      Mit Hunden ist sie verträglich, wenn sie ruhig herangeführt wird.
      Nana lebte mit einer anderen Hündin zusammen. Leider vertrugen die beiden sich immer schlechter, obwohl ihr Frauchen wirklich weder Kosten noch Mühen gescheut hat, ein harmonisches Miteinander anzustreben.
      Ich bitte an dieser Stelle auch Abstand von Vermutungen, Mutmaßungen und Verurteilungen zu nehmen!
      Nana ist ein aktiver Hund, sie sollte also zu Menschen kommen, die gerne draußen aktiv sind. Im Haus, bzw. in der Wohnung liegt sie gechillt rum und schläft. Außerdem schmust sie sehr gerne. Sie arbeitet gerne mit ihrem Menschen zusammen. Für Futter würde sie -labbitypisch - wohl auch Fahrrad fahren oder Handstand erlernen
      Momentan lebt sie friedlich mit meinen drei Hunden zusammen. Zwei Chi-Mixe und einem Schäferhundmix.
      Der kleine Benny, der gerade mal knapp über 4kg wiegt, ist ihr liebster Spielpartner. Nana sucht Menschen, die ihr Sicherheit und ganz viel Liebe geben. Wer Interesse an der wunderbaren Maus hat, schreibt bitte eine PN an mich  



      in Plauderecke

    • vier Hunde bellen

      Hallo,   unsere Tochter und wir haben gemeinsam vier Hunde (Möpse), die laut bellend an den Zaun stürmen, wenn sie außerhalb etwas hören.   Soeben kam der Nachbar sturzbetrunken nach Hause und stritt mit seiner Frau auf der Straße. (23:00 Uhr); ich wollte gerade lüften, weil es im Haus so warm war. Unsere Hunde hörten den streitenden Nachbarn und die Hunde stürmten an den Zaun, waren nicht mehr zu beruhigen. Ich hatte zu tun, sie ins Haus zu bringen und der Nachbar brüllte Hundsköter und erschlagen usw.... Ich bin völlig fertig.   Allgemein: wie kann ich den Hunden abgewöhnen, ständig bellend an den Zaun zu rennen, wenn sich draußen etwas bewegt oder sie etwas hören? (Drei Hunde sind Rüden; alle kastriert; ein Weibchen; die Hunde sind 3 und 1,5 Jahre alt).  Ich habe Angst, dass mal Giftköder über den Zaun fliegen.... (der Nachbar ist allgemein sehr ungenießbar; hat große Alkoholprobleme; kaum ein Tag, an dem er nüchtern ist ).  Und ich will nicht, dass er von dem Hundegebell noch mehr provoziert wird.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Vier Wölfe und ein Apfel

      Gerade drüber gestolpert

      in Andere Tiere

    • Tierheim Aixopluc: KOLDO, 1 Jahr, Mix - klein, freundlich, lebendig

      KOLDO: Mischling, Rüde, Geb.: 03/2015, Gewicht: 12,6 kg , Höhe: 36 cm   KOLDO lebte seit Welpenalter bei einer Familie in der Nähe des Tierheims. Von dort ist er einmal abgehauen und da er als Fundhund im Tierheim landete, holte ihn der Besitzer dort ab. Nun ist er wieder als Fundhund im Tierheim gelandet. Diesmal möchte sein Besitzer ihn aber nicht mehr zurück und so sucht der kleine Kerl ein neues Zuhause. KOLDO ist Menschen gegenüber aufgeschlossen und sehr freundlich. Er wünscht sich die Aufmerksamkeit seiner Zweibeiner und zeigt sich als aufmerksamer Weggefährte. Im Tierheim gehen vor allem Familien mit Kindern mit ihm spazieren, denn KOLDO liebt alle Menschen. Er ist an fremden Orten etwas unsicher und schüchtern, so dass es sein kann, dass er beim Einzug in seine neue Familie auch erst einmal etwas ängstlich reagiert. Dies hat aber keinesfalls damit zu tun, dass er die Menschen nicht kennt, sondern liegt an der ungewohnten Umgebung. Es wird nicht lange dauern und er wird seine fröhliche, lebendige Seite zeigen. Im Zwinger zeigt sich KOLDO sehr ruhig. Kommt er aber in den Auslauf oder geht spazieren, so ist er sehr aktiv und lebendig. Mit anderen Hunden kommt KOLDO gut klar, braucht aber einen Moment um festzustellen, dass sie ihm nichts tun. Im Tierheim hat er seine Zwingergefährtin selber gewählt, indem er an Asuas Zwinger vorbei lief und dort nicht mehr weg wollte. Mit Katzen kommt KOLDO sehr gut klar. Er hat Respekt vor ihnen und schnüffelt sehr vorsichtig an ihnen. Daher kann er sicher auch gut mit einer Samtpfote zusammen leben. Wer gibt dem hübschen Kerl ein Zuhause auf Lebenszeit? KOLDO ist kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.  







        Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633-9937313, Handy: 0151-22632537, Mail: iloaixopluc@gmail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@gmail.com Manuela Kroneck, Handy: 0170 2843235 , Mail: mauaixopluc@gamail.com Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 , Mail: hannahaixopluc@gmail.com Eddie Gonzales, Tel.: 08678 7477184, Handy: 0151 54881264 , Mail: office@natural-dog-training.de     Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/  

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Schweine sind ja recht schlau

      Schweine sind sogar intelligenter als Hunde.   -> http://www.peta.de/schweine -> http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2012-05/unterschaetztes-tier-schwein   Rinder sind auch gar nicht so dumm.   Warum haltet Ihr sie (ggf. unbewusst) für weniger Wert als Hunde?   Wie rechtfertigt man für sich den Egoismus "Hundehaltung"? Hunde werden zur Freude des Menschen gezüchtet, die dann über Jahre hinweg nur ernährt werden können, indem man andere Tiere gezielt zum Sterben heranmästet.   Oder blendet man das einfach aus? Ist man ehrlich zu sich selbst oder macht man sich die Welt passend? Möchte man nicht der "Böse" sein und kreiert sich eine Scheinwelt?  

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.